wie ist das mit dem unterhalt

petermann
petermann
09.01.2010 | 8 Antworten
hallo
bei uns ist das so das der kindesvater nur 245 euro zahlt aber die kleine ist behindert ist da eine andere reglung für unterhalt er hat jetzt noch ein kind bekommen mit seiner neuen family die schon 2 kinder mitgebracht hat
da nun eine neue tabelle herraus kam und meine kleine 12jahre ist da würde ihr doch mehr zustehen ich denke nur an das wohle meiner tochter und nicht am kindesvater denn er nimmt die kleine nicht immer alle 14tage er sagt manchmal kurzfristig ab so was kann man da machen kann mir da auch jemand ein rat geben
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
UNTERHALT
ja danke für eure hilfe es hat mir viel geholfen meine anwälin wir so einoiges nun mal veranlassen denn ich habe ihr alles gesagt und sie hat dieses mal gemeint das es auch meiner kleinen zusteht das ich für sie alles tue was ihr zusteht jede mutter würde die tun ich will kein stress mit meinem ex aber er ist der vater auch wenn er seine pflichtwe net immer ein nimmt soll er wenigsten anders zeigen wie er immer sagt er liebt seine tochter so sehr davon mekrt man nix tut mir leid ich weis jetzt schon das es stress geben wird aber meine kleine geht vor was mit ihm ist intressiert mich net mehr leider
petermann
petermann | 13.01.2010
7 Antwort
@petermann
Es ist die Aufgabe einer Beistandschaft die finanziellen Belange für Dich zu erledigen, d.h. auch, dass sie regelmäßig sein Einkommen prüfen. Und am Gehaltsstreifen Deines Ex-Mammes kann auch die neue Frau nix ändern.
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.01.2010
6 Antwort
@Solo-Mami
meinst das die ihn überprüfen denn seine neue weis einige tricks beim amt das machen die schon seit 2007 sie hat mir mal das gesagt wie wir noch freunde waren das sie da so einiges weis das ist doch traurig
petermann
petermann | 10.01.2010
5 Antwort
********
Hallo, der Unterhalt für ein behindertes Kind wird berechnet wie für ein gesundes Kind. Ich habe auch eine besondere Tochter und der Erzeuger hat mit seiner neuen auch einen gemeinsamen Sohn. Das einzige was anders ist bei besonderen Kindern, er ZAHLT so lang das Kind lebt. LG und alles Gute
wassermann73
wassermann73 | 09.01.2010
4 Antwort
...
hallo auch wenn dein kind behindert ist braucht er nicht mehr zu geben das weiß ich von meinem cousin die mutter kriegt extra vom stadt noch geld fürs kind weiß aber nicht mehr wo du so einen antrag holen muß frag mal das jugendamt die müßten sowas wissen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.01.2010
3 Antwort
unterhalt
hallo danke das habe ich gemacht beim amt nachgefragt da wurde mir nur gesagt das auch sein zweites kind rechte hat und er verdient 1450 davon müsste er seiner tochter die 245 geben und 50 an insolvenz egal wie ich frage am amt bekomme immer nur das gleiche gesagt das wegen dachte ich das behinderte anscheind nicht wie gesunde kinder behandelt werden beim amt denn er bekommt zwei mal im jahr wenns noch so ist sonderzahlung die zeigt er naturlich net dem amt dies habe ich auch angegeben aber nix zumachen aber ich geben nicht auf jede hilfe die ich bekomme ist immer gut denn er meint ich wäre geldgeil das bin ich net ich sorge nur dafür was jede mutter machen würde das es dem kind gutgeht
petermann
petermann | 09.01.2010
2 Antwort
der Unterhalt erhöht sich für Dein Kind
Allerdings wird in dieser Berechnung auch das neue gemeinsame Kind Deines Ex und seiner Freundin miteinbezogen. Lass es Dir vom JA genau ausrechnen. Und wenn Du ne Beistandschaft hast, die überprüfen Deinen EX eh regelmäßig LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.01.2010
1 Antwort
behörden wissen mehr !
erkundige dih doch mal beim amt, die können dir sagen, was euch zusteht. alles gute!
Seestern1975
Seestern1975 | 09.01.2010

ERFAHRE MEHR:

Umgangsrecht und Unterhalt.
19.01.2014 | 24 Antworten
Unterhalt an Kind
28.06.2011 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading