Umgangsrecht

bella78
bella78
23.10.2009 | 14 Antworten
Hallo,
wie ich schon davor berichtet habe ist zur zeit meine tochter beim Vater.Die Situation mit ihm ist überhaupt nicht leicht.Wir hatten gestern ein gerichtstermin, der entscheiden soll wo meine Tochter leben soll und wer das alleinige Sorgerecht bekommt.Das Urteil wird erst nächste Woche verkündet.
Nun ist es so ich habe lait Gericht ein Zweiwöchiges Umgangsrecht, das mein Exmann dieses Wochenende nicht eingehalten hat.UM den Kontaktschwierigkeiten zwischen den Eltern hole ich meine Tochter immer von der schule ab und bring sie am Montag wieder in die schule.
Nun, wisst Ihr was er gemacht hat .. Er hat die Schule angerufen und mitgeteilt das Sie mir nicht meine Tochter geben dürfen.Ich sagte Ihnen das es mein Umgangswochenende ist und das war denen egal und der Direktor erteilte mir Hausverbot ansonsten würde er die Polizei anrufen .. Ich war natürlich empört darüber und habe natürlich über Ihn geschimpft aber habe versucht noch ruhig zu bleiben .. Ich wartete draussen auf meine Tochter .. und Sie kam einfach nicht..bis eine Freundin reinging und nach Ihr schaute, da teilte man Ihr mit das meine Tochter vom Vater geholt wurde und Sie vom Hintereingang gingen.

Ich bin so wütend auf die Schule und weiss nicht weiter !
Er verbietet mir den telefonischen Kontakt, ich werde regelrecht weggebracht von meiner Tochter!
Meine Frage ist: Darf er einfach mein Umgang verbieten?
Darf die schule sich so verhalten?
Was ratet Ihr mir!?Meine Tochter war für zwei Geburtstage eingeladen die ich wieder absagen musste, und meine ganze Pläne für das wochennende sind Pfusch.

Ich bin gespannt was Ihr dazu meint!Danke euch!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
warum lebt sie denn bei ihrem vater und nicht bei dir?
sandrass123
sandrass123 | 23.10.2009
2 Antwort
Ihr habt das gemeinsame Sorgerecht und somit darf er es meines Wissens nicht so machen
Auch die Schule darf sich so nicht verhalten, es seidenn sie hat eine richterliche Verfügung in Kopie erhalten oder zumindest gesehen. Ich an Deiner Stelle würde diesen Vorfall ganz schnell dem Anwalt mitteilen, der das dann weiter an den Richter leitet, so dass dieser Vorfall mit bei der Urteilsentscheidung berücksichtigt wird
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.10.2009
3 Antwort
darf ich mal nachfragen?
Wieso hat denn dein Mann das vorläufige Sorgerecht? Das ja schon bisschen komisch, normalerweise liegt das bei Trennung bei der Mutter. Also wenn es Gründe gibt, die dir das Sorgerecht vorläufig untersagen und du nur ein Umgangsrecht hast, darf dein Expartner bestimmen. Denn er hat mit dem Sorgerecht auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Soweit ich das alles richtig in erinnerung habe!
elena1702
elena1702 | 23.10.2009
4 Antwort
@elena1702
Hallo, wir haben ein gemeinsames Sorgerecht aber will jetzt das alleinige sorgerecht!! Meine Tochter haben Sie den Vater gegeben weil Ich vom Jugendamt gelinkt worden bin....Das habe ich mal hier berichtet...
bella78
bella78 | 23.10.2009
5 Antwort
@Solo-Mami
Als ich an der Schule wsr habe ich meine Anwältin angerufen, die dann ein Fax an die Richterin geschrieben hat, und auch an die schule.Der Direktor wollte nicht mal mit mein Anwalt reden.Da stimmt doch was nicht, oder!?
bella78
bella78 | 23.10.2009
6 Antwort
@bella78
Da hat der Direktor einen Fehler gemacht ...... ich kann auch nicht einfach sagen, dass der Vater meiner Mädels seine Kinder nicht holen darf - zumindest ist das bei der Großen so. Da haben wir auch das gemeinsame SR. ich hab da mal einfach nachgefragt - sowas dürfen sie nicht. Weder erzieher noch Direktor ...... es seidenn sie haben was Schriftlich
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.10.2009
7 Antwort
@sandrass123
Mein sohn ist mir vor 5 Jahren gestorben, wir hatten keine leichte Zeit, meine Tochter und ich.Vater war mit seiner neuen Freundin beschäftigt....Nun behaupten das Jugendamt das ich eine symbiotische Beziehung mit meiner Tochter hätte obwohl das nicht stimmt, weil mein sohn gestorben ist.Aber dann kommen die ja richtig spät damit. Wir haben eine sehr gute Beziehung und das können viele aussagen, nur keiner will das horen. Um alles zu erzählen würde das viel zu lange dauern, aber das Jugendamt macht den Familien Probleme wo keine sind.Das habe ich daraus gelernt
bella78
bella78 | 23.10.2009
8 Antwort
@Solo-Mami
jenachdem was war oder vorgefallen ist was man ja wirklich nicht weiß dürfen die das und ehrlich da muß was schwerwiegendes vor gefallen sein sonst würde das jugendamt nicht so handeln ich selber hab nie mit meinen kids sowas gehabt aber mit einem pflegekind die mutter hatte das sorgerecht und trotzdem durfte die ihr kind nicht aus dem kindergarten holen und auch nicht hingehen da waren auch schwerwiegende gründe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2009
9 Antwort
@Solo-Mami
jenachdem was war oder vorgefallen ist was man ja wirklich nicht weiß dürfen die das und ehrlich da muß was schwerwiegendes vor gefallen sein sonst würde das jugendamt nicht so handeln ich selber hab nie mit meinen kids sowas gehabt aber mit einem pflegekind die mutter hatte das sorgerecht und trotzdem durfte die ihr kind nicht aus dem kindergarten holen und auch nicht hingehen da waren auch schwerwiegende gründe
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2009
10 Antwort
@joel-daniel
ich gehe jetzt einfach davon aus, dass die Mutter sich nicht an dem Kind in irgendeiner Weise vergangen hat. Und solange Gewalt, Alkohol, Drogen, Missbrauch, Kindesentführung oder sonst dergleichen nicht im Spiel ist kann der Vater das eigendlich nicht selbst anordnen - da muß die sogenannte judikative Gewaltensprechung einschreiten, um einer Mutter, die das geteilte Sorgerecht besitzt das Kind zu verwehren. Also der Direx muß was in der Hand haben, um so zu handeln wie er gehandelt hat
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.10.2009
11 Antwort
@Solo-Mami
nein, der direktor hatte garnichts in der hand nur die Aussage meines NOCH-Ehemann. Ich sagte ihm noch das ich Umgangsrecht habe aber das war im egal...Er sagte nur:meine Tochter lebt beim Vater und deshalb hat er mehr Aussagekraft wie ich.Stimt das ?!
bella78
bella78 | 23.10.2009
12 Antwort
@bella78
Umgangsrecht ist ja nicht das Gleiche wie Sorgerecht. Umgangsrecht hast Du so oder so, es seidenn dies wird Dir per Richter untersagt. Solange Ihr Beide das Sorgerecht habt kann Dir da keiner was. Und auch wenn Du das geteilte verlieren solltest, hast Du immernoch das Umgangsrecht Da fällt mir jetzt gerade ein: was ist mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht ??? Normalerweise habt Ihr das Beide, es seidenn er hat das alleineige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt und auch erworben ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.10.2009
13 Antwort
@Solo-Mami
wir haben das gemeinsame sorgerecht und der Aufenthaltsbestimmungsrecht habe ich gehabt und nun will er alles für sich..
bella78
bella78 | 23.10.2009
14 Antwort
;)
puuh jetzt bekomm ich richtig angst... steck da auch grad voll drin, muss montag noch mal zur anwältin. danach wird sicher alles vors gericht gezogen. wie war das da bei euch so? was haben die gefragt und wie alt war euer kind da eigentlich? mein sohn ist jetzt drei jahre und ich denke dass er nun mal eine richtung braucht...
De_Jocelyn
De_Jocelyn | 23.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Alleiniges Sorgerecht und Umgangsrecht
04.04.2017 | 4 Antworten
Umgangsrecht und Unterhalt.
19.01.2014 | 24 Antworten
Umgangsrecht, Vater psychisch Krank?!
03.04.2013 | 10 Antworten
Umgangsrecht, Umzug der Mutter mit Kind
04.03.2011 | 7 Antworten
Umgangsrecht wird gerichtlich geregelt
08.02.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading