Anrechnung Kindergeld, ALG 1 und Hartz4

Caro87
Caro87
19.09.2011 | 16 Antworten
Hallo

Und zwar: Ich bin am 1.9. mit meinem Freund zusammen gezogen (also er zu mir). Ich bekomme zur Zeit ALG 1 und er Hartz4. Nun hat er heut Bescheid bekommen, das er monatlich 150€ bekommt. Ob da Miete mit bei ist, weiß er nicht. Jedenfalls wird das Kindergeld meiner Tochter bei ihm angerechnet. Ist das rechstens? Sie ist ja nicht sein leibliches Kind! Ich bekomm auch nicht viel an ALG1 und wir haben das mal durchgerechnet und müssten unser Auto abgeben da wir uns das nicht mehr leisten könnten.
Ist das denn rechtens das die Arge die Leistungen für Lucia bei ihm anrechnen?

Danke schon mal
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hm
warum nicht? Ihr wohnt doch jetzt zusammen. Ihr seit doch jetzt eine Geminschaft die mit dem gemeinsamen Geld auskommen muß.
SrSteffi
SrSteffi | 19.09.2011
2 Antwort
ihr seit eine bedarfsgemeinschaft
das heißt ALL euer geld wird mitgerechnet...auch das kindergeld zählt zu EUREM einkommen...es ist also ok :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 19.09.2011
3 Antwort
nein!!!
google mal.... man hat das recht ein jahr auf probe zusammen zu wohnen, ohne das euch gegenseitig etwas aufgerechnet wird....ihr müßt dann angeben das ihr keine bg bildet und jeder für sich selbst aufkommt und das auch jeder für sich selbst einkauft....schau mal bei: Hartz.info nach
Eisblock
Eisblock | 19.09.2011
4 Antwort
@Eisblock
sorry wenn ich das jetzt sage, aber das ist doch dann echt verarsche, wer zieht denn zusammen und kauft dann doch noch jeder für sich ein?! Das wäre ja dann mehr ne WG. So etwas kann sich echt nur der Staat ausdenken. @Caro87: Wenn Du es aber so ageben kannst mach es, keiner hat was zu verschenken.
SrSteffi
SrSteffi | 19.09.2011
5 Antwort
tja
@SrSteffi die gesetze suche ich mir ja nicht aus, nur wer von h4 leben muß hat eh schon wenig und von daher denke ich sollten die beiden das geld nicht verschenken....der staat will es doch so...
Eisblock
Eisblock | 19.09.2011
6 Antwort
Eine...
Bekannte von mir die wohnen auch ein Jahr auf Probe.Aber das muss man glaube ich angeben bevor man umzieht.lg
Annbellin
Annbellin | 19.09.2011
7 Antwort
@Eisblock
das weiß ich, war auch nicht auf Dich bezogen, aber der Staat hat schon manchmal ne Macke . Desween hab ich ja auch gesagt, alles mitnehmen was man kriegen kann.
SrSteffi
SrSteffi | 19.09.2011
8 Antwort
@Eisblock
sorry...aber ein junger mann MUSS bestimmt nicht von hartz4 leben...der kann arbeiten...und wer als "single" hartz4 bezieht ist schon min im 2. jahr ohne arbeit...also anstatt die hand beim staat aufzuhalten sollte man sich schleunigst eine arbeit suchen...egal was :-) und stellen gibts mehr als genug! dann braucht man auch nicht jammern und sowas wie hier das auto wäre bezahlbar! lg
Maxi2506
Maxi2506 | 19.09.2011
9 Antwort
lol
das stimmt aber mal rein gar nicht nur weil man H4 bezieht das man dann laut deiner Aussage @Maxi2506 2 Jahre ohne Arbeit ist. Das ist totaler Blödsinn!!!! @ Caro87 googel mal nach den H4 Rechnern und dann geb mal da Eure Einnahmen ein etc. Dann kannst du genau sehe wer was bekommt!
Sorasta
Sorasta | 19.09.2011
10 Antwort
@Maxi2506
da muss ich dir mal Recht geben. Wer wirklich arbeiten will, der findet auch was. Ich hatte auch Bürokraft gelernt und war erst der Meinung auch in meinem Beruf arbeiten zu wollen. Doch ich musste schnell lernen, dass man flexibel sein muss. Ich habe lange Zeit in verschiedenen Zeitarbeitsfirmen als Produktionshelferin gearbeitet. Natürlich sind 6, 50 Euro/Std. nicht die Welt, aber besser als gar nichts. Ausserdem hat man die Möglichkeit aufzusteigen und mehr zu bekommen und/oder von dem Betrieb übernommen zu werden. Als ich geheiratet hatte, da wünschte das Amt mir noch ein schönes Leben und ich musste ohne die Unterstützung klar kommen. Zu der Zeit fing das gerade erst an, dass auch Patnerschaften mit angegeben werden mussten und diese angerechnet werden und ich finde das auch ok.
DodgeLady
DodgeLady | 19.09.2011
11 Antwort
@Sorasta
nein? warum denn dann? ein gesunder, junger mann kann und sollte arbeiten...egal was...und wenn er das nicht tut ist er min im 2. jahr arbeitslos :-) und wenn masn ergänzendes hartz4 bekommt muß man sich damit nicht begnügen...sondern man kann suchen :-) keiner MUSS von hartz4 leben...aunahmen sind alleinerziehende oder kranke/ältere menschen lg
Maxi2506
Maxi2506 | 19.09.2011
12 Antwort
@maxi2506
ist ja nicht so das er nicht arbeiten will, das problem was er hat ist das das hier sehr wenig arbeit gibt und er weiter weg muss. wenn er auf einem freitag bis abends arbeiten muss und dann sonntag wieder los muss, da fragt man sich warum er her kommt denn das kosten ja alles! so und ohne mich weggehen will er nicht und ich kann im moment auf grund meiner ausbildung die ich mache auch nicht wegziehen. er hat hier wirklich alles versucht.. und er hatte zwar auch arbeit aber dann wurde ihm wegen mangelnder auftragslage gekündigt...
Caro87
Caro87 | 19.09.2011
13 Antwort
@Caro87
nun alles kann man nicht haben...ist ja ok wenn ihr das im moment so macht...aber beschweren, jammern oder gar mehr verlangen solltet ihr dann nicht :-) dann müßt ihr es so hinnehmen wie es jetzt ist oder ihr nehmt das weiter weg arbeiten in kauf...muß ja nicht für immer sein...immer noch besser als vom staat leben :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 19.09.2011
14 Antwort
....
leider ist das rechtens mit der berechnung, als ich mit meinen letzten partner zusammenzog, musste er auch für mein kind aus vorheriger beziehung aufkommen. Das jahr auf probe gilt nicht wenn ein kind des partners mit dort lebt, wir haben es leider durch, sind in widerspruch gegangen der abgelehnt wurde, nach beratung beim anwalt hiess es, es liegt am kind, was mit in der bg lebt.
Petra1977
Petra1977 | 19.09.2011
15 Antwort
@maxi2506
ja da hast du recht... das ist schon echt mies vom staat leben... er war ja auch jahrelang selbstständig nur musste er leider dieses jahr insolvenz anmelden... wollt ja nur wissen ob das rechtens so ist... :)
Caro87
Caro87 | 19.09.2011
16 Antwort
...
hab jetzt unten nix gelesen... zusammenziehen= gemeinsamer haushalt= eheähnliche gemeinschaft... da werdet ihr zusamenn gerechnet, also alle einkünfte, ist leider so...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 19.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Kommt das Hartz4 echt vor Weihnachten?
08.12.2010 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading