Kann mir jemand helfen

Mami2010-25
Mami2010-25
30.08.2009 | 10 Antworten
Hallo ich habe am Freitag ein Schwangerschaftstest gemacht der Positiv war , werde aber morgen nochmal zum Arzt gehen um mir des bestätigen zu lassen.
Jetzt zu meiner Frage
Ich bin arbeitslos bekomme aber kein Geld von der Arge da mein Mann angeblich zu viel Verdient , Er hat ca 1800 euro netto aber wir haben ausgaben monatlich von 1600 mit miete auto und was halt sonst noch so ist und er braucht ca 300 euro im monat zum tanken da er hin und zurüch knapp 100 km fahren muss.
Habe ich da nicht eine chance wenn ich jetzt schwanger bin unterstützung zu bekommen von der arge oder auch von einer anderen Stiftung.
Würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könnt.
MFG Sandra
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Danke echt
Ich geb es auf ihr versteht mich nicht wir haben ausgaben jeden monat und uns bleiben 200 euro zum leben wir können nichts einsparen weil des noch alte kredite sind und so sachen wo sollen wir da einsparen aberich werde es mir merken das man in so foren nicht weiter kommt.
Mami2010-25
Mami2010-25 | 30.08.2009
9 Antwort
Ohne Worte
Wie wäre es den dann mal mit Sparen und auf einiges Verzichten?Wenn ihr jetzt schon nicht mit dem Geld auskommt wie macht ihr das erst wenn das Baby da ist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2009
8 Antwort
...
Das Auto werdet ihr wohl brauchen, wenn dein Mann so weit zur Arbeit fährt... Ein Kind bedeutet immer Veränderung und das betrifft auch das Finanzielle. 1800 € ist nicht wenig, da gibt es bestimmt Möglichkeiten etwas einzusparen. Schreib doch mal ein paar Wochen/Monate genau auf wo die Kohle bleibt - das ist manchmal echt spannend - und dann könnt ihr euch neu orientieren und strukturieren. Ich bin mit 2 Kids alleinerziehend und schwanger; abzüglich aller Festkosten bleiben uns knapp 600 € zum Leben + Tanken + Telefon. Es geht auch mit wenig und mit noch weniger soll es wohl auch noch gehn... Alles gute
energy74
energy74 | 30.08.2009
7 Antwort
@HelenaundEric
Wie soll dann mein mann auf die arbeit kommen zug kostet noch mehr weil er 3 mal umsteigen muss und dann noch mit der straßen bahn die antwort hättest du dir sparen können echt.
Mami2010-25
Mami2010-25 | 30.08.2009
6 Antwort
@scarlet_rose
Danke wenigstens hast du mir geholfen.
Mami2010-25
Mami2010-25 | 30.08.2009
5 Antwort
Ach ja
ich bin auch arbeitslos und mit meinem Lebensgefährten nicht verheiratet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2009
4 Antwort
Mit dem Gehalt?
Es ist doch wohl eine Frechheit darüber nachzudenken, ob man bei dem Geld Unterstützung bekommt.Das Geld ist für Mütter in eioner Notlage und nicht für Mütter mit Gehalt etwas über dem Durchschnitt. Es kommt doch nicht darauf an, wieviel Geld ihr ausgebt, sondern wie hoch der Eingang ist.Wie wäre es mit sparen? Wir haben seit 8 Jahren kein Auto, was meinst du, wieviel man da spart!!!Eine Menge Bares!!!!!!!! Ich sage dir jetzt mal wieviel Geld wir ohne Kindergeld haben, denn das kannst du ja auch beantragen.Also Netto sind es 1300 Euro und wir haben 2 Kids!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2009
3 Antwort
@Mami_im_Netz
Achso, ich muss noch was ergänzen. Die wollen natürlich, sofern du mit dem Kindsvater oder einem anderen Mann zusammen wohnst, auch seine Einnahmen und Ausgaben wissen. LG
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 30.08.2009
2 Antwort
Hm...
Du könntest mal zur Caritas oder zum Sozialdienst katholischer Frauen gehen. Die wollen aber deine Einkommen und ausgaben wissen. Am besten du gehst da mit Kontoauszügen und Lohnabrechnungen hin. Dann können die ausrechnen, ob dir Geld zu steht oder nicht. Wenn ja, bekommst du von denen Geld für Erstlingsausstattung und Umstandsmode. Aber du darfst nur zu einem von denen hin. Gehst du zu mehreren Stellen, dann kann das ärger geben. Außerdem musst du beim Sozialdienst katholischer Frauen, eine Kopie der Geburtsurkunde, wenn das Kind da ist, schicken, damit sie sehen, dass du das Geld auch wirklich für das Kind benötigt hast. Lg
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 30.08.2009
1 Antwort
...
Das sieht schlecht aus für euch. Bei einem so hohen Einkommen stehen die Chancen schlecht. Ihr könnt es mit Wohngeld oder Kinderzuschlag probieren, wenn euer Kind da ist, aber ich denke die Chancen stehen schlecht. Die Ausgaben werden bei der Berechnung nicht sonderlich berücksichtigt, wenn die zu hoch sind müsst ihr die runter kurbeln, nicht anderweitig noch mehr Geld wollen ;) Du kannst mal zu Pro Familia gehen und dich da beraten lassen
scarlet_rose
scarlet_rose | 30.08.2009

ERFAHRE MEHR:

Kann mir jemand helfen?
12.08.2012 | 5 Antworten
kann mir jemand weiter helfen ?
09.08.2012 | 11 Antworten
kann mir jemand weiter helfen?
29.07.2012 | 14 Antworten
kann mir jemand helfen?
16.07.2012 | 44 Antworten
Kann mir vielleicht jemand helfen?
07.07.2012 | 9 Antworten
Kann mir jemand helfen?
07.05.2011 | 40 Antworten
kann mir jemand helfen?
19.02.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading