Elterngeld, dann Kündigung und dann ALG 1?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.11.2009 | 12 Antworten
Hallo liebe Mamis. (wink) Also ich bekomme noch bis Juli 2011 Elterngeld, da ich es mir für zwei Jahre auszahlen hab lassen. Nächstes Jahr will ich dann endlich mal mit meinem Freund und dem Vater meines Kleinen zusammenziehen. Ich muss dafür aber 50 km weit weg ziehen, weil er da eine gutbezahlte Arbeit hat. Und müsste dann meine Arbeit kündigen, weil ich da so wenig verdiene, dass es sich nicht lohnen würde jeden Tag 100 km zu fahren, für einen Halbtagsjob. Wenn ich dann vor Ende der Elternzeit kündige, dann bekomme ich ja eine Sperrzeit vom AA. Bekomme ich danach ALG 1? Und von was wird das berechnet, von dem was ich verdient habe oder von dem Elterngeld? Weiß das jemand? Danke für eure Antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
vom Lohn
und du bekommst 3 monatige sperre
mamavon-jungs
mamavon-jungs | 27.11.2009
2 Antwort
...
Du hast auf jedenfall Anrecht auf ALG 1 nach der Elternzeit.Inwiefern das gesperrt wird u wieviel, weiß ich nich, sonst red mit dem Amt u schilder dein Problem, oder du läßt dich kündigen.
kati3010
kati3010 | 27.11.2009
3 Antwort
aber das alg1
kannst erst beantragen wenn du kein elterngeld mehr bekommst, also nach juli 2011. und das wird ziemlich genauso viel sein wie dein elterngeld wenn du es für 1 jahr gemacht hättest das ist ja sicher auch nach lohn berechnet worden.
mamavon-jungs
mamavon-jungs | 27.11.2009
4 Antwort
@kati3010
bin in einem jahr in einer ähnlichen situation... jetzt meine frage:wie lässt man sich kündigen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2009
5 Antwort
@Rominchen
Tja das is die gute Frage. Das liegt dann an dem AG. Wenn man ein gutes Verhältnis hat, wird s da sicherlich ne Lösung geben. Hab ich schon mehrfach gehört, weil viele Firmen sowieso sehr kinderunfreundlich sind u dann gerne auf die Arbeitskraft verzichten.
kati3010
kati3010 | 27.11.2009
6 Antwort
@kati3010
ich bin in einer grossen drogeriekette angestellt und ich habe drei jahre elternzeit beantragt...hatte aber vor nächstes jahr zu kündigen...besser wäre aber ja mich kündigen zu lassen aber wie soll man es anstellen wenn man den chef nicht mal persönlich kennt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2009
7 Antwort
in der elternzeit
dürfen sie euch doch gar nicht kündigen!!!!!!!!
mamavon-jungs
mamavon-jungs | 27.11.2009
8 Antwort
@Rominchen
hhm. Ich würde ein Schreiben aufsetzen u bittest um einen Aufhebungsvertrag. Oder du wendest dich an nen Betriebsrat, wenns so was gibt o fragst deinen Vorgesetzten oder rufst mal an. Wünsch dir viel Glück.
kati3010
kati3010 | 27.11.2009
9 Antwort
aufhebungsvertrag
heißt es gibt kein alg1
mamavon-jungs
mamavon-jungs | 27.11.2009
10 Antwort
...
In elternzeit kündigen, geht glaub ich auch nicht. Ich hab das selber noch nich erlebt. Deshalb einfach mal beim AA nachfragen, wegen dem Aufhebungsvertrag, ob man dann ALG 1 bekommt, ich denke schon, bin mir aber nich sicher.
kati3010
kati3010 | 27.11.2009
11 Antwort
nein
wenn man kündigt bekommt man kein alg1 .. das bekommt man nur wenn du gekündigt wirst.. und das alg1 wird so berechnet als hättest du die letzten 2 jahre gearbeitet und wärst nicht in elternzeit gewesen
Taylor7
Taylor7 | 27.11.2009
12 Antwort
@Taylor7
na klar bekommt man alg1 wenn man kündigt, man bekommt lediglich eine 3monatige sperre abber danach bekommt man ganz normal alg1...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.11.2009

ERFAHRE MEHR:

Kündigung Wohnung wegen Eigenbedarf
20.04.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading