Keine Frage

PinaColada
PinaColada
16.04.2009 | 55 Antworten
So, nun werd ich mal den Dampf ablassen, der sich seit einigen Monaten oder besser gesagt, seitdem ich hier angemeldet bin, angestaut hat. Ich werde sicher viel negative Kritik erhalten, aber das juckt mich nicht wirklich. Ich lese hier ständig Fragen wie: \\"Wo kann ich am besten Unterstützung beantragen? Was steht mir zu? Was muss ich in die Anträge eintragen? Bekomm ich den 100Euro Bonus? Wenn ja, wann? Wieviel Geld vom Staat bekomm ich für wie lange?\\" usw usw usw .. Bei sowas kräuseln sich mir meine Fussnägel nach oben! Warum muss man Kinder in die Welt setzen, wenn man noch nichtmal in der Lage ist, selbst für sich zu sorgen? Was soll aus dem Kind werden? Der Staat macht es einem viel zu einfach! Kein Bock auf Schule, Arbeit etc, dann lass ich mir doch einfach mal nen Braten in die Röhre setzen und schon kann ich mir nen faulen Lenz machen.. juchhuu .. Schonmal drüber nachgedacht, dass andere Leute für so eine Schmarotzerei arbeiten gehen müssen? (Ich warte im übrigen auf die Antwort: \\"Selbst schuld\\"). Kindern sollte man etwas bieten, und zwar nicht nur Luft und Liebe. Wie wärs mit ehrlicher Arbeit und Bildung? Meiner Meinung nach ist der Werdegang der armen Kleinen schon vorprogrammiert. Denn warum sollten sie es später anders machen, als Ihre Eltern, die als mittellose Hartz4 Empfänger ihre Vorbildfunktion wohl eher nicht erfüllt haben!

Zum Schluss: Ich greife NICHT die Allgemeinheit an, sondern nur die, aus deren Fragen und Kommentaren ganz klar hervorgeht, dass Schmarotzerei die Welt regiert..

PinaColada
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

55 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich warte hier ehrlich gesagt gerade darauf..
dass wieder all jene sich den schuh anziehen.. den er gar nicht passt.. guter beitrag..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
2 Antwort
ich schätze
53 antworten! wer bietet mehr? hihihi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
3 Antwort
da hast du schon recht,aber ich zum beispiel
mache eine ausbildung und bin nunmal aufs kindergeld angewiesen und mehr bekomme ich auch nicht! ich gehe nirgendwo was beantragen oder will was, ich wohne alleine hole mein essen alleine usw und das mit ca 600€ im monat und nichts davon bekomme ich vom staat! jetzt werden alle wieder sagen was wird die auch so früh mama aber diese frage könnt ihr euch sparen, ich bin stolz das ich wenigstens meine ausbildung zuende mache damit ich meinem kind ein vorbild sein kann!
lillyfee08
lillyfee08 | 16.04.2009
4 Antwort
außerdem habe ich auf deinem profil gesehen
das du noch keine kinder hast?? ist nicht böse gemeint aber wenn du echt keine hast wirst du noch sehen was sie so kosten!
lillyfee08
lillyfee08 | 16.04.2009
5 Antwort
oh jeeee.......in deckung!!!!
vanelia
vanelia | 16.04.2009
6 Antwort
supiiiii
piney
piney | 16.04.2009
7 Antwort
Ich seh da anders
Verständniss Ich kann dich gut verstehen, ich hatte selber lange diese meinung! aber das hat sich geändert! kinder sind für mich heute ein wichtiger teil der gesellschaft, und kein privatvergnügen den sich dann auch nur "reiche " leisten sollten. ich finde die ganze gesellschaft sollte sich verantwortlich fühlen für alle kinder. alle sollten sich gemeinsam darum kümmern , das es mehr kinder gibt, das sie gut aufwachsen und bildung erhalten. nur so kann es mit unserem land aufwärts gehen! die überalterung stoppen mit gut ausgebildeten, sozial integreirten und glücklichen jungen menschen. wo sich nicht 100 friseurinnen um einen job streiten, sondern auch ärmere familien so gefördert werden, dass die kinder gute ausbildung bekommen. was wir braucen sind mehr facharbeiter, mehr Hirnarbeiter! und das ist glaube ich nur erreichbar, wenn es von anfang an stimmt - dH für mich , das die arbeit der mütter anerkannt und abgegolten wird, damit die, die zuhause bleiben wollen, das auch können . ich hab es satt, das es von medien und politikern immer so dargestellt wird, als wären kinder ein luxus den man sich halt leisten können muß - sonst is man selber schuld , so quasi. aber ich find das gar nicht. meine kinder sind unsere zukunft, sie werden alle alten einmal erhalten was ich auch noch bemerkenswert finde, os das bei einem so überlasteten arbeitsmarkt überhaupt so ein druck auf die mütter ausgeübt wird möglichst bald wieder in der arbeitslosen schlange zu stehen... wenn ich sowas sag kommt oft gleich der stempel "frau zurück an den herd" ich find das unfair, wenn ich nach 3 oder 4 jahren wieder einsteigen möchte und das evt halbtags würd ich das liebend gern tun. meine kompetenzen haben sich durch die mutterschaft ganz sicher erhöht! nix für ungut aber ich finde wirklich , das kinder eine aufgabe und verantwortung aller menschen einer gesellschaft sein sollten!
matilda2340
matilda2340 | 16.04.2009
8 Antwort
hallöchen
gebe dir vollkommen recht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
9 Antwort
...
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 16.04.2009
10 Antwort
du hast schon recht..
piney
piney | 16.04.2009
11 Antwort
ich verstehe dich voll
finde das auch danebn muss mir so oft mist anhören asuch viel von jungen müttern die ich halt kenne weil ich elber eine bin finde die sind einfch asozial wenn ich weiß es geht vom geld nicht dann lass ich es ...hast es mal ehrlich auf den tisch gebracht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
12 Antwort
@matilda2340
"das die arbeit der mütter anerkannt und abgegolten wird, damit die, die zuhause bleiben wollen, das auch können" wenn ich das richtig verstehe, meinst du damit ein Gehalt für Mütter? Das wäre meiner Meinung nach wohl auch keine gute Lösung, denn wenn man mit Kinder kriegen Geld verdienen kann, dann wird die Unterschicht explodieren. Die "Reichen" werden deshalb wohl nicht mehr Kinder bekommen.
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 16.04.2009
13 Antwort
geld
also, einerseits verstehe ich ja -irgendwie- dein frust vorallem, wenn du es oft ließt trotzdem frage ich mich was du erreichen willst mit diese wut vielleicht wäre einfach eine anregung das diese, die geld bedürftig sind sich einfach selber kümmern sollten über schwangerschaftsberatung die wiederum erzählen GENAU welche rechte und pflichte jeder einzelner hat das was mich wundert ist das du als nicht mama, diese wut wut erlebst jedenfalls laut deinem profil natürlich ist es wichtig ein gutes vorbild zu sein klar ist es trotzdem das einige einfach wikrlich eine beschissenen grundlage haben, wenn plötzlich der mann weg ist, oder auch wenn der wunsch da ist und man gerade vielleicht keine arbeit nachgeht mir kommt deine reaktion wie ein vorwand vor regen dich wirklich diesen fragen auf? ich bin neu hier, kenne solche fragen aus gofemenin und andere foren bis jetzt hatte ich aber nicht den eindruck das diejenigen unbedingt nur das geld brauchen sie kenne sich zum teil auch mit recherchieren nicht aus oder sind überefordert mit der menge der informationen noch eine frage, ab wann ist man in deine augen ein schmarotzer, wenn es nicht alle sind, da deine kritik -leider- sehr allgemein gerichtet ist gruß und bis bald, bin gespannt auf deine reaktion und kritik will ich dir eigentlich nicht konkret geben, du regst eher zum denken an, das finde ich nicht schlecht, es macht mich nur -wie gesagt- neugierig was passiert ist ..., da ich solches eher direkt auf jemanden zuschneiden wurde als antwort ...
weib1971
weib1971 | 16.04.2009
14 Antwort
Was heisst die aus ärmeren Familien brauchen ne bessere Ausbildung?
Mein gott ich kann diese Assozialen auch nicht mehr leiden, die ein Kind nacheinander in die welt setzen nur um nicht Arbeiten zu gehen! Und die sind es dann denen noch geholfen wird ne Ausbildung zu bekommen weil sie zu dumm sind nen Abschluss zu machen! Ich musste mir alles erkämpfen! Ich habe ein dreiviertel Jahr von 280 euro gelebt! Ich habe den staat gebeten mir nur die hälfte der Miete zu übernehmen! Das geht nicht meinten die, ich bin nicht Assi genug! Ich würde den faulen schweinen kein Geld mehr geben bis die endlich jeden verdammten Job annehmen und nicht mehr den Staat ausnutzen!
Amy08
Amy08 | 16.04.2009
15 Antwort
HALLO
SUPER GESCHRIEBEN MATILDA2340 ;BIN DEINER MEINUNG!!!
elyasa2006
elyasa2006 | 16.04.2009
16 Antwort
Tach erstmal
vll solltest du erstmal in die situation kommen wo andere mütter sind.und nicht sagen sie wären faul und lassen sich deswegen ein kind reinschieben. wenn zb eine frau in ihrem studium steckt und wird schwanger kann nich mehr vorerst in die vorlesungen gehen.dann ist klar das sie vom staat unterstützung brauch weil sie sehr warscheinlich im nebenjob nich mehr arbeiten kann.es gibt so viele situationen wo es keinen anderen ausweg gibt.und warum ist es dann falsch hier danach zu fragen. habe keine eigene kinder arbeite und bin beim studium
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
17 Antwort
Tach erstmal
also komm erstmal in die situation.zb du machst dein studium, hast ein nebenjob und wohnst in einer wg.lass mich raten dann würdest du aus eigener tasche zahle oder mami und papi fragen oder was.so leute die über die ärmergesellschaft in deutschland herzieht sind für mich die letzten. setzt dich lieber für organistionen ein die den bedürftigen helfen.und zieh nich über die leute her.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
18 Antwort
...
Also, jetzt mal ehrlich, ich könnte mein Kind ernähren und zwar ohne Probleme, wenn ich einen verdammten Krippenplatz bekommen würde und das ist ja wohl mal eine Grundvoraussetzung, die ist nicht gegeben, also bin ich gezwungen bis dahin zu Hause zu bleiben und zu sehen, wo ich Geld herbekomme. Nach dem Elterngeld bekomme ich auch nix mehr und ich werde im SOZIALSTAAT hängen gelassen. Da kann ich mir doch das Recht einräumen lassen, dass ich unterstützt werde, wenn ich durch Krippenplatzmangel nicht in der Lage bin zu arbeiten. Ich könnte jetzt genauso gut sagen warum sind die Wirtschaftler so unverantwortlich und kümmern sich nicht darum, dass ihre Mitarbeiter auch arbeiten können, oder? Mal abgesehen davon hat nicht jede Mutter hier das Privileg eine Wunschschwangerschaft erfüllt bekommen zu haben, sondern sind ungeplant schwanger geworden und haben sich dagegen entschieden eine Mörderin zu werden! Natürlich gebe ich dir vollkommen recht, dass es mit sicherheit Mütter gibt, die sich bewusst mit Kindern ihr Leben vom Staat sichern, aber ernsthaft: Nicht jeder, der nach Hilfe schreit ist gleich eine von denen!
MeineMaus08
MeineMaus08 | 16.04.2009
19 Antwort
-.-
sry der text wurde beim ersten mal nich angezeigt das er abgesendet wurde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009
20 Antwort
also ma ehrlich alle heulen rum wie schlecht s ihnen geht ja dann werde ich doch nciht schwanger ih
habe mienen sohn mit 17 und meine tochter mit 19 bekommen mein mann damals freund hat immer gearbeitet und wir haben nix vom amt bekommen bs auf 80 euro für nen kiwa weil das meine ma i-wie gemacht hatte und ja stell euch vor meie kinder leben und hatten auch alles aber das man wenn man eh schon nur von der stütze lebt dann auch noch kind 3 , 4, undso weiter kriegt das kapier ich nicht is mir zu hoch finde das auch es gibt zu viele schmarotzer ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2009

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Staubsauger ick werd noch irre !
02.01.2014 | 28 Antworten
Mal dampf ablassen !
06.08.2012 | 14 Antworten
Wie groß mit 22 Monaten?
05.02.2011 | 12 Antworten
Ich werd verrückt
03.11.2010 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading