vaterschaft

jassy1983
jassy1983
28.01.2010 | 9 Antworten
hallo ihr lieben jetzt erst nach 5 jahren wurde endlich per gericht der vater meiner tochter gezwungendie vaterschaft an zu erkennen! jetzt meine frage muß er die letzten 5 jahre nchzahlen? Habe keinen unterhaltvorschuß bekomm! vielen dank imvorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Vaterschaft
Ich finde es gut, dass du daruf bestanden hast, für deine Tochter für klare Verhältnisse zu sorgen. Wenn er der Vater ist, sollte er auch dazu stehen - egal was vorher war, egal ob er das KInd "will". es ist nun einmal auf der Welt, er kann nicht einfach so tun, als ob es sie nicht gibt. Für ihn kann das langfristig gesehen doch auch eine Menge Vorteile haben. Falls er mal älter, reifer, nachdenklicher wird und sich - aus welchen Gründen auch immer - später auf seine Tochter besinnt, stehen ihm alle Türen und Möglichkeiten offen. Er kann Umgang und Teilhabe an der kindlichen Sorge einfordern, selbst wenn er sie vorher nicht kannte. Das darf auch später aufgebaut werden. Auch ist sie falls er doch einmal in Armut versinken sollte, ihm gegenüber unterhaltspflichtig - selbst wenn er nie gezahlt hat. Ich würde an deiner Stelle also unbedingt den Unterhalt einfordern. Es ist Geld, was deinem Kind zusteht. das hat nichts mit "geldgierig" zu tun. LG
Kornblümchen
Kornblümchen | 29.01.2010
8 Antwort
er will
mit ihr nix zu tun haben seid wi getrennt sind und da er sie genauo wollte soll er dann zumindest für sie aufkommen!!!
jassy1983
jassy1983 | 28.01.2010
7 Antwort
hmm
du willst ihn nur weil er wohlhabend ist dazu zwingen den unterhalt für die letzten 5 jahre nachzuzahlen? liegt dir nicht mehr daran, das er sich um sein kind kümmert, als an diesem verdammten geld? klar dem kind steht das geld zu, doch bist du doch die 5 jahre auch ohne den unterhalt ausgekommen, da du ja keinen unterhaltsvorshcuss beantragt hattest. Da verstehe ich dann nicht, wieso du nur weil er geld hat ihn dazu zwingen willst! informiere dich beim jugendamt darüber, ob er das alles zurück zahlen muss oder nicht ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2010
6 Antwort
hmmmm
Hallo....also ich würde mich da auch Erkundigen, denn bei uns in Österreich kann ein Vater bis zu 3 Jahre Rückwirkend zur Kassa gebeten werden ;o) Aber bei uns ist ja alles ein wenig anders... Alles liebe und Gute ;o)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.01.2010
5 Antwort
ahso!
na dann sorry! wenn er wollte, soll er auch bekommen! Hoffe für euch, dass er alle die jahre zurückzahlt, was er "vergessen" hat!
kuschel82
kuschel82 | 28.01.2010
4 Antwort
habe ihn gezwungen
weil er sehr wohlhabend ist und ichfinde das ie kleine da ein recht drauf hat schließlich wollte er dmals das kind genauso wie ich und warum soll ich ihn s davon kommen lassen??
jassy1983
jassy1983 | 28.01.2010
3 Antwort
warum hast du den gezwungen?
wenn er früher nicht wollte!? ich glaube jetzt fängt für dich und die kleine zeit, wo ganz viele probleme auf euch zukommen! wenn der vater keine arbeit hat, wird er nix bezahlen! ein bekannter unserer freunde hat sich sofort gekündigt, um unterhalt für seine kinder nicht zu zahlen!
kuschel82
kuschel82 | 28.01.2010
2 Antwort
weiss
ich leider nicht aber würd mich mal beim jugendamt erkundigen
1xmama
1xmama | 28.01.2010
1 Antwort
Denke mal schon oder??
......
saliha-tara
saliha-tara | 28.01.2010

ERFAHRE MEHR:

Vaterschaft anzweifeln
11.01.2018 | 24 Antworten
Vaterschaftsaberkennung?
26.01.2015 | 12 Antworten
vaterschaftsanerkennung
27.04.2012 | 20 Antworten
Vaterschaftsanerkennung und Unterhalt?
13.03.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading