Brauche Hilfe

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.10.2010 | 15 Antworten
Mein Mann und Ich haben geheiratet habe eine Tochter von einer vorherigen Beziehung Sie ist 4 Jahr alt .. der Vater von Ihr hat jetzt Arbeit meint aber nicht zu zahlen .. da ich geheiratet hatte bekomme ich nun nichts mehr von der Unterhaltsvorschusskasse.. wie bekomme ich nun wieder geld von Ihm? Er meinte nur er hätte selber zu wenig und müsste erstmal sehen wo er bleibt aber Ich benötige das Geld von ihm um für meine Tochter Zeug zu holen bin drauf angewiesen..


Was kann ich bloß tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Unterhaltspflichtig
ist er trotzdem, auch wenn Du geheiratet hast. Ich bin auch am klagen, weil mein EX es nicht für nötig hält den Unterhalt für die Tochter zu zahlen.
Rita_Engel
Rita_Engel | 14.10.2010
14 Antwort
@StephanieM
die Beistandschaft kostet dich erstmal nix. Schließlich wirst nicht für dich, sondern für dein Kind gearbeitet. Das geht normalerweise recht fix. Entweder du machst einen Termin aus oder gehst direkt Dienstag oder zu den regulären Sprechzeiten im Jugendamt vorbei. Wenn er bislang nichts zahlen konnte, jetzt aber schon, wird er nicht drumherumkommen auch den geleisteten Unterhaltsvorschuss zurückzuzahlen. Na wenns weiter nix is... Hätte er sich mal auf die 100, - eingelassen.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 14.10.2010
13 Antwort
...
Hast Du schon einen Unterhaltstitel? Es ist richtig, daß Du durch die Heirat keinen Unterhaltsvorschuß mehr für Deine Tochter bekommst. Allerdings muß Dein neuer Mann nicht für Dein Kind aufkommen. Der Kindsvater ist weiterhin zum Kindesunterhalt verpflichtet. Allerdings hat der einen Selbstbehalt von 900 €... also, wenn er weniger verdient, braucht er keinen Unterhalt bezahlen. Aber das muß er ja erst einmal nachweisen, daß es so ist. Geh am Besten zum Anwalt... der KV wird dann mehrmals aufgefordert zu zahlen bzw. sein Einkommen offen zu legen. Entweder kann man das einvernehmlich und außergerichtlich klären oder es kommt zur Gerichtsverhandlung.
sonnenkopp
sonnenkopp | 14.10.2010
12 Antwort
StephanieM
Sorry. aber Beistandschaft ist NUR für Unterhalt zuständig und hat bei mir NICHT lange gedauert!! Ist egal ob Du mit dem Verheiratet warst oder Nicht. Er muß zahlen denn er hat ARBEIT!
wassermann73
wassermann73 | 14.10.2010
11 Antwort
...
War NIE mit dem Vater meiner Tochter verheiratet....Ich weiß auch das er weiter zu zahlen hat....aber übers Jugendamt dauert das auch so lange und Gelder sehe Ich solange auch nicht.....und wie komme ich nun doch an geld heran?habe Ihn gefragt ob er sogar nur 100, -€ zahlen könnte er meinte nur er könne noch net mal 50, -€ zahlen.....er bräuchte tankgeld und essensgeld usw.... und nen anwalt nehmen kostet gelder was ich nicht habe.... hatte mich so daruaf verlassen das er zahlt muss nämlich viele besorgungen machen für die kleine diesen monat....und habe dazu kein geld...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2010
10 Antwort
Klaerchen09
ist ja schon spät und dunkel
wassermann73
wassermann73 | 14.10.2010
9 Antwort
@wassermann73
stimmt
Klaerchen09
Klaerchen09 | 14.10.2010
8 Antwort
er MUSS unterhalt zahlen!!
gehe zum jugendamt die regeln das schon!! da kann er machen was er will, das muss er zahlen! lg alles gute und GRATULATION zur hochzeit
ladyburt
ladyburt | 14.10.2010
7 Antwort
Klaerchen09
Sie hat doch geschrieben daß der vater JETZT Arbeit hat!!!
wassermann73
wassermann73 | 14.10.2010
6 Antwort
aber was ich nicht verstehe
er hat doch bislang auch keinen Unterhalt gezahlt, sonst hättest du doch keinen Unterhaltsvorschuss bekommen oder?
Klaerchen09
Klaerchen09 | 14.10.2010
5 Antwort
Er muß weiter für seine Tochter zahlen, denn er ist der Vater und nicht dein
Mann. Wenn er nicht bereit dazu ist, geh zum Jugendamt und hole dir da Hilfe, bringt das alles nichts geh zum Anwalt. Er hat das Kind in die Welt gesetzt und muß auch wenn du neu Verheiratet bist für das Kind aufkommen. Nur an dich muß er kein Unterhalt zahlen wenn du mal mit ihm verheiratet warst, da der neue Mann für Dich Sorgen muß, aber nicht für dein Kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2010
4 Antwort
also
ich habe auch eine Tochter aus erster Ehe und der Kindsvater zahlt UNTERHALT!!! Deine Tochter ist erst 4 Jahre also geh zum JA und beantrage die Beistandschaft! Da wird der Kindsvater angeschrieben und muß sein Einkommen belegen und dann wird der Unterhalt berechnet. LG
wassermann73
wassermann73 | 14.10.2010
3 Antwort
geh zum Jugendamt
und stell nen Antrag auf Beistandschaft. Dann wird die Unterhaltsfrage für euer Kind ggf. vor Gericht geklärt. Sollte dein neuer mann das Kind adoptiert haben fällt natürlich der Unterhalt weg.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 14.10.2010
2 Antwort
...
also für seine tochter muss er weitehin unterhalt zahlen, nur für dich nciht mehr da du jetzt ja neu verheiratet bist. zur not kannste das übern anwalt machen. bzw. übers jugendamt.
wossi2007
wossi2007 | 14.10.2010
1 Antwort
soweit ich weiss
bekommst du nun nichts mehr! nun soll der neue mann fürs kind aufkommen.. bin mir aber überhaupt nicht sicher ob es so genau ist, sorry. lg
Trine85
Trine85 | 14.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Ich brauche trost
17.12.2012 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading