Hartz IV gestrichen auf Grund von fehlendem Elterngeld

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.06.2011 | 9 Antworten
Hallo ihr Lieben,

vielleicht könnt ihr meiner Cousine helfen.
Sie hat am 23.08.2010 entbunden hat jedoch kein Elterngeld beantragt und durch der neuen Gesetzgebung zum 01.01.2011 heißt es ja, dass Hartz IV Empfänger kein Elterngeld mehr bekommen und jetzt möchte die ARGE, dass sie es beantragt ansonsten würde sie keine Leistungen mehr bekommen.
Ist das so richtig? Hat jemand selber damit Erfahrung gemacht??

Wäre nett, wenn man ihr helfen könnte.

Liebe Grüße
Crazymommy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Wenn Deine Cousine Pech hat wurde sie überzahlt
elterngeld wird ab der geburt für 12 monate bewilligt. wenn man mutterschaftsgeld bezogen hat, sind diese monate pflichtmonate und müssen genommen werden. das mutterschaftsgeld ist auf das elterngeld anzurechnen. daher kommt es fast nie zu einer auszahlung in den ersten 1-2 monaten. wenn es jetzt rückwirkend bewilligt wird kann es passieren, dass das jobcenter gelder zurückverlangt und deinecousine schulden beim amt hat
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.06.2011
8 Antwort
Sicher
weil der Hartz4 Betrag so jetzt ja höher ausfällt, als wenn sie Elterngeld bekäme, nämlich um die 300 Euro mehr da es als Einkommen zählt muß sie es beantragen und die ARGE zieht ihr dann den Betrag von dem ab was sie bekommen würde, machen sie beim Kindergeld doch auch, das hat sie doch auch beantragt und die ARGE zieht die 184 Euro von ihren zu zahlenden Leistungen ab, alles rechtens.
Blue83
Blue83 | 08.06.2011
7 Antwort
@Crazymommy
leider ja
lafra996
lafra996 | 08.06.2011
6 Antwort
...
Sie muss Elterngeld beantragen. Egal ob Hartz 4 oder nicht. Sie bekommt das Elterngeld dann auf ihr Konto und von ihren Hartz 4 Geld gibt's dann weniger weil das Elterngeld angerechnet wird. Also sag ihr: Antrag holen, ausfüllen und vielleicht noch ein paar Zeilen schreiben warum sie erst jetzt Elterngeld beantragt.
-kico-
-kico- | 08.06.2011
5 Antwort
@Crazymommy
ist richtig so ... sie muß sämtlichen Forderungen nachgehen, sonst werden Teile oder alle Leistungen gestrichen
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.06.2011
4 Antwort
ja
muss sie weil es als einkommen anrechnet
amina201011
amina201011 | 08.06.2011
3 Antwort
Natürlich muß sie das beantragen
Elterngeld ist Einkommen und wird bei der Hartz 4 Berechnung voll angerechnet. Sie muß es also beantragen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 08.06.2011
2 Antwort
@lafra996
aber das sie dann keine leistungen mehr bekommt? ist das denn auch richtig so??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.06.2011
1 Antwort
hi
beantragen muss sie es es wird dann beim amt angerechnet. so ist es in unseren bundesland
lafra996
lafra996 | 08.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Was steht mir alles bei Hartz 4 zu?
26.09.2011 | 12 Antworten
Hartz 4! Wie kommt ihr damit klar?
06.09.2011 | 17 Antworten
Eheähnliche gemeinschaft bei Hartz 4
01.12.2010 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading