Mal wieder ein frage von mir

timmy2102
timmy2102
20.08.2010 | 15 Antworten
mich würde gene mal interessieren was ihr besser findet?!

die bildungskarte oder das der satz der kinder hochgesetzt wird ..
ich persönlich bin eher für die chipkarte und zwar für alle kinder egal mob hartz4 oder nicht ..
denn wenn man so überlegt wenn zb die eltern das hartz 4 bekommen geht es wirkloich zu den kindern oder wird damit nicht irgendein anderer scheiss getrieben?

würde mich wirklich interessieren ..

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ja
Ich denke genauso wie du--Bin voll dafür für die chipkarte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2010
2 Antwort
also
ich finde diese karte persönlich auch viel viel besser... dann ist klar, das dafür ausschließlich etwas gutes für das kind bzw für die kinder getan wird. wennder regelsatz hochgesetzt wird, ist es ja nicht sicher, ob davon mal in den zoo gegangen wird oder mama und papa sich vielleicht ne stange zigaretten kaufen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2010
3 Antwort
Karte
Denn mit der Karte kann man sich weder Zigaretten noch Alk kaufen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2010
4 Antwort
-----------
ich bin für die Karte. Mein Mann verdient sehr gut und wir kommen gut über die Runden. Und bereits unsere jungen Kinder wollen in ihrer Freizeit so viel machen . Und das ist bei Kindern von Hartz-4-Empfängern sicher nicht anders. Auch sie brauchen die Chance auf Förderung.
Noobsy
Noobsy | 20.08.2010
5 Antwort
hab da jetzt
nicht viel von mitgekriegt wenn ich ehrlich bin obwohl wir auch derzeit hartz beziehen aber ich wäre im allgemeinen einfach dafür mehr fördermöglichkeiten anzubieten bzw die möglichkeiten der bildungswege mehr gleichzustellen....für uns ist zb eine spätere schule in der spezielle begabungen oder talente gefördert werden unerschwinglich und das bereitet mir jetzt schon kopfzerbrechen! ich werde zwar mit sicherheit wenn meine tochter in die schule kommt kein hartz mehr beziehen aber trotz allem als alleinerziehende sicherlich kein monströses einkommen haben und daher denke ich sollte da mal von grund auf was getan werden um mehr gleicheit zu schaffen bzw allen kindern die gleichen möglichkeiten zu bieten!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2010
6 Antwort
Her mit der Karte denn...
wenn man nur den Harzt4 satz anhebt tut man meist damit nicht den Kindern sondern den Eltern nen gefallen! Die können sich dann mehr Kippen kaufen, oder sich das teurere Handy leisten oder oder oder...denn leider ist es nunmal meist so das das Geld NICHT den Kindern zugute kommt. Das wird durch die Chipkarte verhindert....desegen bin ich ABSOLUT DAFÜ!
Loonetta
Loonetta | 20.08.2010
7 Antwort
..
wäre auch für die Karte, soll ja den Kindern zu Gute kommen und nicht den Eltern
Xantula
Xantula | 20.08.2010
8 Antwort
...
Jeder kann abrutschen, aber durch die Karte haben Kinder von Hartz IV Empfängern die Chance, überhaupt erst mal hoch zu kommen. Ob sie die Karte nutzen oder das Modell wirklich funktioniert oder so umgesetzt wird wie propapiert, sei dahin gestellt. Ich hab das allerdings bisher nur am Rande mitgekriegt. Jedenfalls denke ich, dass es bei keinem, der voran kommen will, an den Finanzen scheitern sollte. Kommt ja der Gesellschaft auch wieder zu Gute, wenn man was für den Fachkräftenachwuchs tut, wobei sicher nicht alle Hartz IV Empfänger von mehr Geld Alkohol und Zigaretten kaufen würden.
Myrmidone
Myrmidone | 20.08.2010
9 Antwort
P.S.
Allerdings denke ich, dass es gewissen Familien ein Stück Verantwortung abnimmt, und das halte ich für weniger gut. Viele davon sitzen doch eh nur da und schimpfen vor sich hin, der Staat sei daran Schuld, dass sie den Arsch nicht hochkriegen. Man sollte schon auch die Eltern mehr in die Verantwortung nehmen. Das ist für manche halt auch wieder Futter zu sagen: "Hey, mein Sohn ist ein Taugenichts, aber er kann nichts dafür. Der Staat ist Schuld daran, dass mein Kind trotz der Bildungskarte in die Fußstapfen seiner Eltern tritt und von Beruf Talkshowgucker mit Fachgebiet Rauchen und Bier ist. Das hätten wir ihm doch auch beibringen können". Gibt ja schließlich Leute, die an allem etwas auszusetzen haben, so lange sie nichts dafür tun müssen.
Myrmidone
Myrmidone | 20.08.2010
10 Antwort
Nichts gegen Hartz 4-Empfänger
aber da ist gleichberechtigung für alle angesagt , und zwar Bares gegen Beleg --so kann man durch die Karte nicht in seiner erzieherischen Freiheit eingeschränkt werden und mit Geldauszahlung kein Schindluder getrieben werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2010
11 Antwort
@Moppelliese
Das wäre dann der wichtigsten Zielgruppe wieder zu anstrengend und sie würden drauf verzichten. Vielleicht gibt es aber bald sehr viele Schreibwarenläden mehr, oder ebay hat bald jede Menge Artikel in einer gewissen Rubrik mehr.
Myrmidone
Myrmidone | 20.08.2010
12 Antwort
@Mymidone
Das stimmt teils, das viele zu faul sind, das wär aber auch mit der Karte so , außerdem kann man sie nicht nach "Wahl"sondern nur begrenzt einlösen was auch nicht immer machbar sein wird von wegen Entfernung, denk ich, wiederum würde den Kommunen die eh alle kronisch pleite sind ein hoher Kostenaufwand für die Lesegeräte entstehen und dann raten wir mal , wer das wieder zahlen muss.Ausserdem haben nicht nur Hartz4 Empfänger das Problem, sondern viele andere Familien auch, wir auch .Mit 4 Kindern können wir nicht das ermöglichen was wir gern tun würden.und wir kriegen keinerlei soziale Leistungen ausser Kindergeld.Auch der Mittelschicht sollte man unter die Arme greifen, denn die haben auch nicht immer mehr sondern manchmal auch weniger als Harzt 4, nicht bös gemeint!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.08.2010
13 Antwort
@Moppelliese
Seh ich auch so. Ich war noch nie arbeitslos und kenne das Leben eigentlich gar nicht, ohne für irgendwas lernen zu müssen. Das Geld für die Bücher, die ich in den letzten 10 Jahren ausgegeben hab, hätte locker für nen Kleinwagen gereicht, und ich hatte noch nie wirklich dick die Kohle. Ich hab mir die Bücher halt "vom Mund" abgespart und auf vieles verzichtet. Dafür musste ich halt nur zwei Bewerbungen schreiben, als ich mir nen neuen Job gesucht habe.
Myrmidone
Myrmidone | 20.08.2010
14 Antwort
@Moppelliese
mir geht es nicht darum das nur hartz4 bezieher das bekommen sondern das dies generel für alle kinder gelten sollte..denn wenn nur hartz4ler diese möglichkeiten hätte wäre dies auch wieder eine ausgrenzungs möglichkeit..schau mal die eltern beziehen hartz 4 nach dem motto..wenn dann schon chancengleichheit für alle und da ist auch die mittelschicht miteinbezogen...so meinte ich es eigentlich...
timmy2102
timmy2102 | 20.08.2010
15 Antwort
@timmy2102
Vor allem Leute, die arbeiten und zu wenig verdienen. Letztendlich wird die Karte aber vermutlich sehr teuer werden. Die Mitarbeiter in den Jobcentern, die sich darum kümmern sollen müssen bezahlt werden. Die Karten müssen bezahlt werden. Das System muss bezahlt werden. Somit wird das Geld nicht in vollem Umfang an die Kinder gehen. Die Firmen, die sich um das System bewerben, wittern natürlich jede Menge Knete. Wenn man das jetzt für alle Kinder in Deutschland machen will, wirds richtig teuer und spätestens dann ist der Kosten-Nutzen-Faktor im Arsch. Vor allem, wenn man bedenkt, dass eine Umstellung auf ein solches System kein Ersparnis bringt, sondern nur noch mehr Geld verbraucht, das natürlich wieder der Steuerzahler raus rücken muss. Die Idee an sich ist gut, aber man sollte da Leute rechnen lassen, die was davon verstehen, damit das Hand und Fuß hat. Ich bezweifle, dass in Berlin auch nur eine Person sitzt, die das beherrscht.
Myrmidone
Myrmidone | 21.08.2010

ERFAHRE MEHR:

Was ist besser Zestica oder Pre-Seed?
21.01.2014 | 4 Antworten
Wird immer besser..
10.11.2012 | 21 Antworten
Spart ihr? Mich würde mal interessieren
24.03.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading