Was sollte die finanzielle Reserve sein?

LadyTiga
LadyTiga
08.06.2009 | 13 Antworten
Ja meine Frage sagt es ja schon, wenn man schwanger werden will, was sollte man dann ungefähr an finanziellen Reserven haben? Möchte schon gerne nach einem Jahr wieder arbeiten, weiß aber noch nicht ob das so klappt. Wir haben jetzt ein Nettoeinkommen von ca. 2000 Euro (hierzu rechnen wir nicht die Spesen, die mein Mann monatlich in Höhe von 600 Euro bekommt!) da wir diese gerne als Notreserve haben.

Vielleicht kennt ja jemand auch gute Seiten?

Habe mir vorhin Guter Rat Spezial geholt, darin ist eine Auflistung, was man so im Laufe der Jahre zahlt.

Bei Kleinkindern von 0-6 Jahren wären das insgesamt 34000 Euro.

Wir wollten jetzt erstmal eine eiserne Reserve von 5000 Euro anlegen, das erste Zimmer, Kleidung, Windeln und Co. sind dann schon weg, also das soll danach sein, wenn alles fertig ist.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
13 Antwort
@AliceimWunderla
Nee, ich glaube das is bissl blöd gestellt, einerseits soll es ja nur aufs Kind zählen, aber dann kommen doch Sachen, wie Hausbau oder Autokauf mit reingerechnet. Ich glaube die machen das dann anteilig. Aber ganz Interessant ist es schon. Wieviel wir in den letzten 6 Jahren ausgegeben haben. Puh, kennen tun wir uns ja erst 5 Jahre, aber die größren Faktoren waren die Hochzeit und die Hochzeitsreise mit 15000 Euro, mehrere kleinere Reisen, zwischen 1500-2500 Euro und das was man halt so braucht, ich denke schon viel. Zumal wir auch schon eine gut eingerichtete Wohnung haben und die aus dem nichts kam, da ich von zu Hause ausgezogen bin und er aus ner ein Zimmer Wohnung. Meinst du, dass was wir dafür praktisch ausgegeben haben, soll man als pauschalwert, dann fürs Kind rechnen, weil man ja dann vieles nicht mehr oder eben anders macht? Ich denke wir werden auch einiges bekommen, meine Schwägerin hat ne süße kleine Maus, Anfang des Jahrer zur Welt gebracht.
LadyTiga
LadyTiga | 08.06.2009
12 Antwort
@Katrin321
Ja, sowas kann ich auch nich so wirklich nachvollziehen, weil man will ja schon irgendwie das Beste und mal versucht alles zu bieten und zu geben. Deswegen will man sich ja vorher auch ein wenig absichern.
LadyTiga
LadyTiga | 08.06.2009
11 Antwort
Trotzdem übertrieben...
Beim Babyzimmer haben wir richtig Geld ausgegeben: 500 EUR, da ist aber auch schon der Umbau zum Kinderbett mit bei. Sohnemann braucht da bis er 6 Jahre alt ist, wahrscheinlich nur noch einen Tisch und ein Stühlchen... Na ja, mann muss ja nicht alle 5 Jahre eine neue Küche kaufen, oder? Ernährung ist auch relativ. Beim Stillen gibst du ca. 600-800 EUR weniger als bei Flaschennahrung aus... Danach gibt es Gläschen oder du kochst selber und danach isst das Kind ja normal mit. Allerdings sehr kleine Portionen. Kita ist ja einkommensabhängig. Wer nur wenig verdient braucht gar nichts zu zahlen. Sohnemann ist jetzt 8 Monate alt und ich würde sagen, ernährungstechnisch und was Babypflege angeht reichen die 160 EUR Kindergeld. Kleidung kaufen viele gebraucht. Auch Leute, die ein hohes Einkommen haben. Bereits gewaschene Sachen sind ja schadstoffärmer... Außerdem wachsen die Kinder so schnell raus, dass es Teile gibt, die jetzt z.B. Sohnemann nur 2-3mal getragen hat. Gibt es ältere Kinder im Freundes-/ Verwandtenkreis werden sowieso die Sachen für die Grundausstattung und Kleidung weitergereicht. Und man bekommt zur Geburt/ Geburtstag und zwischendurch unheimlich viel geschenkt. Sohnemann war nach der Geburt stolzer Besitzer von insgesamt 7 Winteroveralls und konnte zwischenzeitlich aus 35 Bodys einen auswählen.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.06.2009
10 Antwort
Spannende Aufstellung...
aber wenn es danach geht, dann wären wir jetzt schon bankrott... Aber noch mal zum eigenen Verständnis: Das sind die Kosten für die ganze Familie, oder? Also nicht nur die Kosten fürs Kind. Wie viel habt ihr den in den letzten 6 Jahren für euch zu zweit ausgegeben???
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.06.2009
9 Antwort
Ich finde es gut, wenn sich jemand vorher Gedanken darüber macht,
was ein Kind kostet und ob man sich das überhaupt leisten kann. Nicht so wie manche andere, die hier schreiben, "ich bin schwanger, welche Gelder kann ich wo wann wie beantragen".
Katrin321
Katrin321 | 08.06.2009
8 Antwort
Danke erstmal
natürlich geht es nur ums Kind, deswegen ja die Gedanken, mein Mann meint auch ich mache mich da verrückt und je mehr ich lese umso schlimmer wird es *g* zumal ich gelesen habe, wenn man Elterngeld bekommt, und der Mann weiterhin verdient kann man Pech haben und Steuern nachzahlen müssen. Ich will halt einfach auf Nummer sicher gehen. Ich hab halt irgendwie Angst, weiß nich, möchte halt einfach nur das Beste. Zum Inhalt: Ernährung: 6048 Bekleidung: 3024 Wohnen: 6912 Wohnausstattung: 1656 Gesundheit: 1440 Verkehr: 2592 Kommunikation: 1728 Freizeit: 5472 Bildung: 2952 Gastronomie: 792 Sonstiges: 936 Bei Verkehr, rechnen die z.b. einen Autokauf und die Haltungskosten ein. Bei Bildung ist die Kita mit eingerechnet. Bei Wohnen ist auch schon die Zimmerausstattung dabei.
LadyTiga
LadyTiga | 08.06.2009
7 Antwort
Reserven...
wir haben unsere Maus ja eher spontan bekommen also hatten wir nur 9 Monate Zeit uns "Reserven" aufzubauen! Da wir beide Arbeitstätig waren konnten wir von unserem Einkommen alles kaufen was mann eben einfach benötigt und wenn man das alles hat ist da Kind ja nicht mehr soooooooooo preisintensiv... das hat man eben!!!!
JaLaJo2008
JaLaJo2008 | 08.06.2009
6 Antwort
puhh
wir haben viele Second hand sachen gekauft und auch sachen geschenkt bekommen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.06.2009
5 Antwort
Also..
wir haben und werden keine Reserve anlegen.. du bekommst doch das eine Jahr Elterngeld und dann gibt es noch Kindergeld dazu.. das geht dann schon alles. Ich finde das alles sehr durchgeplant.. also ein Kind kann man doch nicht so durchplanen. Aber im endeffekt muss es ja jeder selber wissen, wie er es macht...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.06.2009
4 Antwort
Entspann dich mal.
Meines Erachtens kann man das alles nicht so pauschal berechnen. Ich denke da eher weniger materiell, um das Kind dabei nicht zu vergessen!
susepuse
susepuse | 08.06.2009
3 Antwort
reserven..
habe vor meiner schwangerschaft auch gut verdient, mein mann verdient jetzt noch immer gut. haben sicher auch paar reserven, die höhe kann ich dir nicht genau sagen. aber wenn ihr 5000 euro habt, werdet ihr das erste jahr locker überstehen. so teuer ist das alles ja nun auch nicht und dein mann/freund geht ja weiter arbeiten. mach dir nicht so viele gedanken. lg susi
Susi0911
Susi0911 | 08.06.2009
2 Antwort
Finanzielle Reserve...
... ist immer eine gute Idee und sehr wichtig. In welcher Höhe hängt allerdings doch von sehr vielen verschiedenen Faktoren ab, alleine schon der Lifestyle einer Familie lässt einen gewissen Spielraum offen. Was mich allerdings total interessieren würde, was beinhalten diese 34.000, - Euro innerhalb der ersten 6 Jahre??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.06.2009
1 Antwort
oh
also wir haben das nicht so genau ausgerechnet und bis jetzt hat alles gutgeklapt sparen tun wir ganz normal und nicht nur für die kleinen klar jeder hat sein sparbuch würde mich auch interesieren wie das andere machen
mia1207
mia1207 | 08.06.2009

ERFAHRE MEHR:

hab mal ne finanzielle Frage
05.11.2012 | 33 Antworten
Finanzielle Hilfe für Alleinerziehende
27.07.2010 | 15 Antworten
Finanzielle Unterstützung?
29.04.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading