gemeinsames sorgerecht geteilte erziehung und unterhalt

kw24
kw24
07.09.2009 | 9 Antworten
hallo zusammen, bin neu hier und hoffe, ihr könnt mir bei meiner frage helfen.

ich bin vom vater meines kindesder kleine ist (1jahr und 8 monate) seit 8 monaten getrennt und habe nach meinem schnellen auszug aus unserem gemeinsamen haus erstmal hartz4 bekommen. jetzt bin ich aus dem bezug draußen und habe eine 20 stunden stelle bekommen.
wir stehen jetzt vor der frage des gemeinsamen sorgerechts.
ich möchte mir mit dem vater gern das sorgerecht teilen, alldiweil er zu dem kleinen echt super ist und ihn sehr liebt und sich auch kümmert. dadurch, dass ich zur arbeit in der woche pendeln muß, hat er ihn von dienstag nachmittag bis freitag morgends und der kleine geht auch zur tagesmutter.
wir teilen uns also die versorgung fast halbe halbe und ich denke, dass wird auch so bleiben. jetzt möchte ich einfach wissen, was das gemeinsame sorgercht und die gemeinsame versorgung finanziell für mich zu bedeuten hätte.
im moment bekomme ich den kindesunterhalt vom vater und das kindergeld. wenn wir uns aber die versorgung teilen verändert sich dann doch auch die unterhaltleistung, oder?
muß ich ihm dann unterhalt zahlen? wer bekommt das kindergeld? ich versuchte mich im netz schlau zu machen, aber ich finde nicht so wirklich was.
könnt ihr mir dabei helfen, vielleicht habt ihr ja auch vorschläge, wie wir diese finanzielle seite reglen könnten. ich möchte ienfach auch ihm gegenüber einen klahren standpunkt vertreten und aus meiner unsicherheit und emotionalen abhängigkeit raus.
bin sehr dankbar für antworten,

kw24
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
@energy74
Hi, bin die woche arbeiten gewesen und konnte nicht schreiben. also, er ist überhaupt kein hartz4 empfänger, sondern selbstständiger grafikdesigner und verdient gut geld. er hat bloß nicht begriffen, dass er mit der entscheidung ein kind zu bekommen auch verantwortung für die mutter trägt, irgendwie oder sehe ich das falsch? und er könnte den betreuungsunterhalt zahlen, wenn er die innere einstellung dazu hätte. er lebt gut im moment und "spielt" den liebenden vater. naja, du merkst schon, ich bin da echt noch sehr aufgebracht. das muß sich erstmal legen. muß jetzt gleich zum zug und wieder nach hause fahren. wohngeld habe ich schon beantragt. alles liebe,
kw24
kw24 | 10.09.2009
8 Antwort
@kw24
Hey! Wenn er Hartz4 ist kann er ja eh kein Unterhalt für dich zahlen, er lebt dann ja schon vom Existenzminimum und weniger geht nicht. Kindesunterhalt bekommst du dann sicher vom Jugendamt sozusagen als Vorschuß, da er das ja auch nicht zahlen kann. Wenn da noch so viel Emotionen sind, pass einfach auf, das du ihn "aus Liebe" nicht finanziell bevorteilst- er wirds dir auf lange Sicht nicht danken. Wenn du aus der ARGE raus bist, steht dir bestimmt Wohngeld zu - schon versucht? Wünsch dir alles gute lg energy
energy74
energy74 | 08.09.2009
7 Antwort
@energy74
hi, der betreuungsunterhalt wird eigentlich von der arge geprüft, die kommen aber irgendwie nicht aus dem knick und ich befürchte, mein ex kommt so ohne weiteres dabei weg. das macht mich wütend, weil er sich sowieso, mal davon abgesehen, dass er sich super um das kind kümmert, ein schönes freies frauenleben ohne mich am bein. da hängen einfach noch total viele emotionen drann. ich möchte eigentlich keinen anwalt einschalten, weil ich eh schon genug an der backe habe außerdem arbeite ich ja auch, und will dass auch, .
kw24
kw24 | 07.09.2009
6 Antwort
@kw24
Ich lass das mit dem Betreuungsunterhalt über einen Anwalt laufen, versteh mich mit dem Kindsvater nicht so gut, da läßt sich dann gar nicht über Geld reden, aber dir steht auf jeden fall etwas zu, wenn er genügend Einkommen hat und du mußt auch nicht arbeiten bis der Kleine 3 Jahre ist. Wenn du Betreuungskosten für das Kind hast, müßte er sich auch dran beteiligen. lg
energy74
energy74 | 07.09.2009
5 Antwort
danke
hi, danke für eure schnellen antworten und die bergrüßung!! das mit der beratung ist wirklich ein gute idee, dann sind alle unstimmigkeiten aus dem weg und es ist im moment auch besser, wenn noch jemand drittes dabei ist, denn ich bin noch sehr emotionsgeladen. meine angst ist auch, dass ich dann nicht über die runden komme, aber das hat ja erstmal nichts mit der situation an sich zu tun. wißt ihr denn, wie das mit dem betreuungsunterhalt läuft? liebe grüße, katja
kw24
kw24 | 07.09.2009
4 Antwort
gute Frage
Erstmal ein zur Begrüßung! Ich weiß es nicht 100%ig, aber Sorgerecht und Unterhalt/Versorgung haben nichts miteinander zu tun, denn Unterhaltsanspruch besteht auch, wenn nur einer das Sorgerecht hat. In eurem Fall würde ich auf Unterhalt verzichten und das Kindergeld teilen, da ihr euch ja gleich viel um den Kleinen kümmert - find ich übrigens super, dass ihr das so hin bekommt! Ansonsten laßt euch doch mal beraten, damit gar nicht erst unstimmigkeiten entstehen können - villeicht Pro familia oder eine öffentliche Rechtsberatung. Alles liebe für euch
energy74
energy74 | 07.09.2009
3 Antwort
.....
rechtlich gesehen, weiß ich das nicht, aber was den unterhalt angeht, würde ich das so machen, das keiner unterhalt zahlt, weil er versorgt ja den kleinen eine halbe woche und du auch, ist ja im prinzip so, als würdet ihr zusammen leben... was das kindergeld angeht, würde ich so machen, der der den größten teil kauft, bekommt das.. ich denke du wirst ja überwiegend den kleinen einkleiden oder? besprech das doch einfach mit deinem ex... vielleicht sagt er ja von sich aus, das du das kindergeld bekommst wie es rein rechtlich ist, kann dir nur eine anwältin/anwalt sagen
butterfly970
butterfly970 | 07.09.2009
2 Antwort
hi..
vllt solltes du dir mal nen termin beim jugendamt geben lassen..dir können dich da besser beraten... ich persönlich würde aber nicht das sorgerecht teilen, da ich meinen ex dann ständig fragen müsste ob ich dies darf und das und ob es ok ist das ich mit meiner tochter in den urlaub will..nene, aber ich hab auch kein gutes verhältnis zum kv...überleg dir diesen schritt genau..weil das dann mal rückgängig zu machen kann nur das familiengericht... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2009
1 Antwort
hallo
kompliment das ihr das so schafft....also ich würde dir raten erkundige dich mal beim jugendamt....die können dir sagen wr sich dait auskennt.... glg timmy2102
timmy2102
timmy2102 | 07.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Gemeinsames Sorgerecht/ Urlaub
21.04.2010 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading