Unterhalt

Sorasta
Sorasta
28.06.2010 | 25 Antworten
Guten Morgen an alle und an die die nicht schlafen können.

Ich habe eine Frage bezüglich Unterhalt.

Und zwar kenn ich jemanden der Unterhalt zahlen muss für sein Kind aus seiner letzten Beziehung. Ist ja vollkommend OK so.

Nun ist derjenige in einer neuen Beziehung schon seit langer Zeit und da wird
demnächst Nachwuchs erwartet.

Wie verhält sich das ganze dann mit dem Unterhalt? Muss er dann weiterhin auch den Unterhalt zahlen oder übernimmt das dann die Unterhaltvorschusskasse dann wieder.

Demjenigen wurde vom Anwalt schon mal gesagt sobald sein Nachwuchs da ist würde das wegfallen das er es selber überweisen muss und es würde die Unterhaltsvorschusskasse dann wieder übernehmen.

Hat da jemand Erfahrung drüber oder kann mir da jemand etwas zu sagen bzw. zu schreiben wie sich das ganze dann wieder verhält?


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten (neue Antworten zuerst)

25 Antwort
@kungfupanda - und nicht nur für die ex zu zahlen,
ist ja nun eigentlich ebenfalls mit dem Verweis auf die GLEICHBERECHTIGUNG beantwortet. Denn wer diese ERNSTHAFT einfordert, muß also auch als Frau den eigenen Selbsterhalt bestreiten wollen-Amt nun selbst hielt sich ja für viel schlauer: Und hatte ihr dieser den "Floh" in das Ohr gesetzt, man würde es ja auch so pfänden können?! Leider hatte man nicht mit meiner Entschlossenheit an diesem Punkt gerechnet! Traurig nur: Nun bezahlte diese Konfrontationshaltung des JA nun 6 Jahre der Steuerzahler. Und glaube mir - ich hätte der Mutter Zucker in den Hintern geblasen!!! Ich wollte also ganz klar zahlen. Habe das Geld zu obigen Verfahren sogar in schönen Scheinen auf den Tisch gelegt... Und wieder mitgenommen.
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
24 Antwort
@kungfupanda - Im Ausland funktionierts - wohl gerade weil es dort das (groß)-deutsche Jugendamt nicht gibt?!
Wir müssen hier gar nichts Neues werden? Und zu was eigentlich????? Etwa zu Terroristen, wie die Supermami....
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
23 Antwort
@steven_berlin
teil 2 und nicht mehr so wie vorher, denn auch ein papa hat das recht auf eine neue familie und neues glück und nicht nur für die ex zu zahlen. ich verstehe auch die väter die nicht zahlen, weil sie das kind nicht bekommen, ich verstehe nur die nicht, die es eh nicht sehen wollen und lieber arbeitslos sind als das sie für ihre kinder zahlen müssen..... das so vielen vätern in deutschland unrecht getan wird stimmt, und an dieser situation muss sich was ändern die frage ist nur wie..... aber durch aufmerksam machen der öffentlichkeit ist schon mal der erste schritt getan....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
22 Antwort
@steven_berlin
ja ich sehe das ja ganz genau so.... irgendwie müsste man da abhilfe schaffen... wenn ein kind nach der trennung den kontakt zum vater verliert sollte man einen gezwungenen umgang durch das ja haben müssen, und wenn man dort sieht das das kind das auch will und sie sich verstehen, dann sollte es für eine mutter genauso strafbar sein, wenn man sein kind nicht dem vater gibt, wie nicht geleistete uh zahlungen... doch leider fehlen in deutschland auf dem jugendamt einfach qualifiziert und unvoreingenomme mitarbeiter/innen weil die einfach zu dämlich sind welche einzustellen. ich bin zwar eine mutter, dessen kind kein kontakt zu seinem leiblichen vater hat, troztdem vertrete ich voll ung ganz deine meinung ein kinb hat das recht auf beide elternteile und eine mutter hat nicht das recht aus verletztem stolz und ehrgefühl das dem kind zu nehmen, dabei aber noch die hand für den unterhalt auszustrecken, genaus finde ich es gut das einer mutter nur noch ein jahr unterhalt für sich zu steht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
21 Antwort
@kungfupanda - Ich rede über ECHTE Väter,
und nicht über solche, die es intellektuell nie werden können. Ich bin mir durchaus bewußt, das es auch soetwas gibt!!! Und ohne jetzt Deine persönliche Situation in Abrede stellen zu wollem: Dennoch bleibt es in der BRD Tatsache, das laut einer letzten Panorama-Sendung 170.000 Kinder gibt, die die kompletten oder wenigstens große Teile von Familien verlieren. Und das zieht sich quer durch alle soziale sowie berufliche Schichten. Darunter sind hochdotierte Ärzte, Anwälte genauso vertreten, wie der sogenannte "Durchschnittsmensch". Und darum sollten wir uns einfach kümmern, nicht ständig die Extreme präsentieren. Man kann eben keine Gesetze gegen Idioten machen - ganz egal, wie "wir" uns hier auch anstrengen mögen!!!! Deswegen kann man doch nun nicht nach solchen "Vorbildern" nun etwaige "gesetzliche" Rahmenbedingungen schaffen - wem nützt denn das??? Unseren Kindern???? Ganz sicher nicht.....
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
20 Antwort
@Petra1977 - Ich glaube Dir - und es ist mir persönlich trotzdem völlig EGAL!
Das Problem der "Staatsmacht" war einfach darin begündet, das sie sich selbst stets und ständig in eine Art Massenhysterie "hypnotisierten". Man war - wohl wie in der Bild-Zeitung - stets der Meinung, das man nun "irgendwie" stets einen durchgedrehten, herumgrölenden oder sonstwie kollabierendem Manne zu erwehren hatte: Statt dessen kam ihnen aber ein ganz ruhig lächelnder Typ entgegen, der sogar in diesen Extremsituationen mit eiskalt-gelassenen Humor nun so überhaupt gar keinen Angriffspunkt bot !!! Ich war ja schon von Kindheit an auf soetwas ausgebildet - verursacht also nicht die Spur von Stress bei mir....
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
19 Antwort
@steven_berlin
teil 2 ich den kontakt zu seinem vater aufrecht erhalten will... und glaub mir ich hab ganz viel geschluckt und in kauf genommen und auch ganz viel schuld für sachen die er getan hat auf mich genommen, nur damit mein kind ein gutes bild von ihm hat.... als er ihn dann allerdings im suff am telefon als hurrensohn beschimpft hat, war es für den kleinen endgültig vorbei...... und nun akzeptiere ich diese entscheidung... trotzdem rufe ich ihn ab und zu heimlich an um ihm zu sagen wie es dem kleinen geht und was er so macht, er wird auch am wochenede einen anruf von mir bekommen wo ich ihn über das erste zeugniss informieren werde, aber auch er hat eingesehen das er zu viele fehler gemacht hat und auch wenn er sich geändert hat und nicht mehr trinkt akzeptiere und respektiere ich die entscheidung meines kindes, er weiß ich hab die nummer und er weiß auch wann immer er will er kann und darf ihn anrufen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
18 Antwort
@Petra1977 - Ich glaube Dir - und es ist mir persönlich trotzdem völlig EGAL!
Ich habe in den Jahren zwischen 2004-2006 auf einer "Frontlinie" von 400km einen Krieg mit der Polizei aufgezogen, das den Steuerzahler allein ca. 2 Milionen Euro gekostet hat. Denn beispielsweise gab es allein in Erfurt 2 Wochenenden 4 Tage 6-8 stündige Hubschraubereinsätze, an denen mal 4, mal 6 Helis beteiligt waren. Zudem kommen die monatelangen Stellungskriege mit der Polizei hier in Berlin, sowie mehreren SK-Einsätzen. Und was war regelmäßig das Ende vom Lied? Erst hatte man sich tagelang bemüht, meiner "habhaft" zu werden, und wenn man mich dann hatte, konnte man mich nicht einmal mitnehmen - bzw. mußte mich nach 30 Minuten wieder laufen lassen. Mein Junge könnte also allein schon dadurch mit einem Porsche zur Schule fahren. Und da sind ja die Gerichtskosten, Unterhaltsvorschüsse, Verfahrenspfleger, Tagesmütter noch gar nicht drin.
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
17 Antwort
@steven_berlin
ich kann dich durchaus verstehen, auch wir hatten einen fall in der familie, dem kind ging es bei der mutter und wir haben diesen vater unterstützt im kampf um sein kind und haben den kontakt zu ihr abgebrochen, heute lebt sie bei ihrem vater und hat sich super toll entwickelt wird nun bald 17 meine cousine ist meine noch einzig lebende richtige verwandschaft, trotzdem bereue weder ich noch meine familie diesen schritt getan zu haben, denn wir haben es nur zum wohl des kindes getan... aber das war ein langer, harter kampf der jahre gedauert hat.... allein das war schon für mich der grund das egal was passiert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
16 Antwort
@steven_berlin
ist aber so ob du es glaubst oder nicht auch mein freund musste deswegen rein aktuell weiss ich das mein ex wieder wegen unterhalt sitzen muss.
Petra1977
Petra1977 | 28.06.2010
15 Antwort
@kungfupanda - Sorry für das Doppelposting!!!!
Ich arbeite beruflich mit Computern - hab also keine Ahnung davon ! Genauso, wie eben das Berliner Jugendamt eben nichts von Kindern versteht ?!
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
14 Antwort
@kungfupanda - Ich bin knallhart dazu erzogen worden
um eine militär-berufliche Laufbahn einzuschlagen. Und genau schon aus diesem Grunde interessiert mich MEIN PERSÖNLICHER Verlust nun erst an 2., besser sogar 3. Stelle: Es geht mir um das Kind allein. Das ist mit einem Schlag seiner GESAMTEN Familie beraubt worden, was sonst nur durch einen Einschlag durch eine 500kg-Bombe mitten in mein Wohnhaus zu bewerkstelligen gewesen wäre. Und vor diesem Hintergrund mußte jedem Einzelnen klar sein, das ein solcher "Papa" nun zum Gegenschlag ausholen wird. Denn ob ich dabei drauf gehe, ist mir persönlich einfach Wurst - aber bitte nicht auf den Rücken meiner Kinder. Denn die können nicht dafür!!!! Sonst endet es eben - meiner Meinung nach in gnaz GERECHTER Weise , wie in Afghanistan...Und das mein Kind mehr als nur "Interesse" hat, das läßt sich nicht nur an Fotos, sondern auch an Aktenlagen beweisen.
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
13 Antwort
@kungfupanda: Ich bin knallhart dazu erzogen worden,
um eine militär-berufliche Laufbahn einzuschlagen. Und aus dem Grunde interessiert mich MEIN PERSÖNLICHER Verlust nun erst einmal an 2., besser gesagt sogar 3. Stelle: Es geht mir um das Kind allein. Das ist -Amt-Akten beweisen.
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
12 Antwort
---
im endefekt ist es immer schwer zu urteilen... mir tut jeder vater leid der sein kind nicht sehen darf, obwohl er es will aber wie gesagt, bei uns war es grad umgekehrt und ich kämpfe immer noch für das geld meines sohnes, denn es gehört ihm und nur ihm wenn ich es irgendwann bekomme, kommt es auf ein konto und wenn er volljährig ist darf er entscheiden was er mit macht.... über unterhalt und umgangsrecht kann man sich glaub ich tot streiten und es gibt soooooo viele verschiedene fälle darüber wird man sich nie einig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
11 Antwort
genau
das wollte ich auch schreiben :-) meine ist jetzt 13 jahre jung und will seid 3 jahren nicht´s mehr von ihm wissen... das wir besser gesagt sie kein cent von ihm kriegt ist logisch aber manche kinder sind sooo reif und sagen "ach ich scheiß auf das geld von dem der soll mich ja in ruhe lassen" aber das JA wird sich das geld schon holen was sie meiner kleinen vorgestreckt haben... am ende haben wir damit aber garnichts mehr zu tun... es sind nich immer die böööösen mami´s nein nein manchmal sinds sogar kinder die ihren vater verweigern und das JA sagt dann auch man kann kein kind zwingen... weil sich der erzeuger das net glauben wollte
wonny1980
wonny1980 | 28.06.2010
10 Antwort
@steven_berlin
hab dir ja schon mal gesagt das natürlich auch mehr als genug fälle gibt, wo die väter voll und ganz die leidtragenden sind, das ihnen das kind weg genommen wurde und sie es nicht sehen dürfen und ja da geb ich dir recht, will ein kind seinen vater sehen dann hat er auch das recht dazu und die mutter die das verbietet gehört natürlich auch bestraft... allerdings gibt es unter den vätern auch genug schwarze schaafe, die sagen wenn ich das kind nicht sehe bezahle ich nicht, weil sie genau wissen das kind will da nicht hin weil es ihm dort nicht gut geht und sie versuchen sich genau damit davor zu drücken, das sie zahlen müssen...... glaub mir über ein gutes verhältniss zu seinem erzeuger wäre ich auch super dankbar gewesen alleine schon zu wissen das man mit dem kind nicht alleine ist, aber er selbst und ganz alleine hat zu verschulden, das mein kind ihn nicht mehr sehen oder sprechen will für ihn existiert er nicht, alleine schon der name langt aus um bei meinem kind aggresionen auszulösen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
9 Antwort
@kungfupanda: Nun ja, ich finde es nun auch ganz und gar nicht lustig....
wenn mir eine Mutter ?!?!
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010
8 Antwort
also
das kommt auf das einkommen der neuen familiie an..... aber auch wenn die kasse das übernimmt ist er immer noch schuldner.... das ja kann und wird sein geld irgendwann einklagen und da der unterhaltsvorschuss nicht dem normalen unterhalt entspricht, so schuldet er den differenzbetrag dem kind... unterhaltsschulden verjähren NIE selbst mir 40 kann man seinen erzeuger noch auf die von damals offenen unterhaltszahlungen verklagen........ so sind bei uns in fast acht jahren sage und schreibe fast 8000 euro schulden angefallen, die mein kleiner noch zu bekommen hat, mit dem geld was das jugendamt fordert ist eine gesamtsumme von über 15000 euro noch offen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
7 Antwort
@steven_berlin
nicht geleisteter unterhalt ist genauso eine straftat wie steuerhinterziehung und kann in manchen fällen auch mit gefängniss strafen enden... . leider wird das noch nicht bei jedem gericht hart durchgesetz, in speyer gibt es zb. einen richter der dieses nicht lustig findet und irgendwann dann auch gerne mal ein paar tage knast verhängt, aber wie gesagt liegt im ermessen der staatsanwaltschaft und dem richter und wird nicht oft durchgeführt.... wenn bei dir das so krass ist, gehe ich dann mal davon aus das deine ex den unterhalt nicht einklagt wie gesagt nicht geleisteter unterhalt ist eine straftat, die man auch jeden monat aufs neue zur anzeige bringen kann ist leider sehr mühsälig und bringt nicht viel, ich selbst habe das auch schon ein halbes jahr lang durchgezogen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.06.2010
6 Antwort
Ob Unterhalt vom Papa liegt am Einkommen (logisch!) und am Status der NEUEN Partnerschaft
Zum einem ist zu klären, ob die Parnterin mit dem Vater in eine Ehe gesehen mehr Gewicht für deren Kind einlegen. Denn es ist ja wohl ganz klar, das sowohl sie selbst, als auch der Partner nun gerade hier am selben Strang ziehen...
steven_berlin
steven_berlin | 28.06.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Umgangsrecht und Unterhalt.
19.01.2014 | 24 Antworten
Unterhalt an Kind
28.06.2011 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading