Wie kann ich alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommen?

eparch
eparch
07.03.2010 | 26 Antworten
Hallo, möchte gerne für meine 3, 5 Jahre alte Tochter das alleinige Aufenthalts- bestimmungsrecht gerichtlich beantragen; wie kann ich es bekommen ? Danke für Info ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten (neue Antworten zuerst)

26 Antwort
...
Klingt zwar hart, aber wird haben immer gesagt, sie darf gern umziehen, das ist ihre eigenen Entscheidung, aber ohne Kind, denn das müssen wir zwei entscheiden.
ketaiws
ketaiws | 07.03.2010
25 Antwort
Du armer!
Leider haben väter hier in deutschland nicht viele rechte. In anderen Ländern ist das ganz anders. Aber es ist gut das die kleine die möglichkeit hätte, zu dir zu zeihen. Denn dann hätte sie ihr gewohntes umfeld weiterhin. Allerdings glaube idas die Mutter das mitmachen wird. Es wird also mal wieder ein harter langer kampf. Ich würde dir empfehlen einen anderen anwalt aufzusuchen. Wir hatten zum glück wirklich einen sehr guten der hat sich richtig ins zeug gelegt. Hat ja auch geneug geld bekommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
24 Antwort
@eparch
Wir haben den Anwalt zwei Tage vor Gerichtstermin gewechselt, weil unsere vorhergehende Anwältin schon vor uns wusste, dass das Kind umziehen wird. Vertrauensverhältnis war futsch.
ketaiws
ketaiws | 07.03.2010
23 Antwort
@AzubiMami89
Ja, aber da ist ein Geschwisterchen im anmarsch. Da denken die dann wieder anders. Job und Familie sind leider gute Gründe. Bei uns wurde für den Umzug gesprochen, weil das Kind noch nicht länger als ein Jahr hier in die Kita ging. Wie gesagt, da entscheiden die immer anders. Unser Anwalt hatte sogar gesagt, dass es eigentlich nett ist vorher bescheid zu geben- viele ziehen einfach so um. Und das mit den 50% zahlen sind nur Ausnahmefälle. Wir haben seit 1, 5 Jahren kein Zuschuss gesehen.
ketaiws
ketaiws | 07.03.2010
22 Antwort
@AzubiMami89
Hallo..bin beim Anwalt, der mich aber nicht sehr gut aufklärt. Die Kleine kann auch zu mir ziehen, die Gegebenheiten sind da...spätestens im April haben wir wieder OLG-Termin. Habe inzwischen den 6.Amtsgerichtsbeschluss und 1 OLG-Beschluss gebraucht, damit meine Kleine regelmässig Umgang zu mir hat.
eparch
eparch | 07.03.2010
21 Antwort
geh zum anwalt und
der erklärt dir dann nochmal alles in ruhe und die einzelnen schritte. Hättest du denn die möglichkeit das die kleine auch zu dir ziehen könnte?? denn dann würde die kleine in ihrem gewohnten umfeld bleiben, und das sieht vorallem das JA auch gerne.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
20 Antwort
Eure Antworten
Hallo...danke nochmals...habe zwar Fachanwalt Familienrecht, aber der macht mir wenig Hoffnung...das Hauptargument der Kindsmutter ist, daß sie in Thüringen Familie hat und angeblich auch schon einen Job. Meine Ex hat inzwischen auch wieder ein Kind mit ihrem neuen Lebensgefährten, den sie in Thüringen heiraten will....
eparch
eparch | 07.03.2010
19 Antwort
@ solo-mami
sie muss nicht 50% der kosten tragen damit er die kleine weiterhin sehen kann. Er könnte ja auf die kleine verzichten. ist makaber aber so hat es uns der anwalt erzählt.Es ist ja schließlich seine entscheidung.Er könnte ja hinter her ziehen. . Aber ich geb solo mami auch recht um dich da über alle details zu informieren solltest du zu einem familienanwalt gehen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
18 Antwort
@AzubiMami89
Hallo...danke für Deine Tipps...Kindsmutter will nach Thüringen ziehen, 360km einfache Fahrt...meine Kleine ist hier im KiGa...hat Freunde usw.
eparch
eparch | 07.03.2010
17 Antwort
die ex von meinem freund ist damals einfach mit den kindern
abgehauen und hat sich dann in ner anderen stadt nieder gelassen. Er wollte das die kinder wieder in ihr gewohntes umfeld kommen, kiga, freunde etc. Und er hat recht bekommen. das JA hat ihr auferlegt wieder in den kreis zu zeihen wo sie vorher gelebt hat. Sie muss gute gründe haben um diesen umzug zu recht fertigen. familie alleine reicht nicht, da sie bis jetzt das ja auch so geregelt bekam. Bei nem job wirds schwieriger aber da muss sie nachweisen das sie wirklich auch ne neue stelle hätte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
16 Antwort
@eparch
Das Problem ist, dass sie unter bestimmten Umständen darf und noch nicht mal Deine Erlaubnis braucht. Mit dem Umzug verpflichtet sie sich aber auch 50% der Kosten zu tragen, die anfallen, wenn Du weiterhin Dein Umgangsrecht wahrnimmst und sie zu Dir holst . ich befürchte, da sind wir alle nicht kompetent genug, Lass Dich besser von einem Familienanwalt gut beraten Viel Glück
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.03.2010
15 Antwort
Lebt die kleine bei ihr
oder bei dir?? Du musst NICHT damit einverstanden sein. Denn da ihr beide das sorgerecht habt ist es dir nicht zumutbar nur um dein kind zu sehen eine weitere strecke in kauf zu nehmen.Geh dagegen vor denn sie sie kann nicht einfach mal eben so in ein anderes bundesland ziehen. Die kleine hat doch da auch bestimmt ihren kiga und ihre freunde und sie dann wieder neu irgendwo unterzubringen, dabei soweit weg vom papa und komplett neu stadt uns so ist nciht ganz im sinne des kindes. da dürftest du erfolg haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
14 Antwort
ABR
Haben gemeinsames Sorgerecht...
eparch
eparch | 07.03.2010
13 Antwort
@eparch
Genau so wars bei uns. Es kommt auf ihre Begründung an, weshalb sie umziehen möchte. Hat sie dort ihre Familie oder einen neuen Job? Wie weit wärs von dir entfernt? Wie lang lebt sie jetzt in München?
ketaiws
ketaiws | 07.03.2010
12 Antwort
@AzubiMami89
Bei uns ist es auch so. Nur haben wir das ABR nicht bekommen, sondern sie durfte umziehen
ketaiws
ketaiws | 07.03.2010
11 Antwort
Eure Antworten
Vielen Dank erst einmal; mir geht es um Folgendes: die Kindsmutter will im Sommer nach Thüringen umziehen, ich bin dagegen; daher hat sie jetzt Antrag auf alleiniges ABR gestellt. Damit bin ich wiederum nicht einverstanden...
eparch
eparch | 07.03.2010
10 Antwort
Wenn du der Vater bist dann wünsche ich dir gute nerven
kenne dieses hin und her durch meinen freund und im moment sieht es so aus das Müttern nur sehr sehr selten die Kinder weg genommen werden. Habt ihr den beide das sorgerecht oder nur du??? wenn sie auf den strich steht, alkohol trinkt wenn das kind bei ihr ist oder das Kind schlägt hast du gute karten. Ansonsten könnte es ein langer kampf werden. Und wenn du mal ein paar infos brauchst, kannst mkich anschreiben, mein freund gibt dir gerne tipps denn er hat dieses theater schon seit 2, 5 jahren!! Alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010
9 Antwort
@KruemelchenLucy
es ist immer ne Entscheidung des Familiengerichtes. Das JA berät da nur, es kann dies aber nicht ändern
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.03.2010
8 Antwort
Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist ja ein Teil der elterlichen Sorge
Willst Du sie zu Dir holen? Soll sie nicht mehr bei der Mutter wohnen? Willst Du dann wegziehen mit Kind? Wenn wirklich wichtige Gründe bestehen und das Kindeswohl gefährdet ist kannst Du es gerichtlich beantragen
Solo-Mami
Solo-Mami | 07.03.2010
7 Antwort
Oh
Ja, wenn du der Mann bist, wird es noch schwerer. Die Mutter hat immer die besseren Karten, es sei denn ... Vielleicht versteh ich das ja auch falsch. Willst du, dass das Kind bei dir wohnt oder willst du, dass die Mutter das Kind gar nicht mehr sehen kann? Der Mann meiner Mutter hat problemlos seine Tochter damals bekommen - sogar damals das Sorgerecht, da war das noch üblich, dass es selten geteilt wurde - aber auch nur, weil die Mutter damit einverstanden war. Aber meine Schwester durfte trotzdem ihre Mutter jederzeit besuchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.03.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Alleiniges Sorgerecht
10.05.2018 | 13 Antworten
Alleiniges Sorgerecht und Umgangsrecht
04.04.2017 | 4 Antworten
alleiniges sorgerecht umzug
06.05.2013 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading