elterngeld für hartz 4 empfänger entfällt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.01.2011 | 23 Antworten
also so wie ich das in den medien mitbekommen habe wird das elterngeld für arbeitende mütter von 67 % auf 65% gekürzt und hrtz 4 empfänger bekommen nichts mehr
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
@Widi
Mh, ich glaube ich hab das was durcheinander gebracht. Na ja, ich bin jedenfalls auch der Meinung, wer Hausfrau ist , der hat auch keinen Anspruch auch Elterngeld, denn es ist eine Ersatzleistung für die arbeitende Bevölkerung. Entschuldigung .... habe bei Dir irgendwie statt FRAU das WORT HAUSFRAU gelesen.
deeley
deeley | 02.01.2011
22 Antwort
@deeley
Ich hab 12 Jahre gearbeitet und bin jetzt 3 Jahre Hausfrau, danach gehe ich wieder halbtags arbeiten... Verstehe deine Frage nicht ganz...
Widi
Widi | 02.01.2011
21 Antwort
@ widi
sorry aber du hast mich da wohl falsch verstanden. wohlhabende "HAUSFRAU" hab ich geschrieben. und wo ich lebe fragst du mich? wie einfallsreich.... :-)
diamond23
diamond23 | 02.01.2011
20 Antwort
guten morgen
wo lebst du denn?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2011
19 Antwort
@Widi
Wenn man Hausfrau ist, dann arbeitet man doch nicht? Also schon - zu hause, aber man hat kein EINKOMMEN/GEHALT/LOHN, also auch keinen Anspruch auf Elterngeld, oder seh ich das falsch?
deeley
deeley | 02.01.2011
18 Antwort
@diamond23
Warum sollte eine Frau, auch wenn deren Mann genug verdienen würde, kein Elterngeld bekommen, wenn sie vorher gearbeitet hat ????? Wo ist da dein Sinn von Gerechtigkeit? Als gut verdienende Familie bist du doch heutzutage mehr der Arsch, als wenn du Hartz IV bekommst. Wir bekommen weder im Sportverein, noch bei den öffentlichen Verkehrsmittel, irgendwelche Vergünstigungen. Kein Wohngeld, kein Landeserziehungsgeld, keine Gutscheine, keine Erstaustattung... Noch schlimmer, Hartz IV Familien werden bei Kitas und KiGa bevorzugt, bekommen vor allen anderen einen Platz und wir müssen eventuell auf teure Tagesmuttis zurückgreifen! Wir müssen mehr Steuern und Abgaben zahlen! Die Faulen sollen Geld bekommen ohne dafür was zu tun?? Komische Ansichten hast du da!
Widi
Widi | 02.01.2011
17 Antwort
hallo
ja lohnersatzleisung ist richtig. aber vor einigen jahren hiess es ja auch noch erziehungsgeld. also eine kleine entlohnung für die schwierige aufgabe das kind/kinder zu erziehen. haben es dann später einfach umbenannt und auf 1 jahr verkürzt um geld zu sparen. und jetzt ist es komplett weg. wieso wird es dann einer hausfrau deren mann genug verdient gezahlt? welche lohnersatzleisung soll es denn für sie sein? lg
diamond23
diamond23 | 02.01.2011
16 Antwort
@blackdaw
Ich bekomme Elterngeld - aber nicht plötzlich mehr Geld. Wenn Hartz4 Empfänger zu dem Regelsatz noch 300 Euro bekämen, dann hätten Sie oftmals mehr Geld, als Frauen, die Elterngeld bekommen, weil Sie vorher gearbeitet haben. Meine Miete wird auch nicht ganz oder teilweise vom Amt bezahlt - das muss ich selbst zahlen von dem geringen Elterngeld+Kindergeld zahlen.
deeley
deeley | 02.01.2011
15 Antwort
@blackdaw
wenn du vorher arbeiten warst bekommts du auch elterngeld..und ich finde diese regelung auch richtig, denn wie schon gesagt ist es eine lohnerstzleistung.niy anderes.wenn z.b beide eltern arbeiten waren, die mutter dann ins mutterschaft geht bekommst sie dieses geld als ersatzleistung..so muss man mal denken..viele vergessen das auch.
joyce87
joyce87 | 02.01.2011
14 Antwort
@TerrorTeenies
also in den nachrichten haben die aber nix gesagt von anrechnen sondern von wegfall also für mich heißt das das hartz 4 empfänger kein elterngeld mehr bekommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2011
13 Antwort
@susepuse
Das stimmt schon. Für Arbeitende wird das Elterngeld auf 65% gekürzt. Und ansonsten njunja Das Elterngeld entfällt nicht - es wird lediglich angerechnet. Ich find's auch blöd, man hätte auch anderweitig Sparmaßnahmen einleiten können, aber so siehts derzeit einfach aus.
TerrorTeenies
TerrorTeenies | 02.01.2011
12 Antwort
@blackdaw
Die € 300, -- sind nicht für die Kinder gedacht, sondern für den Lohnausfall... Und wer vorher nicht arbeitet hat auch keinen Lohnausfall, daher braucht er auch kein Elterngeld dafür. Ich versteh die Aufregung gar nicht, dann bekommen alle Arbeitslosen halt mehr Wohngeld, Hartz IV und und und.... Dafür dass man vorher nichts gemacht hat, ist das doch ne Menge KOhle.
Widi
Widi | 02.01.2011
11 Antwort
Schon.
Aber erklär mir mal bitte, wieso Eltern dann plötzlich m ehr Geld bekommen. Die Kinder haben das Kindergeld-ok. Aber damit entfällt doch auch der "Mehraufwand" durch den Zuwachs, oder? Somit sollte jedes zusätzliche Geld auch zum Wohle des Kindes ausgegeben werden . AUCH das Elterngeld. Zumindest meiner Meinung nach. Oder?? Und wie gesagt, nicht jeder ist scharf auf Hartz4, manchmal fällt man auch unverschuldet darein. Warum MUSS man denn ERST arbeiten, DANACH Kinder bekommen... Ok, dazu hat jeder seine eigene Meinung, will damit auch keinen Zoff provozieren. Aber ich finde es nicht gut, dass zum einen diejenigen bestraft werden, die dem Staat nicht zukreuze kriechen wollen und ihr eigenes Leben gestalten möchten und zum anderen diejenigen benachteiligt werden, die eigendlich alles versuchen , um nach den Prinzipien des Staates zu leben.
blackdaw
blackdaw | 02.01.2011
10 Antwort
@blackdaw
nein das geld ist net für die kinder gedacht sondern für die eltern wegen des lohnausfalls wie kommst du da drauf das es für die kids ist dafür hast ja das kindergeld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2011
9 Antwort
Ich finde diese neue Regelung ziemlich besch***.
Nicht jeder Hartz4-Empfänger will sich zuhause ein schönes Leben auf Staatskosten machen. Aber entweder man ist zu unerfahren oder zu alt. Ich frag mich echt, wie die Politiker das rechtfertigen wollen. Auf der einen Seite schrein sie "Unser Land braucht Arbeitskräfte", aber in der Realität bekommen sie es einfach nicht gebacken, die Arbeitswilligen richtig zu unterstützen. Die ganzen ABM-Stellen beschönigen doch nur kurzfristig die ganzen Statistiken. Und die 300, -€ sind schließlich für die Kinder gedacht, nicht für die Mütter. Also, wer wird mal wieder bestraft?! Die Kinder...
blackdaw
blackdaw | 02.01.2011
8 Antwort
...
Ist auch richtig so. Die Mütter, die vorher gearbeitet haben, die haben ja einen Freibetrag.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2011
7 Antwort
re
ja ich bekomm das elterngeld noch bis 12.04 und dann geh ich wieder arbeiten und das es für hartz 4 empfänger gestrichen wird find ich auch gut aus dem grund weil ich es unfair finde das wir arbeiten und die net
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2011
6 Antwort
Das
es auf 65% gekürzt wird nicht. Das -andere- schon. Aber es betrifft mich auch nicht .
susepuse
susepuse | 02.01.2011
5 Antwort
@susepuse
was meinst denn damit??? findest du es gut oder net???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2011
4 Antwort
@susepuse
was meinst denn damit??? findest du es gut oder net???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.01.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Hartz 4! Wie kommt ihr damit klar?
06.09.2011 | 17 Antworten
Elterngeld Hartz 4
02.06.2011 | 11 Antworten
LOTTO-Verbot für Harz4-Empfänger
10.03.2011 | 37 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading