Hundeangriff eure meinung ist gefragt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.04.2009 | 12 Antworten
ich war am fr den 17.04 mit meinen hund und meiner kleinen im kinderwagen unterwegs (spazieren).habe meinen hund immer an der leine und am kinderwagen dran, weil er ja dicht bei mir sein soll ..

Dorfausgang wohnen bekannte von uns und ich grüßte beim vorbei gehen, aufeinmal kam deren hund (schäferhund-rottweiler mix oder so) auf uns zu und packte meinen hund(kleinen jack russell terrier) am genickt und riss auch den kinderwagen um.Der bekannte konnte gerade so seinen hund entfernen und ich hatte panische angst um meine tochter und auch um meinen hund ..

der bekannte hatte das tor offen stehn lassen und vergessen es zu schließen weil er kurz den briefkasten abschrauben wollte, dabei hatte sein hund schon öffters andere hunde angegriffen ..

end vom lied mein hund musste genäht werden und bekommt tablletten und meine tochter blieb gott sei dank unversehrt(war mit ihr ja auch beim arzt) .. der bekannte hat alle arztkosten übernommen, aber ich weiß jetzt nicht ob ich das jetzt dabei belassen sollte was meint ihr?

Danke jetzt schon für eure antworten und meinungen .. lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@Trixie1980
danke den knübbel könnte ich gebrauchen ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
11 Antwort
@Sabine87
Wenn der Hund dabei draussen war, würde ich an deiner Stelle sofort handeln und eine Anzeige schalten. Freundschaft hin oder her. Wem so ein Vorfall keine Lehre ist, dem kann man nicht mehr helfen
Trixie1980
Trixie1980 | 20.04.2009
10 Antwort
@Trixie1980
ja fehler können zwar passieren , aber am nächsten tag wo ich daran vorbeigefahren bin mit meinen mann stand die tür wieder offen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
9 Antwort
RE
Hallo Sabine, je nachdem wie gut dein Verhältnis zu deinem Bekannten ist würde ich es vorerst dabei belassen - Fehler können passieren. Eine offen gelassene Tür würde ich jetzt nicht als grob fahrlässig sehen, wenn der Besitzer des Hundes mit draussen war. Es ist schlimm, was dir und deinen Lieben wiederfahren ist, doch Hand auf´s Herz - hätte das nicht jedem passieren können? Ich hoffe, deinem Bekannten war dies eine Lehre - er kann froh sein, dass nicht schlimmeres passiert ist. Ich wünsche euch alles Gute und gute Besserung!
Trixie1980
Trixie1980 | 20.04.2009
8 Antwort
@nicolaH
ja da hast du auch recht aber feige find ich das alles schon...naja werd wohl mal da anrufen müssen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
7 Antwort
SMS
Sowas ist aber klar, das mußt Du persönlich oder Telefonisch machen. Klar dass da jetzt erstmal nichts kommen wird. Ne SMS kann man immernoch gut verdrängen oder löschen oder verleugnen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
6 Antwort
naja halt nur bekannte aber keine besten bekannten...
habe auch gestern ne sms dort hingeschickt aber bis jetzt keine antwort oder regung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
5 Antwort
Sorry
Ich weiß das klingt voll hart, aber wenn es um mein Kind gehen würde, würd ich nicht lang überlegen.Diesmal is ja nochmal alles gut gegeangen. Hoffentlich gibt es kein nächstes Mal. Klar, wenn es ein sehr guter Bekannter is würd ich auch nicht gleich zur Polizei rennen, aber bei allen anderen schon
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
4 Antwort
Is jetzt meine Meinung - muss nicht jeder so sehen
Also wenn der Hundehalter so kooperativ ist, dann setzt dich nochmal mit denen zusammen und sag ihnen, dass sie den Hund ankuken lassen sollen - so ein Angrif sollte nicht einfach unter den Teppich gekehert werden. wenn der Halter nicht einsieht, dass es besser ist den Hund bei der Polizei zu melden, dann würde ich das selber machen. Es kann jetzt nochmal gut ausgegengen sein, aber das nächste mal, kann auch dem Kind etwas passieren. Meine Meinung ist, so ein Angriff sollte immer angezeigt werden - und gegebenfals muss der Hund eingeschläfert werden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
3 Antwort
hm...
hab ja auch einen hund....aber wenn ich weiss das mein hund sowas schon öfters gemacht habe...muss ich eben aufpassen...oder für die zeit wie ich ihn ohne aufsicht lasse einen maulkorb um machen....wenns ein wirklich guter bekannter ist würd ich ihm das noch mal genau sagen wie du dich fühltest und das er wirklich besser aufpassen muss....wenns aber nur "oberflächige" bekanntschaft ist....alles gute für deinen hund....
Christine139
Christine139 | 20.04.2009
2 Antwort
puuuhhh
das hätte noch schlimmer enden können. Klar dass Dein Bekannter keine Anzeige haben möchte. Deshalb hat er bestimmt alles betahlt. Aber wenn er schon öfters Hunde angegriffen hat, muss mal einer damit anfangen. Das ist unverantwortlich. Wenn ich ewiß mein Hund ist agressiv dann leine ich ihn an, egal ob ich nur kurz raus muss oder nicht.. ANZEIGEN
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009
1 Antwort
...
ich denke das musst du selber entscheiden... wenn es ein guter bekannter ist köntte ne anzeige ja auch viel kaputt machen. da könnte man vielleicht erst drüber reden das er drauf achten soll und vielleicht nen maulkorb kauft oder so. wenn es ein nicht so guter bekannter ist würde ich vielleicht auch erst reden und mit einer anzeige "drohen" wenn sich nichts ändert. Bin froh das nichts schlimmeres passiert ist :-)) LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Euer Liedtextwissen ist gefragt!
09.04.2015 | 7 Antworten
Sonderschule - eure meinung
24.09.2014 | 15 Antworten
Meinung zu Babylove bzw. Babydream
28.03.2013 | 23 Antworten
Ich brauch mal eure Meinung.
02.12.2012 | 3 Antworten
Wie steht ihr zu *Sex zu dritt*?
26.03.2012 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading