wer weiß was

suckuluck
suckuluck
05.09.2011 | 12 Antworten
Hallo Ihr lieben, wer kann mir Tips geben?
Ich habe folgendes Problem;
die Elternzeit ist leider zu Ende. Glücklicherweiße, ... oder auch nicht, haben wir einen Krippenplatz. Das Problem an der Sache ist, er ist nur den halben Tag dort aber heult dann Mittags viel und schläft nimmer durch. Ich habe das Gefühl er ist noch zu klein (ein Jahr) und kann das alles nicht verarbeiten. Das tut mir sehr weh, denn er fehlt mir wenn er dort ist und wenn ich ihn dann endlich mittags wieder habe ist er schlecht drauf...
welche Möglichkeiten Förderungen kennt ihr? Das Landeserziehungsgeld konnte ich nicht beantragen, da mein Mann zu viel verdient.
Leider brauchen wir noch mehr Geld, denn München ist teuer und Schulden haben wir durch einen Betrüger auch...
Wer hat mir Tipps?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Krippe
Meine Maus kam auch in dem Alter in den Kindergarten , allerdings in den, in dem ich gearbeitet habe . Fühlt sich sehr wohl dort und inzwischen arbeite ich dort auch nicht mehr . 2 Wochen sind ja auch eine kurze Zeit , da ist ja bei uns noch nicht mal die Eingewöhnung abgeschlossen und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen , das es meist schwerer für die Mäuse wird , wenn sie später in den Kindergarten kommen !Und unsere Bindung hat auch nicht gelitten !
traumbild
traumbild | 05.09.2011
11 Antwort
danke euch
1000 dank mädels, ich werde dem ganzen noch ne change geben. ist halt echt schmerzhaft für mich das loslassen fällt mir gar nicht leicht danke für eure hilfe, ich bin beruhigt, dass bei euch die bindung nicht gelitten hat DANKE
suckuluck
suckuluck | 05.09.2011
10 Antwort
@suckuluck
mach dir keine sorgen, ich bin auch wieder arbeiten weil wir das gelb einfach brauchten. mein sohnmann war 16 monate und er hat es super gemeistert, mittlerweile geht es sehr gerne, aber anfangs hat er schon seine zeit gebraucht!!! die bindung zu dir wird sich eher verstärken, weil er die stunden die er dann mit dir hat viel mehr genießen wird, so ist es bei mir!!! mach dir keine sorgen. Die kleinen können meist mehr wegstecken als wir denken!!! Mir fiel es auch sehr schwer, aber jetzt würde ich es nie wieder anders machen wollen!!! alles gute euch!!!
Mara31
Mara31 | 05.09.2011
9 Antwort
@suckuluck
Meine zwei Großen waren 11 Monate, meine Kleine war 7 Monate alt. Nein, die Bindung zu mir hat in keiner Weise gelitten, ich bin sogar der Meinung, daß ihnen die Krippen und Kitaerfahrung gut getan hat. Ich weiß, das "Loslassen" ist ganz schön. Und wenn du dir so viele Sorgen machst suche doch nochmal das Gespräch mit einer Erzieherin - übrigens, selbst so klein merken die Kinder schon, wenn du nicht hinger deiner Entscheidung stehst
Unca
Unca | 05.09.2011
8 Antwort
natürlich,
wenn es finanziell nicht geht, dann ist es was anderes. dann würde ich auch wieder arbeiten gehen. also das die bindung leidet denke ich nicht. es ist halt ne riesen umstellung für die kleinen. und das ist es auch wenn sie älter sind. sie müssen sich dran gewöhnen und das kann auch schon mal ein paar wochen dauern. und für die ganz kleinen sind es ja auch erstmal sehr viele eindrücke, die sie verarbeiten müssen... das merke ich schon, wenn wir einen tag lang viel unterwegs sind und mausi sehr viel neues sieht... dann ist sie abends auch total quengelig und kommt sehr schwer runter...
Yvi88
Yvi88 | 05.09.2011
7 Antwort
@suckuluck
Anna Luisa war damal 12 Monate und sie sieht mich seid dem nur 2 Stunden in der Füh und am Wochenende! Sie liebt mich abgöttisch und es festigt unsere Bindung eher....
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 05.09.2011
6 Antwort
@Unca
hei unca, e ist seit 2 wochen in der krippe. ja, warscheinlich braucht das noch. wie alt waren deine mäuse? hat die bindung zu dir gelitten?
suckuluck
suckuluck | 05.09.2011
5 Antwort
@Yvi88
hei yvi, mein mann verdient so viel, dass ich kein landeserziehungsgeld bekomme. das problem ist, die miete hier ist teuer und schulden haben wir auch, wie oben schon erwähnt. glaub ich dir, dass dein kind nicht abgeben könntest, aber was soll ich machen? mich macht das auch ziemlich fertig, kannst dir ja vorstellen
suckuluck
suckuluck | 05.09.2011
4 Antwort
Das
wird mit der Zeit besser, wie lange geht er denn schon in die Krippe? Mein Sohn hat drei Wochen gebraucht um sich einzugewöhnen, meine Tochter etwas länger. Ein schlechtes Gewissen solltest du nicht haben, es schadet deinem Kind nicht - aber es ist eine Umstellung und die braucht etwas Zeit.
Unca
Unca | 05.09.2011
3 Antwort
hi
wielang is dein kleiner ne im kindergarten???? also seit wieviel wochen???wenn er noch net lang da is muss er sich ja auch an alles gewöhnen ...das dauert seine zeit..wenn wir eine neue arbeit anfangen müssen wir uns ja auch erstmal drn gewöhnen...um so älter die klein sind um so schwieriger wird es mit dem kindergarten
annimausi1986
annimausi1986 | 05.09.2011
2 Antwort
Eine weitere Veränderung würde den Kleinen wahrscheinlich noch mehr verwirren
gib ihn Zeit.... mache ihm klar, sage ihm das du ihn wiederholst! Das wird schon!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 05.09.2011
1 Antwort
...
du könntest ja rein theoretisch drei jahre daheim bleiben... verdient dein mann denn nicht genug, dass du noch pause machen könntest? ich könnte mein kind auch so früh nocht nicht abgeben...
Yvi88
Yvi88 | 05.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading