⎯ Wir lieben Familie ⎯

Ich schäme mich so sehr!

Phanthera
Phanthera
09.11.2010 | 8 Antworten
Hallo ihr Lieben,


Seit heute gehts mir ganz und gar nicht gut, ich schäme mich total von meinen Kindern zu leben.
Heute hatte ich mein neuen Hartz-4 bescheid ab den 01.01.2011 bekommen. Da es ja für Hartz 4 empfänger das elterngeld angerechnet wird, lebe ich nur noch von meinen Kindern. Ich suche nun Mütter oder Väter die es genauso gehen wie mir. Stimmt das ganze was sie machen?
Das kann doch nicht sein dass ich tatsächlich von meinen Kindern lebe, oder etwa doch? Danke für die Antworten

Liebe Grüße eure Phanthera
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Weißt du eigentlich das Elterngeld nicht für die Kinder ist?
Elterngeld ist von ANfang an gedacht gewesen das es ein Ersatz für das Gehalt von Berufstätigen Müttern ist. Das heißt eine Frau die Arbeitet und dann ein Kind bekommt hat vorher Erziehungsgeld bekommen um somit mit dem Kind zu Hause bleiben zu könn, da aber zu wenig berufstätige Frauen Kinder bekommen, hat man das in Elterngeld geändert und man bekommt das nur noch 1Jahr bzw. auf 2Jahre geteilt. Das Elterngeld ist für Frauen und Familien wie es bei mir ist dafür da das man dieses Jahr wo man mit dem Kind zu Hause bleibt alles was Notwendig ist wie: Miete, Strom, Wasser, Versicherungen und Essen zahlen kann. Für das Kind ist das Kindergeld. Ich fand es schon immer eine Unfairnis gegen über Frauen die nur 67% vom Gehalt bekommen und der Hartz 4 Empfänger bekommt alles bezahlt und als Bonus noch mal 300Euro oben drauf. Da ist einfach was schief gelaufen im System was man jetzt einfach in meinen Augen Korrigiert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2010
2 Antwort
Also nimm mein Beitrag nicht so persönlich sondern sehen es
du lebst in der Zeit wo du Elterngeld bekommst weniger von Hartz 4 sondern mehr von Elterngeld was auch für die Eltern um Dinge bezahlen zu können gedacht ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.11.2010
3 Antwort
hi
meiner schwester geht es genau so. sie hat schon letzten monat ihren neuen bescheid bekommen und mich angerufen. sie bekommt erziehungsgeld , kindergeld und auch unterhalt für die kleine und alles wird komplett angerechnet. selber bekommt sie nur noch knapp hundert euro und das war`s dann. miete, strom e.t.c bezahlt dann mehr oder weniger ihre püppi. ich finde es zum kotzen und der jenige, der den tollen einfall hatte dieses geld für alg2 empfänger zu streichen, hatte nur die zahlen aber nicht die kinder und eltern im kopf. jeder politiker beschwert sich über den geburtenrückgang, aber genau dafür tun sie doch alles. ich würde es ja nicht mal schlimm finden, wenn dadurch andere sachen kostenlos werden würden z.b. kita platz o.ä . das würde den eltern sicher nicht im ersten jahr helfen, aber den weg zurück ins berufsleben erleichtern. aber leider denkt da oben keiner soweit!
SusiTwins
SusiTwins | 10.11.2010
4 Antwort
@Lindas_Mama
Ich bin voll und ganz deiner Meinung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2010
5 Antwort
@Lindas_Mama
bei deinen wörter könnte ich schon wieder explodieren, wo hab ich den bitte ein bouns? Meine Kinder werden vom Hartz 4 angerechnet. ich lebe mom vom kindergeld 2x 184 /unterhalt 2x 133/elterngeld 300/wohngeld 270€-. mir wird keine miete gezahlt, mit dem allem muss ich miete usw selbst zahlen, wo ist da bitte ein bouns? 270 wohngeld bedenkt meine 530 € miete nicht! also muss ich von den 300 € elterngeld davon den rest zahlen.
| 10.11.2010
6 Antwort
@Lindas_Mama
eigentlich ist es ja im großen und ganzen richtig was du sagst, aber leider kommen solche aussagen immer von leuten, die vll gar nicht wissen, wie es ist mit alg2 zu leben!? man hört und sieht im fernsehen ja immer, wie toll es einigen familien damit geht . die sind jedoch ausnahmen! wenn du nur den regelsatz bekommst bleibt nichts mehr übrig . ganz egal wie gut du mit deinem geld haushaltest. ob man sich dann trotzdem für ein kind entscheidet, ist jedem selbst überlassen, aber das geld komplett anzurechnen finde ich nicht richtig. wie gesagt, dafür im gegenzug andere sachen kostenlos machen o.k . aber so ist im moment keinem geholfen und auch die meisten muttis, die alg2 bekommen machen keinen anderen job zuhause als die muttis, die aus dem job in den erziehungsurlaub gehen. da kann man wohl keine unterschiede machen. die kosten steigen für beide nur dass sie bei einer personengruppe jetzt nicht mehr ausgeglichen werden sollen!
SusiTwins
SusiTwins | 10.11.2010
7 Antwort
@SusiTwins
Du ich glaube wohl sehr gut zu wissen wie scheiße es istz mit wenig Geld lebe zu müssen. Mein Freund ist Halbtagsstudent und hat 20Std. in der Woche Pflichvorlesung, er darf maximal 20Std. die Woche arbeiten sonst verliert er sein Studentenstatus und dann wird das richtig teuer. Er verdiehnt 8, 55Euro Brutto dann kannst mal ausrechnen was er verdiehnt an Netto und dann kommt noch mein Elterngeld oben drauf von 690Euro was komplett weg ist an Miete und allen kosten die mit Wohnung zu tun haben. Und wir kämpfen auch schon seit 3Monaten das wir Wohngeld bekommen. Aber jammern wir rum. Ach und Hartz 4 haben wir kein Anspruch, weil mein Freund wie gesagt studiert und auf Bafög hat er auch kein Anspruch mehr weil er nur Teilzeitstudent ist. Wir müssen also in der Zeit wo ich in Elternzeit bin mit sehr wenig auskommen, bei uns wird also auch nichts ausgeglichen und es geht trotzdem und es bleibt immer noch soviel über das unsere Tochter jede Woche eine kleinigkeit an neuem Spielzeug bekommt.Ich finde es ist zur Selbstverständlichkeit geworden für die meisten das der Stadt den Bürgern das Geld in denArsch steckt. Denn es gibt nur 3Länder wo es mehr Sozialleistungen gibt, aber das mit anderen Grundvoraussetzungen. Wie zum beispiel in einem Land hat man 5Jahre Anspruch auf Sozialleistungen man bekommt im Monat 1100Euro und das 5Jahre, wenn die 5Jahre erschöpft sind bekommen die ihr restliches Leben garnichts mehr. Es gibt andere Länder wieder um da bezahlen die Arbeitnehmer weniger Steuern und dafür gibt es auch nur minimale Sozialleleistungen. Es ist doch alles einfach Selbstverständlich geworden. Und mal ehrlich es hat jeder das Recht Kinder zu bekommen, aber dann soll man sich bitte auch vorher überlegen wie man diese und sich selber das überhaupt leisten kann. Ob es Familie gibt die einen in dieser Zeit wo man zu HAuse bleibt finanziell unterstützt oder ob da keiner ist der hilft. Und wenn man dann schon ein Kind hat und man sagt man möchte ein zweites oder drittes dann weiß man bevor man es plant mit dem Partner ob man sich das leisten kann oder nicht und muß doch nicht noch unnötig die Kinder in Hartz 4 reinrutschen lassen. Und dann rum heulen das man auf den kosten der Kinder lebt. Naja wenn es so schlimm ist dann kapiere ich es nicht das man zu Hause bleibt und nicht anfängt arbeiten zu gehen.Zeitarbeitsfirmen nehmen doch nun wirklich jeden, da braucht man nicht mal was zu können und Tagesmütter gibt es auch wo man in der Zeit sein Kind hin geben kann, von Stadt zu Stadt wird sogar wenn man eine Stadtliche Tagesmutter nimmt diese vom JG bezahlt wenn man zu wenig verdiehnt. Also sorry in meinen Augen sind das alles nur ausreden. Und mal ganz ehrlich wenn man sich schämt das man von den Kindern lebt, dann würd ich diesen Beitrag nicht hier rein setzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2010
8 Antwort
zum Geld
Ich kann alle Meinungen verstehen, aber es gibt auch viel bei Hartz 4 nicht alle die den Stadt wirklich auf der tasche liegen sehe viele bei uns im Dorf in drei Tagen 4 Kästen Bier, im Sommer liegen Sie Tage lange in der Sonne .Wo wir für den Winder holz machen wenn mein Mann Urlaub und mein Sohn Ferien hat.Und die anderen bekommen zwei riesen fuhren Kohle das kann ich nicht verstehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2010

ERFAHRE MEHR:

ich schäme mich etwas =)
08.12.2008 | 14 Antworten
muss ich mich für meine SS schämen?
08.07.2008 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x