Alimente einklagen?

nicky88
nicky88
22.06.2011 | 7 Antworten
Bräuchte da mal hilfe....wollte nun die alimente einklagen die meinen sohn zu stehen da der vater nicht bzw unregelmäßig zahl...bin nun aufs jugendamt der meinte nur das es gescheiter wäe wenn wir uns das untereinander ausmachen nur geht das leider nicht.wo soll ich mich nun hin wenden aufs gericht den der berater am jugenamt war ned grad der netterste....glg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Beim Jugendamt
mein mann muss auch unterhalt zahlen, und er wird immer vom jugendamt angeschrieben!!! und es ist blödsinn das ihr es untereinander klähren sollt, es muss genau berechnet werden, es sei denn das ihr ein gutes verhältniss habt und es so regelt. aber wie ich lese ist es nicht so!! also dem jugendamt auf die füße treten die sollen den unterhalt berechnen. dann muss dein ex 12 abrechnungen von seinem job vorlegen und dann bekommst du eine genaue auszahlung. Lg jey
Jey82
Jey82 | 22.06.2011
6 Antwort
also
wen dein Ex kein Geld zum zahlen hat ist es sein Pech!!! Meine Bekannte hatte das Problem auch, weil er sich dan ne Neue Familie gegründet hat und nichts mehr von seinen 2 Kids wollte. Sie ist dan zum Jugendamt, die haben ihr so erklärt, die können bis 72 Monate die Unterhaltskosten übernehmen, und ihm wird es wohl als "Schulden" angerechnet, die er dan blechen muss!!! Bedenke, wen du zum Anwalt gehst, musst du für jeden kleinen Brief viel zahlen!!! Wen du nur zu einem "Beratungsgespräch zuum Anwalt" gehst, kostet auch schon 60€! Wenn nicht teurer. Also versuch es mal erst mal nur durchs Jugendamt zu klären. Kann man da nicht anrufen und mit einem anderen Berater nen Termin ausmachen?! :) wen der eine total doof is... drück dir die daumen
Tanysha
Tanysha | 22.06.2011
5 Antwort
mal was anderes
seh ich das richtig dass man die Großeltern auch zum zahlen bringen kann wenn der andere elternteil nicht zahlen kann? http://www.eltern.de/beruf-und-geld/recht/unterhalt-grosseltern.html
Phanthera
Phanthera | 22.06.2011
4 Antwort
...
ich würde mich beim anwalt melden, da das Jugendamt fast gar nichts macht. Aber mal ehrlich wenn der vater kein geld hat der vll zu faul zum arbeiten ist, da hat man pech, ich weiß wovon ich sprech, hab auch einen!
Phanthera
Phanthera | 22.06.2011
3 Antwort
Beantrage die Beistandschaft
Die ist für dich kostenfrei und sie arbeiten solange für dich bis das Kind 18 Jahre alt ist. Sie kümmern sich um alle Arten von finanziellen Probleme, soweit sie das Kind betreffen. Wenn der Vater also nicht regelmäßig zahlen kann oder will, prüfen regelmäßig sein Einkommen, erledigen Titel-Angelegenheiten - ihnen ist der Vater auskunftspflichtig. Die Beistandschaft vertritt Dich bzw. das Kind notfalls auch vor Gericht. Unterhalt solltre man IMMER über die Ämter regeln, da private Einigungen meist in die Hose gehen. Entweder wird ein Elternteil aus Unwissenheit übers Ohr gehauen oder man zahlt einfach nicht, wenn dicke Luft ist ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.06.2011
2 Antwort
...
ich würde als erstes zum fachanwalt für familienrecht wenden, der wird alles nötige unternehmen, obwohl eigentlich das jugendamt zuständig ist.
Petra1977
Petra1977 | 22.06.2011
1 Antwort
hast dir
nen arbeitsscheuen berater geangelt, du arme naja im normalfall geht man nämlich aufs jugendamt und beantragt eine beistandschaft fürs kind und dann kümmern die sich um alles http://www.bmfsfj.de/Publikationen/beistandschaft/root.html also nochmal zurück zum amt und lass dich nicht einlullen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Alimente, Rechte, usw
10.07.2012 | 16 Antworten
Unterhalt rückwirkend einklagen?
30.01.2011 | 3 Antworten
Alimente vom Jugendamt
22.01.2011 | 12 Antworten
er will das umgangsrecht einklagen!
28.12.2010 | 21 Antworten
Umgangsrecht einklagen?
11.03.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading