Wer kennt sich aus?

herzengutemama
herzengutemama
10.04.2011 | 7 Antworten
Jetzt bitte nicht falsch verstehen !

Mein Partner hat in einer anderen Beziehung 2 Kinder die aber nicht bei uns leben sondern 700 km weiter weg.

Wenn wir jetzt ein gemeinsames Kind bekommen WÜRDEN:
müsste das Unterhaltsgeld seiner Kinder neu berechnet werden oder müsste er überhaubt noch zahlen ???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
von unterhaltszahlungen kann man nur vorrübergehend befreit sein wenn man
Wenn man weniger als 900 euro verdient dann muss man nicht zahlen aber dann sobald man mehr verdient nachzahlen egal welche verbindlichkeiten man noch hat kindsunterhalt geht eben vor. mein ex zahlt auch nicht weil er statt dessen lieber auf 5 zimmern 100qm rum haust und um sein kind kümmert er sich auch einen scheiß... Deswegen hat er inzwischen lohnpfändungen. Die einzigste möglichkeit aus der unterhaltspflicht raus zu kommen ist das man auf alle rechte sowie pflichten verzichtet indem man das kind zur adoption freigibt falls es einen potenziellen stiefvater gibt der das kind adoptieren will.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 10.04.2011
6 Antwort
klar muss er weiter zahlen der kindsunterhlat geht ja vor
für welches kind er jetzt zuerts zahlen muss weiß ich aber nicht.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 10.04.2011
5 Antwort
@Jacky93
nein er will sich nicht drücken, um Gottes willen. Blos wenn man was nicht weis, frage ich gerne andere Eltern
herzengutemama
herzengutemama | 10.04.2011
4 Antwort
ja
natürlich mein mann hat auch kinder ineiner frühren beziehung und wir haben zwei kinder und er muss trotzdem zahlen
babyzwei2010
babyzwei2010 | 10.04.2011
3 Antwort
also.
seine kinder haben mit "eurem" kind dann nichts zutun! er muss für die anderen kinder trotzdem weiterhin zahlen! es sei denn die kinder ziehen zu ihm. ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber kann es sein das der vater sich vor dem zahlen drücken will? Wenn ja ist das ne ganz schöne frechheit. sorry.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.04.2011
2 Antwort
ja klar weoterhin unterhaltspflichtig
Sind schliesslich seine kinder aus der fruheren beziehung.es wird nur neu berechnet.weil dann ja noch ein kind dazukommt.
Smilieute
Smilieute | 10.04.2011
1 Antwort
Klar
müsste er weiter zahlen. Nur weil er neue Kinder zeugt entbindet ihn dass ja nicht von der Pflicht gegenüber dem einzelnen Kind. Ich denke mal dass wird dann vor dem Hintergrund des Gehats und der Anzahl der Kinder erneut berechnet
Kikania
Kikania | 10.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Wie erkennt man echte Wehen?
02.01.2012 | 6 Antworten
wer kennt das 7+2 kein herzschlag mehr
31.10.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading