Versicherung Nach Mutterschutz

LocosBine
LocosBine
06.09.2010 | 20 Antworten
Hallo liebe Mamis . ich stehe der zeit vor einem echten Problem und vielleicht könnt ihr mir rat geben. Ich habe ein sohn der nächsten monat ein Jahr alt wird und meine Krankenversicherung sagt mit dem Tag seines ersten Geburtstags entfällt mein Versicherungsschutz und ich muss mich selbst versichern (130€ monatlich) das ist viel Geld für unsere Kleine Famiele. Eig hätte ich noch anspruch auf Arbeitslosengeld1 aber die lehen ab weil ich wegen dem Klein Kind arbeitsunfähig bin. Und Arbeitslosengeld2 lehnt ab weil mein Lebenspartner zu viel verdient. Bei ihm mit versichern geht nicht weil wir nicht verheiratet sind!
Die Frau vom amt sagt entweder trennen so entsteht anspruch auf arbeitslosengeld2 oder heiraten weil er mich dann versichern kann.
Meine Frage ist das wirklich so das sie Ämter über den stand meiner Beziehung entscheiden?

Hoffe ihr könnt mir helfen liebe Grüße locosbine
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
....
ja weil du es nur hast splitten lassen....du kriegst im 2. jahr im prinzip den anteil ausgezahlt, den du sonst in der regel in dem einem jahr bekommen hättest....es wurde ja nur geteilt...daher is man nur das eine jahr in dem man regulär das elterngeld bekommt beitragsfrei versichert...würdest du im 2. jahr jetzt sagen du willst wieder arbeiten gehen könntest du das problemlos machen ohne das dir der verdienst ans elterngeld angerechnet wird, eben weil du ja nur die restsumme bekommst die du ja sonst in dem 1 jahr auch bekommen hättest... wenn auf den vater aber eh kein verlass is, würd ich auch erstma schauen ob es nich besser wäre auszuziehen...er müsste dann ggf aber unterhalt ans kind zahlen, eben weil ihr ja nich zusammen wohnt und daher vom amt so warscheinlich auch nich als paar geltet...so jetzt zahlt er ja für euren lebensunterhalt..sprich miete, lebensmittel etc pp...und das würde er ja nich machen wenn du ausziehst
gina87
gina87 | 06.09.2010
19 Antwort
mhhhhhh..
ja ich hab schon mit dneen telefoniert und die sagen das erste jahr ist beitragsfrei und dann nicht mehr das ich das elterngeld splitten lassen hab hat nichts mit dem versicherungsschutz zu tun. mal sehen wie wir das hin bekommen vielleicht zieh ich doch einfach mit dem kleinen aus. ist glaub ich so das sinnvollste. und finanzelll gesehen auch das beste! Jetz erstmal unseren ersten geburtstag feiern und dann weiter um die probleme sorgen :D lieben dank
LocosBine
LocosBine | 06.09.2010
18 Antwort
....
:-) ich hät ja zb auch 2 jahre nehmen können...sprich 1 jahr elterngeld und das 2. dann als erziehungsjahr....alg1 hät mir ebenso nich zugestanden eben weil ich mit mausi zuhause gewesen wäre und somit dem markt nich zur verfügung gestanden hätte und für hart4 verdiente mein partner zuviel....ergo hät ich nur das kindergeld gehabt was seinerzeit 164€ betrug.... und hätten wir nich geheiratet hät ich mich fürs 2. jahr auch freiw. versichern müssen wir haben nun in dem 1. jahr geheiratet und ich hät mich im 2. bei meinem mann versichern lassen können, hätte aber dennoch nur das kindergeld als einnahme gehabt...keine leistungen vom amt etc und das war nich traggbar..ergo musst ich nach 1 jahr wieder arbeiten gehen.... ansonsten ruf ma bei der elterngeldstelle an und frag nach wie es is bzgl. der versicherung WÄRHEND DEM BEZUG VON ELTERNGELD....ob man da auch als arbeitsloser beitragsfrei versichert is oder nich....im 2. und 3. ja eh nich weil du nix mehr beziehst..
gina87
gina87 | 06.09.2010
17 Antwort
@LocosBine
einmal hätte auch gereicht ^^
LocosBine
LocosBine | 06.09.2010
16 Antwort
alles klar ...
wenn mein freund nach hause kommt bekommt er erstmal nen heiratsantrag :D ^^ ich danke dir ganz herzlich liebe grüße
LocosBine
LocosBine | 06.09.2010
15 Antwort
alles klar...
wenn mein freund nach hause kommt kriegt er erstmal nen heirats antrag ^^ ich danke dir ganz herzlich lg jasmin
LocosBine
LocosBine | 06.09.2010
14 Antwort
...
naja gut mir wär auch nix anderes übrig geblieben wenn wir nich geheiratet hätten als mausi 10mon alt war... hab 1 jahr elterngeld bekommen ...ja hätten wir in dem einen jahr nich geheiratet, hät ich nach dem 1 jahr auch alles selber zahlen müssen...eben weil ich als unverh. nich in die familienvers. meines partners gerutscht wäre.... durch die heirat wäre ich reingerutscht, hätte aber bis aufs kindergeld keine eigenen einkünfte gehabt und das hätten wir uns nich leisten können ergo kam mausi mit 1 jahr in die kita und ich geh seitdem wieder arbeiten....wenn ihr es euch leisten könnt die 130€ mindestsatz an die kasse zu zahlen is es ja kein thema...bei uns wäre es auf weitere ein oder gar zwei jahre nich möglich gewesen und das obwohl mein mann relativ gut verdient..aber wohnung etc pp will ja auch bezahlt werden also entweder einer zieht aus, ihr heiratet, du zahlst oder suchst dir nen job..anderes geht nich
gina87
gina87 | 06.09.2010
13 Antwort
job...
ich hätte ja schon längst ein job nur mein kind ist nicht mal ein jahr und ich finde zu mindest in den ersten 2 jahr brauch er seine bezugspersonen sprich mama und papa ich finds für kindergarten und so noch zu früh zu mal die meisten nehem die kurzen eh erst wenn sie trocken sind. Allerdings is auf papa kein verlass und oma und opa wohnen zu weit weg. Ich hab also das große los :D
LocosBine
LocosBine | 06.09.2010
12 Antwort
...
oder aber du suchst dir nen job und bist dann darüber versichert.... ne info noch....in deutschland herrscht seit 2007 versicherungsPFLICHT!!!! sprich du MUSST dich irgendwie versichern...sei es nun privat oder freiw. in der gesetzlichen kk..... es is gestezl vorgeschrieben das man sich ab 2007 versichern muss...da kommt man nich drum rum....sonst musst du alle behandlungen arztkosten etc selber zahlen und solltest du wieder arbeit finden und somit wieder als pflichtmitglied eingestuft werden, kann die kasse alle beiträge für den zeitraum in dem du nich versichert warst zurückfordern...und das is unterm strich ne ganze stange geld...
gina87
gina87 | 06.09.2010
11 Antwort
....
das is dann natürlich pech und dann is es auch so wie du beschrieben hast.... du stehst ja während der elternzeit in keinem arbeitsverhältnis mehr....eben weil dein ausbidungsvertrag ausgelaufen is und du somit arbeitslos warst.... klar du warst mehr oder weniger pflichtmitglied da das amt ja für den kurze zeitraum deine kk übernahm...aber nach dem bezug von elterngeld, während dem du beitragsfrei versichert warst, beziehst du ja nichts....alg1 steht dir nich zu, da du aufgrund der betreuung deines kind nich vermittelbar bist und dem arbeitsmarkt somit nich zur verfügung stehst... hartz4 kriegste auch nich, da dein freund zuviel verdient....und da ihr zusammen wohnt bildet ihr eine bedarfsgemeinschaft in der jedes einkommen angerechnet wird.... ergo heißt es, entweder freiw. versichern für die 130€ noch was, einer zieht aus damit du hartz4 kriegst oder halt heiraten damit du in die familienversicherung deines freundes bzw dann ehemannes einsteigen kannst....
gina87
gina87 | 06.09.2010
10 Antwort
hey......
ja ich habe arbeitslosengeld1 und mutterschaftsgeld bekommen...
LocosBine
LocosBine | 06.09.2010
9 Antwort
....
was für gelder hast du denn vom 8.monat bis zur geburt erhalten? du musst doch für den zeitraum auch irgendwie versichert gewesen sein...
gina87
gina87 | 06.09.2010
8 Antwort
@cherry_nina
so lange du elterngeld beziehst bist du beitragsfrei versichert....die elterngeldstelle meldet der kk automatisch den zeitraum in dem du elterngeld erhälst und die stufen dich dann auf beitragsfrei ein.... der einzige haken bzw das einzige was man der kk sagen müsste is, wenn du 2 jahre elterngeld splittest, aber dennoch 3 jahre zuhause bleibst, musst du der kasse sagen das du 3 jahre zuhause bleibst... wenn ich mich recht entsinne steht auf dem elterngeldbescheid nämlich nur der zeitraum drauf in dem man elterngeld bekommt.....
gina87
gina87 | 06.09.2010
7 Antwort
...
während der elternzeit ist man beitragsfrei gesetzl. krankenversichert, wenn man vorher pflichtversichertes mitglied war....sprich vorher normales arbeitsverhälntiss... warst du vorher selbstständig und warst somit freiw. gesetzl krankenversichert entfällt der anspruch auf eine beitragsfreie versicherung nach dem bezug von elterngeld... oder wenn man privat versichert is... ansonsten bist du für max. 3 jahre beitragfrei versichert, sofern du soviel elternzeit beantragt hast....das müssen die ja auch vorher wissen... is bei der rentenkasse übrigens genauso...auf antrag kann man sich auch dort für zeiten der kindererziehung beitragsfrei versichern lassen
gina87
gina87 | 06.09.2010
6 Antwort
@jenny-86
Ich werde mich mal erkundigen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
5 Antwort
@cherry_nina
so wurde es mir gesagt, solange du in Elternzeit bist, bist du Beitragsfrei versichert. Ich bin zwar mittlerweile verheiratet, aber immernoch über mich selbst versichert. LG Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
4 Antwort
....
In der Zeit in der du Elternzeit genommen hast, bist du Beitragsfrei versichert, läuft diese ab, musst du dich selbst versichern, oder heiraten, oder getrennte Wohnung nehmen, das du Anspruch auf ALG2 hast, somit bist du dann wieder versichert bei deiner KK... Ansonsten bleibt dann nur der Weg, das du dich selbst versichern musst...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
3 Antwort
huhu...
ich bin ja nicht mehr im beschäftigungs verhältniss meine ausbildung war zu ende da war ich im 8. monat schwanger! ich bekomme elterngeld auf 2 jahre hab es splitten lassen. Hab grad in meinem elterngeld bescheid nach geschaut die schreiben garnichts von versicherung :-( LG jasmin
LocosBine
LocosBine | 06.09.2010
2 Antwort
@jenny-86
Hi... Also ich habe während der SS nicht mehr gearbeitet und bekomme nun Elterngeld für 2 Jahre. Da mein Mann Soldat ist kann ich mich nicht bei ihm familienversichern und sollte mich selbstversichern. Bin ich denn solange ich Elterngeld bekomme sowieso versichert?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010
1 Antwort
Hallo
Du bist doch während der Elternzeit beitragsfrei versichert. Für wieviele Jahre hast du denn Elternzeit genommen? Bei uns wäre es so gewesen, dass ich 1 Jahr Elterngeld bekommen hätte und danach die letzten 2 Jahre auch noch Beitragsfrei versichert gewesen wäre. Steht auch so im Elterngeldbescheid. Lg Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.09.2010

ERFAHRE MEHR:

Mutterschutz 1,2 oder 3 jahre?
03.02.2013 | 12 Antworten
Elternzeit endet kurz vor mutterschutz
23.05.2012 | 10 Antworten
wer haftet?
01.12.2011 | 21 Antworten
mutterschutz früher?
22.11.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading