Unterhalt obwohl man mit Kindsvater im Haushalt lebt?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.07.2009 | 19 Antworten
Hallo ihr lieben! Hätte mal eine Frage und hoffe jemand kennt sich da aus. Und zwar würde ich gerne mal Wissen, ob der Kindesvater auch Unterhalt zahlen muss wenn man in einer eheänlichen Beziehung lebt? Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
Lg Steffi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
NEIN ... muß er nicht
Wie kommst Du darauf ???
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.07.2009
2 Antwort

nein nur wenn ihr getrennt lebt und wenn er nicht zahlen will kannst du dir das vom jugendamt holen und er muss es ans JA zurückzahlen
lila1985
lila1985 | 10.07.2009
3 Antwort
Unterhalt in der Ehe bzw. Partnerschaft
Also, bei uns im Ösiland gibt es eine Regelung, bei der man auch Unterhalt in der Ehe verlangen kann, vielleicht gibt´s das auch bei Euch "drüben". Guck mal hier, vielleicht findest Du was: http://www.familienrecht-ratgeber.de/familienrecht/unterhalt/content_02.html LG aus Braunau
Tornado
Tornado | 10.07.2009
4 Antwort
...
ja zu mir hat auch schon jemand gesagt, das mein freund mir unterhalt zahlen muss. Aber das stimmt nicht, solange man net gtrennt ist. LG Tanja
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
5 Antwort
...
hab das über Österreich gelesen, deshalb bin ich etwas neugierig geworden. Allerdings ist bei uns die Situation die, dass ich Teilzeit arbeite und somit unseren kompletten Lebensunterhalt alleine finanziere haben einen gemeinsamen Sohn obwohl er auch arbeitet, deshalb hätte mich interessiert ob es da irgendwas gibt wo geregelt ist wieviel in einer eheähnlichen Situation der andere Partner finanziell Beitragen muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
6 Antwort
...
Wie sollte das denn gestaltet werden? Unterhalt dient ja dazu das Kind zu finanzieren, Essen, Kleidung, Wohnung usw....Wenn man zusammenwohnt finanziert man ja automatisch zusammen das Kind und den Haushalt, da finanzierst ja nicht DU das Kind, sondern ihr bzw derjenige, der arbeitet...
scarlet_rose
scarlet_rose | 10.07.2009
7 Antwort
egal ob Du arbeitest oder nicht
Ich glaube bei uns ist es sogar so, dass der, der weniger verdient, Anspruch auf Unterhalt hätte. Könnte also auch der Mann sein. Aber wie gesagt, wie´s bei Euch ist, weiß ich nicht. LG
Tornado
Tornado | 10.07.2009
8 Antwort
@scarlet rose
da es bei uns nicht so der Fall ist, sprich ich zahle die Miete, Nebenkosten, Lebensmittel, Kleidung, bald Kindergarten und sonst alles also finanziere ich komplett die Familie mit meinem Teilzeitgehalt und er arbeitet eigentlich Vollzeit, deshalb frag ich ja ob es da irgendwelche rechtlich Grundlagen gibt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
9 Antwort
nein
ist doch nicht nötig, wenn ihr zusammenwoht. Dann kommt ihr doch beide für das kind auf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
10 Antwort
@scarlet_rose
ich glaube, Steffi_87 meint auch Unterhalt für sich und nicht nur für den gemeinsamen Sohn, wenn ich das richtig verstanden habe.
Tornado
Tornado | 10.07.2009
11 Antwort
............
Ich verstehe Dich schon, was Du meinst, DU bezahlst das ganze "Leben" und er behält sein verdientes Geld, oder? LG
Tornado
Tornado | 10.07.2009
12 Antwort
@ babygirl21
wie schon geschrieben, komme ich für alles alleine auf obwohl wir zusammen leben... @tornado, ne meinte schon für unseren Sohn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
13 Antwort
@ tornado
ja genau du hast mich verstanden! :) ich verdiene aber ja eigentlich deutlich weniger als er ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
14 Antwort
@Steffi__87 #commentform
Also es ist so, dass der besserverdienende seinen Partner mit unterhalten muss. Das geschieht aber eigentlich nicht als Geldzahlung sondern im Alltag. Bei der Steuererklärung z.B. bekommt man für das Unterhalten des Lebenspartners Geld zurück...Also sogesehen gwird da schon eine Unterhaltsleistung angenommen, diese sollte aber im alltag erfolgen und nicht durch eine Geldzahlung von einem an den anderen, ich denke ihr solltet mal über eure Finanzen reden...
scarlet_rose
scarlet_rose | 10.07.2009
15 Antwort
zu langsam
Oh man, mamiweb macht mich ganz konfus, ich sehe Eure Antworten zuuu spät und meine kommen auch erst nach einigen Minuten *grrrr* Ich werde mich wohl verabschieden und Euch eine Gute N8 wünschen!
Tornado
Tornado | 10.07.2009
16 Antwort
@ scarlet rose
ja da hast du wohl recht, wollte mich halt nur mal schlau machen um sachlich an die Thematik zu gehen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
17 Antwort
lol?
habt ihr keine finanzielle regelung getroffen? versteh ich das richtig? du zahlst alles und er packt sein einkommen aufs konto und zahlt nix? das hätte ich geklärt an dem moment wo er einzog. wenn du schon zu dem zeitpunkt die miete gezahlt hast hätt ich gesagt er übernimmt dann halt die lebensmittel und extras mit seinem gehalt. das ist irgendwie ne selbstverständlichkeit, dass man das von anfang an klärt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.07.2009
18 Antwort
@amysmom
natürlich hatten wir eine Regelung getroffen, wohnen ja schließlich schon vier Jahre zusammen sprich schon bevor unser Sohn auf der Welt war... Allerdings sind wir dann in eine andere Wohnung gezogen und seitdem gibt es in diesem Punkt erst Schwierigkeiten! Für mich ist das auch selbstverständlich deshalb habe ich es bislang auch so hingenommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2009
19 Antwort
ja, aber
wenns seitdem schwierigkeiten gibt sprich mit ihm drüber. wenn ihr euch noch versteht is das doch kein problem oder? wenn er keine zeit hat zum kaufen gehen und es daran hapert vereinbart einfach eine summe haushaltsgeld wenns nicht anders funktioniert. da brauch er dann halt nur einmal im monat pberweisen/zur bank. kann dir nur sagen männer reagieren allergisch wenn man mit ner pflichtsumme unterhalt ankommt in einer beziehung ^^ würde ich mal so vermuten... mir käms nämlich auch komisch vor... man kann ja über alles reden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Vaterschaftsanerkennung und Unterhalt?
13.03.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading