*HILFE* Gehaltserhöhung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
26.09.2009 | 18 Antworten
Hallo Mamis,
Mein Partner arbeitet schon seit ca.10 Jahren in Bäcker-Betrieb, da unser Elterngeld wegfällt, hab ich ihn gesagt, das er doch mal nach einer Gehaltserhöhung Fragen soll, da er echt wenig verdient, alle anderen die in den Betrieb arbeiten und kürzer da sind, bekommen mehr Geld!
Nun als er gefragt hatte, was echt schon ein wunder ist, da mein Partner den Mund nie aufbekommt, in allen Lagen, sagte der Chef, das er drüber nachdenkt und die nächste Woche bescheid sagt!
Diese Woche ist gekommen, nun bekommt er ein Brief, das er 200 Euro mehr bekommt aber 15 Std. mehr arbeiten soll, was ist das denn für ein beschiss?
Ich gleich gesagt zu meinen Partner, das ist doch keine Gehaltserhöhung, das solle er blos nicht machen!
Er meinte dann zu seinen Chef , das er das nicht macht und der Chef meinte so oder garnicht!
Er arbeite angeblich erst 3 Monate richtig gut und er will im Frühjahr, darüber nachdenken!
Wenn er nicht zufrieden wäre, würde er ihn doch nicht 10 Jahre dabehalten?
Vorallem er hatt ihn schon mal gekündigt und wieder geholt!?
Er hält ihn meiner Meinung nach nur hin..
Was sollen wir nun machen?
Wie sollen wir nun weiter handeln?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wenn gehaltserhöhungen nicht vertraglich geregelt sind,
ists doch ermesenssache des arbeitgebers... 200€ sind besser als nichts...was erwartest du denn?? also, ich würde es mit kusshand nehmen, und dann mal das frühjahr abwarten...
bineafrika
bineafrika | 26.09.2009
2 Antwort
@bineafrika
das ist keine gehaltserhöhung!!! es ist nicht auf stundelohn berechnet!! er kann das so wieder wegnehmen wie er möchte!! und hab ich gesagt das ich nciht zufrieden bin??? im gegenteil, ich fände es klasse diesen betrag zu bekommen!! du musst dir meinen beitrag erstmal richtig durchlesen, bevor du hier rumposaunst!! was verstehst du denn unter gehaltserhöhung? das man 15 std mehr arbeitet ? n, sondern das man so arbeitet wie vorher und für seine mühen belohnt wird!! vorallem rechne dir das mal aus 15.std mehr und er verdient 11 euro die std , dafür nur 200 euro?? wir wollten nur 2 euro stundelohnerhöhung sonst nichts!! wie gesagt, wollten eine gehaltserhöhung sonst nichts und das ist keine gehaltserhöhung, er arbeitet ja für das geld und ausserdem, wenn er so die 15 std machen würde als überstdgeld, würde er sogar mehr kohle bekommen!!beschiss!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2009
3 Antwort
@Sunnycat15
wow...
bineafrika
bineafrika | 26.09.2009
4 Antwort
@Sunnycat15
hat dein morgen scheisse angefangen, oder warum pisst du mich an?? ich sag nur...200€ sind 200€...
bineafrika
bineafrika | 26.09.2009
5 Antwort
@bineafrika
*lol*wenn man keine ahnung davon hat sollte man sich mal daraus halten!! dir ist auch schon bewusst , das er im arbeitsvertrag, nicht 15 std mehr arbeiten darf, als die anderen, er kann nciht die arbeitsstd von 160 auf 175 umschreiben!!das ist verboten!!! und sag mal wie blöd muss man sein 200 euro bei einem stundelohn von 11 euro bei 15 std zu verdienen, wenn er so mehr bekommt hallooo`````??? er bekommt dann ja statt ca.400 euro nur 200 ?? na dann, geiles geschäft wirklich!!also da hätten wir lieber die 400 sry...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2009
6 Antwort
In den heutigen Zeiten
sind 2, - aber schon ganz schön viel verlangt. Ihr müßt halt überlegen wo ihr entweder einsparen könnt, oder noch was rausholen könnt. Vielleicht suchst du dir was wo du am WE mal für 4 Stunden arbeiten gehst, oder oder oder..... Eine Gehaltserhöhung ist ja nicht der einzige Weg.
Dorimom
Dorimom | 26.09.2009
7 Antwort
Hallo
würd mich vielleicht mal ganz woanders bewerben! LG
Chau
Chau | 26.09.2009
8 Antwort
Also das würd ich auch nicht machen
das ist doch keine gehaltserhöhung! Auch wenn es heutzutage schlecht aussieht, man muss sich trotzdem nicht versklaven. Ist es ja shcon fast. Aber der Tipp anders nach mehr Geld zu schauen ist doch nicht schlecht. lg
calamaris
calamaris | 26.09.2009
9 Antwort
@Sunnycat15
hihihi...joar... watt soll ich sagen... dann geht vors arbeitsgericht, tut weiß gott was... hey, wie wäre es, wenn du mitarbeitest, oder er sich nen anderen job sucht?? wenn er dort bleiben will, dann würde ich sagen, entweder, es bleibt bei dem was er hat, oder aber, er lässt sich drauf ein...müsst ihr wissen... die heutigen zeiten sind halt nimmer ganz so einfach...erstmal wäre ich froh, dass überhaupt ein angebot da ist... eine gehaltserhöhung...gott, die viele sind auf kurzarbeit, seid doch froh, dass das bei euch scheinbaar nicht der fall ist...
bineafrika
bineafrika | 26.09.2009
10 Antwort
hallo,
finde ich eine Frechheit, was der Chef da anbietet. Das Problem ist leider, sie meinen sie sitzten am längeren Hebel, da es ja so viele Arbeitslose gibt und sie jederzeit jemanden anderes finden, der für dieses Geld arbeitet. So war die Meinung meines Chefs, die er uns immer unter die Nase rieb, denke dieser Mann denkt genauso! Vieleicht bringt es etwas, wenn dein Mann sagt, dass er sich nach etwas anderem umsehen wird. Oft hilft das! Der Chef von meiner Freundin ihrem Mann übernimmt z.B. lieber die Kindergartenkosten, als eine Gehaltserhöhung zu geben, da er sie steuerlich Absetzen kann und beiden ist geholfen. In euerem Fall wäre eine Nebenarbeit auf "400€" echt besser bezahlt als das was der Chef anbietet!
tamarillis
tamarillis | 26.09.2009
11 Antwort
@Dorimom
naja, ist schin traurig, das er nach 10 jahren nicht fragen darf?? ich meine die anderen verdienen alle mehr und sind kürzer da!! wie würdest du dich da fühlen?? ich kann nicht arbeiten, bin im gleichen betrieb wie mein mann und in der ausbildung!! nach meiner elternzeit werde ich arbeiten gehen!! aber solange, fehlt uns das geld, was ich normalerweise verdiene!°!° und bei einem gesellen 1, 1 zu verdienen ist schon wenig...ich meine wenn wir 2 euro mehr haben sinds ja 200 die wir mehr haben!!so wie er das geben wollte, nur nicht als gehaltserhöhung!"! ich finde fast 1.3 ist normal, der würde in einem anderen betrieb mehr verdienen, werden uns auch umschauen!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2009
12 Antwort
@tamarillis
ja, genau das hat mein vater auch gesagt, das er nochmal mit dem chef reden soll... aber was komisch ist, es gibt genug bäcker...aber warum kündigt er ihn und holt den später wieder!? aufjedenfall hat mein vater gesagt soll er nicht kündigen, sich aber auch umschauen, es gibt betriebe, da hat er es besser!!, ist aber auch nciht immer leicht... ich meine, wir haben uns mal informiert, wir würden ja sogar hartz4 mehr bekommen, als das was mein mann arbeitet!? da denkt mich sich doch, warum dann da arbeiten oder nicht?? also, die denken ganz sicher die können es mit ihm machen, der bekommt auch sein mund nicht auf!! sein chef würde ja jetzt das bekommen was er wollte , das r keine gehaltserhöhung bekommt, so gesehen, ist er dann nach 10 jahren mit seinen mühen nicht zufrieden!!warum kündigt er mein freund dann nicht? finde das wiederspricht sich!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2009
13 Antwort
...
Bekommt dein Mann Sonderzuschläge? Nachtzuschlag, Sonntagszuschlag oder Feiertagszuschlag???Die sind Steuerfrei, vielleicht würde das euer Arbeitgeber machen.
Nicole2512
Nicole2512 | 26.09.2009
14 Antwort
@Nicole2512
ich glaub ja...aber dazu sind die doch verpflichtet!!??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2009
15 Antwort
...
Oder du gehst aufs Amt und tust Wohngeld und Kindergeldzuschlag bantragen.Da würdet ihr sicher auch was bekommen.
Nicole2512
Nicole2512 | 26.09.2009
16 Antwort
...
Verpflichtet?Weis ich nicht.Kann nur sagen das mein Mann Koch ist und früher nie Sonderzuschläge bekommen hat und seit er bei seinem neuen Arbeitgeber ist, bekommt er welche.
Nicole2512
Nicole2512 | 26.09.2009
17 Antwort
@Nicole2512
Häufig ist in Tarifverträgen geregelt, dass für Nachtarbeit ein bestimmter Zuschlag bezahlt wird oder ein entsprechender Freizeitausgleich erfolgt. Fehlt eine solche tarifvertragliche Ausgleichsregelung, dann muss "der Arbeitgeber dem Nachtarbeitnehmer für die während der Nachtzeit geleisteten Arbeitsstunden eine angemessene Zahl bezahlter freier Tage oder einen angemessenen Zuschlag auf das ihm hierfür zustehende Bruttoarbeitsentgelt gewähren" . so ist das auch bei uns, kinderzuschlag, hab ich schon beantragt, hat sich aber noch niemand gemeldet....ist ncoh nciht raus, ob wir was bekommen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.09.2009
18 Antwort
Also wenn er nur 1100,-
verdient kannst du ergänzendes hartz 4 beantragen, denn die Mindestgrenze bei 3 Personen liegt bei ca.1300, - Geh dich mal informieren. Kindergeld wird dabei nicht angerechnet.
Dorimom
Dorimom | 26.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Hausfrauenversagerin
10.01.2018 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading