Wichtig, Mutterschaftsgeld

Lyzaie
Lyzaie
12.04.2011 | 21 Antworten
Hallo
Ich bin noch bis zum 26.4 in Mutterschutz, aber am 21.3. ist mein Arbeitsvertrag ausgelaufen. Jetzt hat die KRankenkasse trotz allem nur die 13 Euro überwiesen.
Kann mir wer sagen wer mir den Monat Geld zahlt? Weil stehe jetzt ohne da. Die Krankenkasse und auch das Versorgungsamt kann mir das nicht sagen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten (neue Antworten zuerst)

21 Antwort
Ja,
bei genauer Betrachtung wiederspricht es sich jetzt nicht: 8 Wochen Mutterschutzgeld. Dann waren da noch ein paar Tage übrig bis zum vollendeten 2. Lebensmonat.. Ich glaube es waren 3 Tage... Dann hab ich für die 3 Tage noch Elterngeld bekommen, weil ich ja - obwohl ich arbeiten war - nicht über die 30 Wochenstd. hinausgekommen bin? Oder der Sachberarbeiter hat selbst nicht mehr durchgeblickt...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 12.04.2011
20 Antwort
....
wie gesagt mutterschaftsgeld und elterngeld zusammen geht nich..weil beides lohnersatzleistungen sind...elterngeld dann erst wenn man kein mutterschaftsgeld mehr bekommt...reichts mutterschaftsgeld nich aus hartz4 beantragen, ..reichts elterngeld nich, genau das gleiche....bezugszeiten von mutterschaftsgeld fließen in die berechnung des elterngeldes mit hinein
gina87
gina87 | 12.04.2011
19 Antwort
@AliceimWunderla
ich kanns auch nur so sagen wie ichs weiß..hab auch 2008 entbunden...hab aber aufgrund meiner selbstständigkeit kein mutterschaftsgeld erhalten...hab quasi direkt als mausi da war für 12 volle monate elterngeld bekommen.. sonst is es im AG-AN verhältnis so...6 wochen vor ET und 8wochen nach geburt mutterschaftsgeld in höhe von 13€/tag von kk rest vom AG, und dann 10mon elterngeld wenn man 12mon zuhause bleibt mutterschaftsgeld UND elterngeld zusammen geht nich, weil beides lohnersatzleistungen sind..is eben die frage ob sie wenns kind geboren is noch 8 wochen muschigeld von der kasse kriegt oder nich...da würd ich mich bei der kasse nochma informieren, damit der elterngeldantrag auch rechtzeitig weggeschickt wird, wenn sie kein muschugeld nach geburt mehr bekommt..
gina87
gina87 | 12.04.2011
18 Antwort
Wären es nur die 8
Wochen wäre das kein DIng. Ich hatte einen Jahresvertrag und bin dann erst im Arbeitsverhältnis schwanger geworden, aber meine Tochter kam zu früh und ich habe dadurch eine Verlängerung bekommen. Habe insgesamt 19 Wochen Mutterschutz ^^
Lyzaie
Lyzaie | 12.04.2011
17 Antwort
Also,
insgesamt weniger als diese 300 EUR... Aber Geld ist Geld. Und bei uns wäre das sonst verfallen
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 12.04.2011
16 Antwort
@gina87
Ich versteh es leider immer noch nicht so ganz... Muss dazu sagen: War 2008, kann sein das es jetzt anders ist. Ich dachte auch, dass ich ja Mutterschutzgeld bekomme und daher kein Elterngeld beantragen könnte/ bräuchte. Aber da Mutterschutz 8 Wochen ist, während Elterngeld nach Monaten gerechnet wird, war da ne Diskrepanz von ein paar Tagen. Und dafür habe ich dann noch Elterngeld bekommen, obwohl ich auch wieder arbeiten war... War jetzt nur nen Bruchteil ca. 10% vom Gehalt, aber irgendwie hab ich also doch noch Elterngeld in dem 2. Monat bezogen...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 12.04.2011
15 Antwort
@AliceimWunderla
nach mutterschutz is klar....aber nich während mutterschutz..die frage is eben ob sie die 8 wochen nach geburt nun auch noch die 13€/tag mutterschaftsgeld von der kasse bekommt oder nich..wenn ja gibt es für die 8 wochen kein elterngeld weil mutterschaftsgeld und elterngeld beides lohnersatzleistungen sind und eine kann man nur beziehen..ergo würde sie erst elterngeld bekommen wenns kind 2 mon alt is...bekommt sie nach geburt keine 8 wochen mutterschaftsgeld von der kasse, kann sie direkt wenns kind da is elterngeld beantragen und auch bekommen...
gina87
gina87 | 12.04.2011
14 Antwort
Wieso
gibt es Elterngeld erst nach dem Mutterschutz? Ich bin nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gegangen und wollte für mich daher kein Elterngeld beantragen. Aber als wir uns beim Versorgungsamt haben beraten lassen, war klar, dass ich auf jeden Fall für die ersten zwei Monate Elterngeld beantragen soll...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 12.04.2011
13 Antwort
Ich
habe damals nachgefragt und eintragen lassen wann mein Arbeitsvertrag endet. Da war ich noch schwanger. Die Dame sagte ich muss mich nicht melden. Soll zum Sozialamt rein kommen. Schaffe ich aber heute nicht muss ich morgen machen
Lyzaie
Lyzaie | 12.04.2011
12 Antwort
....
und anrufen is nich...dafür musste persönlich hin
gina87
gina87 | 12.04.2011
11 Antwort
...
das hätteste schon mind. 3mon vorher machen müssen..wirst ja schon länger gewusst haben wann dein vertrag endet beim AG....
gina87
gina87 | 12.04.2011
10 Antwort
wenn
du dich nicht arbeitslos gemeldet haben solltest kann dir noch eine sperre drohen, da du vor verlust der arbeit dazu verpflichtet bist dich arbeitslos zu melden ! auch wenn du in elternzeit bist..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2011
9 Antwort
na
hast du dich denn nicht arbeitslos gemeldet?? wenn ja, bekommst du doch arbeitslosengeld !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.04.2011
8 Antwort
Man
das ist ja kompliziert, dann ruf ich jetzt wohl mal beim arbeitsamt an ^^
Lyzaie
Lyzaie | 12.04.2011
7 Antwort
@Jacky220789
alg1 bekommt sie aber da sie im mutterschutz is nich weil sie aufgrunddessen nich vermittelbar is...ergo hartz4 für den übergang zum elterngeld
gina87
gina87 | 12.04.2011
6 Antwort
ähm
du wusstest doch vorher das dein arbeitsvertrag ausläuft. Wieso hast nicht schon mal ALG 1 beantragt??????....
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 12.04.2011
5 Antwort
würde auch sagen
du musst dich bei der arge melden.denn du bekommst doch auch alg1 oder nicht?
bernsdorf
bernsdorf | 12.04.2011
4 Antwort
hi
wenn dein arbeitsvertrag ausgelaufen ist, musst du dich doch auch arbeitssuchend melden und dann arbeitslosengeld I beantragen. steht dir dann kein elterngeld zu???
Jacky220789
Jacky220789 | 12.04.2011
3 Antwort
Also
steh ich jetzt einen Monat ohne Geld da? Klar habe ich Elterngeld beantragt, aber das gibt es ja erst im Anschluss
Lyzaie
Lyzaie | 12.04.2011
2 Antwort
...
keiner mehr...sobald dein arbeitsverhältnis endet bekommste nur noch die 13€/tag von der kasse da dein AG die differenz nich mehr bezahlen muss..bist ja auch nich mehr angestellt bei ihm...
gina87
gina87 | 12.04.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

WICHTIG! APTAMIL Rückrufaktion
01.08.2012 | 3 Antworten
Fragen zum Mutterschaftsgeld
14.12.2011 | 5 Antworten
Mutterschaftsgeld beim 2 Kind
30.03.2011 | 18 Antworten
Wielange Bearbeitung Mutterschaftsgeld?
06.09.2010 | 4 Antworten
CERAZETTE WICHTIG! WICHTIG!
01.03.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading