Freiwillige Unterhaltszahlung, wie siehts damit aus?!

Miyavi
Miyavi
18.04.2011 | 3 Antworten
Hallo :s
Alsoo. So fast die Hälfte ist geschafft (18. Woche). Baby wächst und gedeiht.
Vater ist der Ex und natürlich kommen schon Gedanken auf wegen Unterhalt und Co. Eltern sagen zwar immer wieder, ich soll mir keinen Kopf um ungelegte Eier machen, aber lieber jetzt wo ich das noch kann als später mit Kind im Schlepptau.

So, Frage ist die:
Ich bin aktuell Schülerin und mache Fachabi (Abschluss dieses Jahr) somit ist danach erstmal für mich nur noch das Kind am Start. Und muss (leider) erstmal Geld vom Amt beziehn. (Bin da nich so stolz drauf) Der Kindsvater hat einen Job bei einer Zeitarbeitsfirma, aber verdient da natürlich auch nicht die Welt.
Unterhalt wäre zu teuer, da er selber noch seine Wohnung bezahlen muss. Er hatte jetzt die freiwillige Unterhaltszahlung erwähnt. Aber weder er noch ich haben eine Ahnung davon.

Was genau bedeutet freiwillige Unterhaltszahlung eigentlich?
Wie läuft das ab, wegen dem Amt usw?!

Weiß da evtl jmd etwas? Hat schon jmd damit Erfahrung gemacht?
Hfftl weiß jmd Hilfe :3

LG
Miyavi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Wie freiwillige Unterhaltszahlung? Egal ob freiwillig oder unfreiwillig, Unterhalt wird er zahlen müssen. Wenn er zu wenig verdient, dann wirst du erstmal Unterhaltsvorschuss beantragen müssen. Denn das was ihr bei der ARGE angebt wird dir ja komplett angerechnet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.04.2011
2 Antwort
Unterhaltszahlungen sollten IMMER übers JA laufen
Schon alleine deswegen, weil Du die Unterlagen brauchst für andere Anträge ... Der Unterhalt richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle. Um Deinem Ex entgegenzukommen kannst Du eine Unterhaltsminderung unterschreiben. Diese gilt immer für 6 oder 12 Monate .... lass Dich da bitte mal vom JA beraten. Beantrage die Beistandschaft, wenn Du mit dem Finanziellen nix am Hut haben möchtest. Die steht übrigends vor der Geburt Unterhalt zu, weil Du kein Mutterschaftsgeld bekommst ... kenne mich da aber zuwenig mit aus. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 18.04.2011
3 Antwort
...
das amt wird auf den unterhalt bestehen , da die dadurch weniger zahlen brauchen !!!! Und ganz ehrlich lass es übers JA laufen da bist auf der sicheren seite....
Princess207
Princess207 | 18.04.2011

ERFAHRE MEHR:

freiwillige Beschneidung
20.10.2009 | 61 Antworten
kennt sich jemand mit Unterhalt aus?
06.05.2009 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading