Vaterschaftsanerkennung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
28.08.2009 | 23 Antworten
Hallo! In ca 8 wochen wird mein Bauchzwergi zur Welt kommen. Nun hab ich folgendes Problem : Ich bin noch verheiratet, bin aber nicht von meinem Noch -Mann schwanger. So, nun wird es langsam mit der Scheidung knapp u ich glaub auch nicht dass der Scheidungstermin noch vor der Entbindung sein wird, da mein Noch-Mann alles zieml raus zögert. Kennt sich evtl jemand damit aus, denn laut gesetz würde dann mein Noch-Mann der Leibl Vater sein da wir ja noch nicht geschieden sind. Gibt es irgend eine Möglichkeit dass der wirkliche Papa trotzdem gleich als Vater eingetragen wird z.b. durch Vaterschaftsanerkennung oder so?Geh zwar nächste Wo wieder zu meiner Anwältin, wollt trotzdem schon mal hier nachfragen ob sich da jemand damit auskennt.
Danke für eure Antworten! (rose)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

23 Antworten (neue Antworten zuerst)

23 Antwort
Gibt da Möglichkeiten!
§ 1599 Nichtbestehen der Vaterschaft § 1592 Nr. 1 und 2 und § 1593 gelten nicht, wenn auf Grund einer Anfechtung rechtskräftig festgestellt ist, dass der Mann nicht der Vater des Kindes ist. § 1592 Nr. 1 und § 1593 gelten auch nicht, wenn das Kind nach Anhängigkeit eines Scheidungsantrags geboren wird und ein Dritter spätestens bis zum Ablauf eines Jahres nach Rechtskraft des dem Scheidungsantrag stattgebenden Urteils die Vaterschaft anerkennt; § 1594 Abs. 2 ist nicht anzuwenden. Neben den nach den §§ 1595 und 1596 notwendigen Erklärungen bedarf die Anerkennung der Zustimmung des Mannes, der im Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet ist; für diese Zustimmung gelten § 1594 Abs. 3 und 4, § 1596 Abs. 1 Satz 1 bis 3, Abs. 3 und 4, § 1597 Abs. 1 und 2 und § 1598 Abs. 1 entsprechend. Die Anerkennung wird frühestens mit Rechtskraft des dem Scheidungsantrag stattgebenden Urteils wirksam.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
22 Antwort
ich denk mal ganz bös
wenn er die scheidung verzögert ist er dann nicht für dich und das kind unterhaltspflichtig? will er das den unbedingt`?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
21 Antwort
hi
leider ist es wirklich so, dass dein noch mann automatisch der vater ist, und somit auch mit allen Pflichten, wenn er noch weiter hinaus zögert, lass deine Anwältin einen Brief schreiben wo ihm dann mal die Pflichten draufstehen. Also wenn euer Trennungsjahr schon vorüber ist, frag doch mal beim Standesamt nach wie es dann dabei aussieht. Vielleicht gibt es da Änderungen? Kann ja sein, denn hier in Deutschland gibt es gegen jeden Paragraphen auch einen Gegen-Paragraphen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
20 Antwort
@wassermann73
das Trennungsjahr ist ja noch nicht sooo lange vorbei, aber wenn er nicht alles auf den letzten Drücker machen würde, dann wär das mit dem Scheidungstermin überhaupt gar kein Problem gewesen vor ET. Aber da er mich ärgern will und mir alles unnötig schwer machen will, zögert er halt alles raus......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
19 Antwort
@chrysantheme
ich weis gar nicht ob man eine Scheidung ewig rauszögern kann. Das kann doch nicht sein daß Dein Ex das solange rauszögern kann. Aber naja, so sind die deutschen Gesetze. Würde mich auch währen wenn es irgendwie möglich ist.
wassermann73
wassermann73 | 28.08.2009
18 Antwort
@Aziraphale
Er zahlt für sein wirkliches Kind schon nicht, weil er lieber nicht areiten geht damit er nix zahlen muss...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
17 Antwort
hallo es gibt ein gesetz
zum schutz der geschwister dein bauchzweg bekommt den gleichen namen wie deine erstes kind....war bei mir so meine grosse hat meinen nachnamen weil wir nicht zusammen waren und später als wir wieder zusammen waren und mein sohn auf die welt kam wollte er das unser sohn seinen nachnamen bekommt und das war unmöglich wegen diesem gesetz.....nun haben beide meinen nachnamen lg timmy2102
timmy2102
timmy2102 | 28.08.2009
16 Antwort
@Chrysanteme
sorry, ja stimmt. Bin grad in Gedanken woanders. Sag mal wielange zögert denn Dein Ex schon rum??
wassermann73
wassermann73 | 28.08.2009
15 Antwort
Naja
vielleicht sollte Dein Anwalt ihn mal darauf aufmerksam machen daß er dann auch die Alimente für das Kind - das ja nun mal nicht seins ist - bezahlen muß. Oder ist er so arm daß er sowieso nix bezahlen kann?
Aziraphale
Aziraphale | 28.08.2009
14 Antwort
@Chrysanteme
ich hab Dir grad auf Deine Frage an mich geantwortet. Vielleicht hilft Dir das weiter. Die Gesetzte von Deutschland sind echt nicht immer zu verstehen.
wassermann73
wassermann73 | 28.08.2009
13 Antwort
@wassermann73
Das geht doch aber auch erst nach der Scheidung mit dem Mädchennamen 0der steh i grad tierisch auf der Leitung? Dann steht doch in der Geburtsurkunde Der nachname von meinem EX drinne!?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
12 Antwort
@chrysantheme
So ein A.... Dann lass doch mal über Deinen Anwalt anfragen ob er denn Unterhalt für den Zwerg zahlen möchte. Das muß er dann nähmlich lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
11 Antwort
@bad-influence
Danke!!! Aber wird er nicht machen, der redet kein Wort mit mir und ihm ist das alles Sch.... egal!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
10 Antwort
ich glaub
da wirst Du leider nicht drum rumkommen. Wenn Dein kleiner auf der Welt ist und DU noch nicht geschieden bist wird er wohl oder übel Deines NOCH Mannes haben!! Oder DU nimmst Deinen Mädchennamen an, dann hat Dein kleiner Deinen Mädchennamen. Das hab ich bei meinem Sohn so gemacht
wassermann73
wassermann73 | 28.08.2009
9 Antwort
gehe zum standesamt mit dem echten Papa da könnt ihr das mit der Vaterschaft und dem namen schon vor der
geburt regeln!!!!!!
Tyra03
Tyra03 | 28.08.2009
8 Antwort
@Tequilla81
Ne, ne so lange sie NOCH mit ihrem fast Ex verheiratet ist, ist das Kind ehelich geboren und ihr fast Ex wird als Vater des Kindes gesehen. Mein Mann mußte damals zum Gericht und die Vaterschaft aberkennen und das OBWOHL die 2 schon 4 Monate geschieden waren. Deutsche Gesetze versteh einer wer will. @chrysantheme So und wie das mit der Namensgebung is weiß ich leider nicht am besten geht dein Nochmann zum Gericht lehnt die Vaterschaft ab und mit dem schriftstück geht Rathaus. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
7 Antwort
@wassermann73
Gibts da echt nicht dass das Baby den Nachnamen von dem Papa kriegt?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
6 Antwort
...
muss wassermann73 recht geben, wo ich meinen sohn auf die welt gebracht war, war eine frau mit mir im zimmer die hatte das gleiche problem ist leider so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
5 Antwort
@Tequilla81
Das ist wirkl kein Blödsinn!Das ist in Deutschland wirkl so dass der Ehemann laut Gesetz der Vater ist, ich möchte aber auf gar keinen Fall dass der Bauchzwerg den Nachmnamen von Meinem Noch-Mann bekommt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.08.2009
4 Antwort
..
a gut wegen dem namen ist blöd, weil du verheiratet bist, da kannst net den kindsvater namen angeben, aber so ist er trotzdem f der geburtsurkunde der kindsvater
Tequilla81
Tequilla81 | 28.08.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

vaterschaftsanerkennung
27.04.2012 | 20 Antworten
Vaterschaftsanerkennung
28.03.2011 | 13 Antworten
Vorgeburtliche Vaterschaftsanerkennung
01.12.2010 | 9 Antworten
vaterschaftsanerkennung-klage
02.08.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading