Wann wo welche Unterstützung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.11.2008 | 11 Antworten
Habe mal ne Frage. Bekomme mein erstes Kind und weis so recht nicht was ich wie und wo an Hilfe beantragen kann. Ne freundin meint, man bekommt nur hilfe wenn man das kind nicht behalten will damit man es behält.
Ich mein, ok sowas überlegt man sich eher, aber nu isses mal passiert und man kanns nicht ändern. Mein Freund hat jetzt auch noch vor 6 Tagen seine Arbeit verloren. Und nu fällt er in ALG 2. Ich geh aber noch arbeiten, werd warscheinlich auch nur noch bis Mai oder so da sein können. Habe aber auch nur ne 70% Stelle und verdine nciht so wirklich viel.
Unsere Wohnung läuft auch am Arbeitsamt unter einer WG weil wir ja nciht verheiratet sind und erst ein halbes Jahr zusammen wohnen. Jetzt weiß ich nciht, ob ich überhaupt etwas beantragen kann und wann man das am besten macht. Vor allem wie es mit dem Arbeitsamt weiter läuft von meinem Freund? Werden die uns was abziehen da ich zu viel verdiene? Dürfen die bei mir überhaupt ans Geld gehen? Wie sind da die Kriterien die man erfüllen muss um Hilfe zu beantragen und vor allem die Freibeträge beim Arbeitsamt?
Bekomm ich Wohnbeihilfe oder so, habe da was gelesten wegen heizkosten etc.

Würde mich freuen wenn mir da jmd helfen kann. Bin echt total unerfahren.
Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
schau hier
http://www.arbeitslosennetz.de/forum/faq.php?faq=platzhalter#faq_bedarfsgemeinschaften Ein Ausschnitt der dies bestätigt: Maßgeblich für eine Bedarfsgemeinschaft ist jetzt nur noch, dass zwei Menschen in einem gmeinsamen Haushalt so zusammenleben dass - Zitat - nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen. Weil der Gesetzgeber aber den Behörden nicht gar zu viel an "verständiger Würdigung" aufhalsen wollte, hat er ihnen diese schwierige Aufgabe erleichtert und erklärt, wann dieser Wille "anzunehmen" ist, nämlich immer dann, wenn die Betroffenen 1. länger als ein Jahr zusammenleben, 2. mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben, 3. Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder 4. befugt sind, über Einkommen oder Vermögen des anderen zu verfügen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2008
10 Antwort
...
Naja das mit der eheähnlichen gemeinschaft gild ja erst wenn man ein Jahr zusammen wohnt oder zusammen kinder hat, gemeinsames konto oder und Versicherungen. Und da keins im Moment der Fall ist läuft es unter einer Wohngemeinschaft. Das ist gesetzlich verankert. Kann dir gern die Paragrafen raussuchen wo das steht. Und das hat nichts mit dreistigkeit und abzocke zu tun, oder bei geld höhrt die liebe auf. Ich würd wetten das es jeder so machen würde um ein Paar Euros mehr zu haben was wieder dem kommenden Kind zugute kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2008
9 Antwort
Also...
Du kannst erstmal ja Elterngeld beantragen und Kindergeld. Wenn dass dann mit dem HartzIV deines Freundes zu wenig ist, versuchs auch du mit Hartz IV. Wenn das abgelehnt wird kannst du es noch mit dem Kinderzuschlag und dem Wohngeld versuchen. Hab ich auch schon alles durch. Was für ein Antragschaos... Na dann viel Glück beim Ausfüllen der Anträge ;-)
Darlin
Darlin | 20.11.2008
8 Antwort
re
Also wenn er nun arbeitslos ist und du nur ne 70% stelle hast tät ich mal zu AA gehn, evtl gleich mutterpass mitnehmen, wegen veränderungsmeldung da du als schwanger einen zuschlag bekommst, desweiteren würde ich auch hartz 4 beantragen danach beim SOZI nen antrag auf erstausstattung fürs Baby. Falls du fragen hast kannst dich melden oder zu profamilia gehen die wissen auch was man in solchen situationen tuen kann. LG ines
deideria81
deideria81 | 20.11.2008
7 Antwort
Schwangerenberatung
Es gibt Schwangeren- oder Schwangerschaftsberatungsstellen. Da kannst du dich gut informieren. Die geben dir Tips was dir zusteht und helfen dir auch wo du was beantragen kannst. Soweit ich weiß in jeder größeren Stadt. Viel Glück und alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2008
6 Antwort
hmm,
als wg zählt eure wohnung bestimmt nicht.ihr zählt als nichteheliche gemeinschaft und das bedeutet, dass ihr als paar angeshen werdet. dein freund bekommt arbeitslosengeld, wenn er ein jahr durch gearbeitet hat. wenn du nicht genug verdienst, dann könnt ihr zusammen noch hartz4 beantragen und von denen kann man auch einmalig babygeldbeantragen.in einigen städten kann man auch zur caritas.was aber zu überlegen ist, da dort wirklich leute hingehen, die nichts haben..du bekommst ja dann, wenn es soweit ist, mutterschaftsgeld und danah elterngeld. mutterschaftsgeld wird bei hartz4 angerechnet und elterngeld nicht. darf ich fragen, wie viel ihr zusammen habt? ihr werdet abe auf alle fälle nicht "getrennt behandelt". ihr lebt zusammen in einer wohnung, teilt bett und stuhl und bekommt jetzt auch noch ein kind zusammen..wir haben alles gerade selber durch gemacht.
xavida
xavida | 20.11.2008
5 Antwort
PS: Arbeitsamt
die werden übrigens nicht dir was abziehen, sondern deinem Freund, denn der erhält ja was vom Arbeitsamt. Es ist nunmal so, dass man in einer Partnerschaft auch finanziell füreinander einstehen muss. Wenn die Liebe beim Geld aufhört, finde ich das ehrlich gesagt ganz schon bescheiden
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 20.11.2008
4 Antwort
Hallo
Du kannst zu Profamilia gehen da war ich auch, die helfen dir sehr viel du bekommst von profamilia bzw. einer stiftung einmalig geld für die baby erstaustattung! Ich bin in der 23. SSW und habe es vor 2 wochen beantragt!! Ruf einfach mal bei profamilia an mache ein termin und schildere ihnen um was es geht! Die sagen dir auch was du noch so beantragen kannst! Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen!!
Girl1987
Girl1987 | 20.11.2008
3 Antwort
oh man
diese fragen nerven langsam, geht aufs amt macht euch kundig schaut im internet aber jeden tag ein und die selben fragen es nervt langsam wenn mal hier kein zickenkrieg ist dann stehen immer die selben fragen ob hartz 4 schwanger oder nicht usw.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2008
2 Antwort
wenn ihr zusammen wohnt
und das Kind von ihm ist, seit ihr automatisch eine Bedarfsgemeinschaft und deshalb wird dein Einkommen bei ihm mit angerechnet. Informiert euch doch am besten mal bei Pro Familia, die helfen auch bei Antragsstellung und man kann dort einen Antrag auf Erstausstattungshilfe stellen
SchwarzLicht
SchwarzLicht | 20.11.2008
1 Antwort
Also, das mit der WG find ich schon dreißt...
ihr seit ne eheähnlich Lebensgemeinschaft. Oder wie bitte bist du schwanger geworden. Und, wg deiner Frage: du kannst bei Caritas, Pro Famila oder AWO was beantragen Aber, das erste find ich echt heftig. Sorry!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.11.2008

ERFAHRE MEHR:

schwangere Studentin
05.03.2012 | 18 Antworten
Finanzielle Unterstützung?
29.04.2010 | 18 Antworten
UNTERSTÜTZUNG VOM STAT BEIM 7 KIND?
17.03.2010 | 52 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading