kann mir jemand ganz dringend helfen

kochamcie1988
kochamcie1988
02.03.2010 | 22 Antworten
im mai bekomme ich meine prinzessin.und am 1.4 ziehe ich mit meinem partner in eine größere wohnung so nun ist es so ich bekomme hartz4 und er geht arbeiten er verdient 1.100 netto
die miete kostet 570 warm 50 strom und 100 gaß die kaution bekommen wir als darlehnen von der arge
wisst ihr ob ich weiterhin geld von der arge bekomme oder bekomme ich überhaupt nichts mehr wir gelten nämlich ab dem 1.4 als ehe ähnliches verhältnis
und von 1.100 kann man ja nicht alles bezahlen brauche echt hilfe ich verzweife noch
und sind die hartz4 rechner tauglich im inet
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
@Antje71
von denn 1100 netto bleiben keine 400euro mehr immerhin kostet die miete 570euro plus strom 50 und gaß 100 und er muss noch uh an seinen sohn zahlen
kochamcie1988
kochamcie1988 | 03.03.2010
21 Antwort
@kochamcie1988
Deshalb ja meine Frage, musst du nicht sowieso einen neuen Antrag stellen, da ihr ja eine Bedarfsgemeinschaft /eheähnliche Gemeinschaft bildet? Und nach Abzug von Miete und Nebenkosten bleiben ca. 400 Euro zum Leben für 2 Personen. Ist doch gar nicht so wenig. Und wie schon andere dir hier geantwortet haben, Wohngeld beantragen und dann halt schauen, ob euch noch ein Zuschuss zusteht.
Antje71
Antje71 | 02.03.2010
20 Antwort
@Klaerchen09
gut das habe ich nicht bedacht bin nun von Elterngeld in Höhe des Mindestsatzes ausgegangen da sie sich ja im ALG II befindet. Wäre sie arbeiten gegegangen 12mon vor der Ss befände sie sich ja jetzt im Muschu u würde vom Arbeitgeber weiterhin Geld bekommen bzw ALG I wenn sie gekündigt worden wäre u somit würde sie mehr Elterngeld bekommen was einberechnet werden würde. Aber so scheints nicht zu sein also gehe ich von dem Mindestsatz aus ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
19 Antwort
@Muddl
richtig, Wohngeld fürs Kind kann man beantragen, da ja jedes Familienmitglied einen Teil zur Miete beitragen muss - so wird es zumindest berechnet. und falsch, Elterngeld wird sehr wohl als Einkommen mit angerechnet.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 02.03.2010
18 Antwort
ich meine zu wissen
das man KEIN WOHNGELD beantragen darf wenn man ALG II bekommt... was ich auch meine gehört zu haben auch aus eigenen Reihen dass man über das Kind Wohngeld beantragen kann!? Eine Bekannte von mir hat diese Auflage z.b. bekommen für ihr KIND Wohngeld zu beantragen aber für dich selber geht das nicht NUR wenn du ALG I bekommst... steht auch auf dem Merkblatt des Wohngeldantrages ganz fett drauf!!!! Elterngeld wird nicht auf das ALG II angerechnet...nur angemerkt weil ich das hier gelesen habe. Die Arge berechnet es zwar im Kopf mit aber bürokratisch darfs nirgends aufgelistet u angerechnet werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
17 Antwort
hi
also so weit ich weis ist es hier bei uns so das das einkommen min 1400 sein solte also wenn er 1.100 verdint bekommst du noch 300 wenn das noch aktuel ist und ob das bei euch so auch ist weis ich nicht ruf doch einfach mal an lg
mia1207
mia1207 | 02.03.2010
16 Antwort
so das war im inet gestanden
Leistungen Regelleistungen/Sozialgeld Antragsteller : 323.10 € Mehrbedarf für Schwangerschaft des Antragstellers: 54.93 € Ehepartner/in, Partner/in, Lebenspartner/in: 323.10 € Summe der Leistungen: 701.13 € 2 Kosten für die Unterkunft Kaltmiete: 570.00 € Heizkosten minus 18% Warmwasserzuschlag: 82.00 € Summe der Unterkunftskosten: 652.00 € 3 Einkommen Erwerbseinkommen: 1480.00 € Versicherungspauschale: -30.00 € Abzüge -413.00 € Freibetrag Erwerbseinkommen: -280.00 € Summe der Einkünfte: 757.00 € Berechnung des Anspruchs Summe der Leistungen: 701.13 € + Summe der Unterkunftskosten: 652.00 € - Summe der Einkünfte: 757.00 € + befristeter Zuschlag durch Arbeitslosengeld: 2.79 € = Ihr vermutlicher Anspruch:
kochamcie1988
kochamcie1988 | 02.03.2010
15 Antwort
@coniectrix
ja das kind ist schon mit drin
kochamcie1988
kochamcie1988 | 02.03.2010
14 Antwort
das wird dann also
einmal ab 1.4. wegen neuer Miete und ab 1.5. wegen neuem Familienmitglied berechnet. Und da ihr dann zu dritt seid werden alle Einkommen der "Bedarfsgemeinschaft" zusammengenommen, d.h. das Gehalt deines Mannes, dein Elterngeld und das Kindergeld deiner Tochter. Letztenendes wird dir die Arge schon mitteilen, wo du ggf. noch Gelder beantragen musst. Wohngeld kann man auch für einzelne Familienmitglieder beantragen. Aber das wissen die beim Amt besser als ich.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 02.03.2010
13 Antwort
@kochamcie1988
das kommt mir hoch vor. Hast Du da das Kind schon mit eingerechnet? Solange das Kleine nicht da ist denke ich nicht das es soviel ist.
coniectrix
coniectrix | 02.03.2010
12 Antwort
@Antje71
ja aber von 1100 miete von 720 und essen und rechnung bezahlen wie soll das gehen
kochamcie1988
kochamcie1988 | 02.03.2010
11 Antwort
@coniectrix
ich habe hier im inet alles ausgerechnet und demnach würden mir noch 589.92 euro vermutlich zu stehen
kochamcie1988
kochamcie1988 | 02.03.2010
10 Antwort
Hallo
Elterngeld wird nicht aufs ALG2 angerechnet nur das Kindergeld. Die Rechner im Internet sind ein guter Anhaltspunkt. Könnte sein das ihr noch aufstockendes ALG2 bekommt. Stelle einen Antrag und dann wirst es sehen, auch bei einer Ablehnung muss eine Berechnung dabei sein.
coniectrix
coniectrix | 02.03.2010
9 Antwort
--------------
wohngeld habe ich noch vergessen. das kann jeder beantragen. der eine bekommt mehr, der andere weniger. mein mann verdient sehr gut. und sogar wir könnten 150€ im monat kriegen.
Noobsy
Noobsy | 02.03.2010
8 Antwort
...
musst dann nicht eh einen neuen oder einen Änderungsantrag stellen? ICh denke mal, volles Hartz4 wird es nicht werden, vielleicht noch ein Teil. Aber 1100 netto ist schon nicht schlecht, ich bekomm das nur brutto.
Antje71
Antje71 | 02.03.2010
7 Antwort
@Nicolino
aber erst ab mai habe ende mai et und ich meine bis dahin
kochamcie1988
kochamcie1988 | 02.03.2010
6 Antwort
nun....
da der Satz für2 Personen bei ALG II 1065€ Netto liegt meine ich hast du nur noch Anspruch auf die Hälfte der Miete...... warum hast du das nicht VORHER geklärt bevor ihr die Genehmigung bzw du die Genehmigung zum Umzug bekommen hast? Ich meine das Thema Monatseinkommen deines Partner ist ja nicht erst heute Aktuell. also nicht böse aufnehmen aber ich zieh doch nicht mit meinem Partner zusammen ohne vorher nicht abgeklärt zu haben wie es finanziell weitergeht..ich weiß es klingt etwas Kapitalistisch aber...ohne Geld gehts ja nun mal nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2010
5 Antwort
@Neuronet13
immer noch in rheinland pfalz
kochamcie1988
kochamcie1988 | 02.03.2010
4 Antwort
@Noobsy
ich bekomme ja noch kein elterngeld und kindergeld ich meine jetzt bis die kleine auf die welt kommt
kochamcie1988
kochamcie1988 | 02.03.2010
3 Antwort
Hallo
Du bekommst doch noch Elterngeld und Kindergeld!
Nicolino
Nicolino | 02.03.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Kann mir vllt jemand helfen?
25.08.2013 | 12 Antworten
Ich hoffe mir kann jemand helfen!
24.11.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading