Widerspruch gegen die ARGE

shorty68
shorty68
26.07.2010 | 11 Antworten
HuHu ..
Ich hab voll das Problem..
In 28 tagen soll mein Sohn auf die Welt kommen und die ARGE hat den Antrag für die Erstlingsausstattung abgelehnt da ich angeblich dafür selber aufkommen könnte. Der Haken ist aber ich habe nur 356 € im Monat und lebe mit meinen 17 Jahren bei meinen Eltern bzw. Mutter und Lebensgefährde die mich zur Zeit auch nicht wirklich groß unterstützen können, was dem Arbeitsamt ja auch vorliegt. Von ProFamilia etc. höre ich auch nur das sie mir nicht helfen können und ich widerspruch einlegen soll.
Mir fehlt des komplette Kinderzimmer für mein Zwerg sonst habe ich ja alles !

ABER ICH HABE KEINE AHNUNG WAS ICH DA SCHREIBEN SOLL !
Kann mir da jemand von euch helfen ?
Wäre echt voll toll.

GGVLG && danke im vorraus !
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
es gibt sowas wie mütter in not. http://www.zbfs.bayern.de/ und bei der arge kannst nix machen. du bist bei deinen eltern somit werden die mit angerechnet. sry :/ u hej, es muss nicht immer das teuerste sein. es gibt auch second hand läden. musst einfach mal googeln. und schau bei dir am landratsamt mal nach mütter in not oder so. oder beim jugendamt, die helfen auch
ref-on-ice
ref-on-ice | 26.07.2010
2 Antwort
arge
hallo, ich lasse alles von meinem rechtsanwalt überprüfen und er schreibt mir auch die widersprüche.habe schon ein paar erfolge gehabt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2010
3 Antwort
oder
was ich hier jetzt schon öfter gelesen hab ist, das viele raten, zur caritas zu gehen.. vielleicht probierst es da mal. wünsch dir viel glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2010
4 Antwort
ansonsten würde ich es so in etwa schreiben:
.... Widerspruch Sehr geehrte Frau..oder Herr..., aufgrund Ihres Schreibens vom ... , in dem Sie mir keine Erstlingsausstattung genehmigen, lege ich Widerspruch ein und möchte, das der Antrag erneut geprüft wird. Aufgrund meines niedrigen Einkommens ist es mir nicht möglich, ein Kinderzimmer für mein Baby zu kaufen. Bitte geben Sie mir schriftlich Bescheid. Mit freundlichen Grüßen ... Oder so ähnlich halt... Kann deine Mama dir nicht helfen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2010
5 Antwort
@knisterle
danke. doch könnte schon aber ich versuch des so gut wies geht selbst durchzubringen das sie immoment sehr viel zu tun hat / unterwegs ist !
shorty68
shorty68 | 26.07.2010
6 Antwort
nimm mir das nicht übel,
aber sollte dir in solchen dingen nciht deine mama unterstützung bieten? wenns ie dies schon nicht finanziell kann dann doch wenigstens bei dem schriftverkehr... da du erst 17jahre bist und bei deinen eltern wohnst, müssen sie für dich aufkommen...das einkommen deiner eltern wird also mit angerechnet.wenn das amt dann feststellt das du keinen anspruch hast, kannst du da nicht viel machen. geh doch mal zum jugendamt oder zur kirche, caritas etc..... ansonsten hast du ja im monat 356€ davon kannst du doch sicher ein gebrauchtes bett kaufen und die anderen sachen... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.07.2010
7 Antwort
mh
ich glaube aber wenn sie ja noch zuhause wohnt müssen doch die Eltern noch für Sie aufkommen da sie ja noch minderjährig ist etc. Hast du keinen Antrag bei ProFamilia gestellt? Dort kann man sowas auch beantragen wie auch bei der Caritas. Aber ich weiss das man dies nur bis zu einer bestimmten SSW machen kann. Eventuell bist du schon zu spät dran. Aber versuchen kannst du es dennoch mal. Es gibt auch noch die Evangelische Kirche ist egal ob du selber evganelisch oder Katholisch bist.
Sorasta
Sorasta | 26.07.2010
8 Antwort
hi
geht es sich mit dem geld das du jetzt bekommst wirklich nicht aus??? sind ja 356 im monat.. und wenn das kind dann da ist bekommst du ja auch geld... bei uns in österreich gibts sowas überhaupt nicht... da muss die mami die sachen fürs kleine schon selber bezahlen :)
Teenie-Mami
Teenie-Mami | 26.07.2010
9 Antwort
...
....auch wenn deine eltern/deine mutter kein geld haben um dich zu unterstützen, ist es für die arge wahrscheinlich genug. da du erst 17 bist und dort wohnst, wird deren einkommen nunmal mit angerechnet... sonst kauf dir doch ein bett und wickeltisch bei ikea??? die sind ja teilweise günstig....zb das babybett sniglar kostet 39€. muss ja nich gleich ein bett für 200 sein. babydecke und kopfkissen braucht man nicht. nur noch ne wickelkommode dazu... und schon hast eigentlich alles was das baby am anfang braucht. ansonsten vll mal bei ebay schauen??? oder in nem secondhand shop... lg
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 26.07.2010
10 Antwort
deine eltern!
müssen ab denn tag der geburt NICHT
Trine85
Trine85 | 26.07.2010
11 Antwort
HÄ, noch mal :)
deine eltern müssen ab dem tag der geburt NICHT mehr für dich auf kommen! dann bist du eine eigene bedarfsgemeinschaft. ich würde zu einem anwalt gehen, der kostete dir nichts!! denn du alleine kommst gegen die arge nicht durch. Auf jedenfall wiederspruch einlegen, am besten der anwalt schreibt das. alles gute
Trine85
Trine85 | 26.07.2010

ERFAHRE MEHR:

Arge, in der SS arbeiten?
06.03.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading