Kündigung nach Elternzeit?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.03.2011 | 5 Antworten
Geht das? Normalerweise muss der Arbeitgeber einen erst mal zurück nehmen oder? Kann er aber danach die Person kündigen? Frage für eine Bekannte. Sie hat ein Geschäft-wo ihre Angestellte jetzt 2 Jahre in der Elternzeit war. Jedoch hat diese nur Unruhe in die Firma gebracht. (andere gemobbt, im Netz gesurft usw) Meine Bekannte will Sie eigentlich gar nicht mehr zurück nehmen. Da Sie jetzt die 2 Jahren gesehen hat-wie gut alles ohne ihr läuft. Ist zwar gemein die Frage aber weiß jemand wie man eine Kündigung ohne Rechtliche Konsequenzen hinbekommt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
...
nunja ihren ggf vorhandenen resturlaub und den fürs laufende jahr aufzwingend kann sie nich..aber aber eh egal da sie ja weiß das sie gekündigt wird....sie kann sie von der arbeit freistellen nur eben bezahlt... kündigen erst NACH ende der elternzeit unter einhaltung der jeweiligen kündigungsfrist..mind. aber 3mon...erst nach den 3mon wär sie dann offiziell raus
gina87
gina87 | 25.03.2011
4 Antwort
@gina87
Vielen Dank für Deine Antwort und vorallem für dein Verständnis. Für meine Bekannte ist das sicher auch nicht leicht. Aber diese Person ist einfach eine Unruhestifterin. Sie hat die Mitarbeiter untereinander ausgespielt und nur ihren Freizeitkramm gemacht. Meine Bekannte will Sie einfach nicht wieder haben. Wenn ich das richtig verstehe, muss Sie aber erst mal für 3 Monate wieder beschäftigt werden? Oder? Weisst du ob man Sie auch zu Hause lassen kann trotzdem Gehalt zahlt und dann nach 3 Monaten kündigt? Meine Bekannte wäre es das Wert. Sie möchte Sie auf keinen Fall nur einen Tag wieder in dem Geschäft haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
3 Antwort
@Maxi2506
wieso....wenn sie gemobbt hat und nebenbei unerlaubt im netz gesurft hat usw und nur unruhe reingebracht hat usw is es mehr als gerecht so jemanden dann zu kündigen...vorallem wenn man sieht das es auch ganz gut ohne geht usw...wozu dann jemanden teuer beschäftigen der eh nur unruhe reinbringt, mobbt und unerlaubt im netz surft?das sollt sich ma n schlosser hier von mir trauen mitm handy oder sowas rumzuspielen während der arbeitszeit....dann wär was los.... Während der Elternzeit besteht ein so genannter absoluter Kündigungsschutz. Eine ordentliche Kündigung des Arbeitnehmers während der Elternzeit ist grundsätzlich unzulässig. Dem Arbeitgeber steht aber weiterhin die Möglichkeit der außerordentlichen Kündigung zur Verfügung. Der Arbeitnehmer kann dagegen das Arbeitsverhältnis auch während der Elternzeit unter Einhaltung der Kündigungsfristen kündigen. Zum Ende der Elternzeit steht dem Arbeitnehmer unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten ein Sonderkündigungsrecht zu
gina87
gina87 | 24.03.2011
2 Antwort
re
Nein Sie kann nicht im Anschluß an die Elternzeit gekündigt werden, es gibt da eine Schutzfrist von drei Monaten, danach kann sie ganz normal gekündigt werden. LG
deideria81
deideria81 | 23.03.2011
1 Antwort
nein sie muß sie für min 3 monate nehmen...danach
kann sie regulär kündigen sorry aber deine bekannte ist fies....pfui...in diesem geschäft würde ich nichts kaufen lg
Maxi2506
Maxi2506 | 23.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Kündigung in der Elternzeit
10.11.2014 | 9 Antworten
Ich werde nach der Elternzeit gekündigt
08.11.2011 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading