Was gibts für Geld nach der Geburt?

angismama
angismama
06.11.2008 | 9 Antworten
Hallo Leute!Bin schwanger in der 8. Woche und freue mich riesig. Nur irgendwie vermiesen mir die ganzen exestenziellen Fragen doch öfter mal die Vorfreude. Was gibt es für Geld nach der Geburt des Kindes? Bin momentan noch berufstätig. Ich denke mal Harz 4 und Elterngeld oder? Wird das Elterngeld angerechnet. Weiss einer genau womit ich rechnen kann? Werde auch nach der Geburt nicht mit dem Kindsvater zusammenleben(so als Info).Möchte ca.1 1/2 Jahre zuhause bleiben und mich ums Kind kümmern. Muss mein Chef mir meinen Arbeitsplatz freihalten?Über viele, gute Infos wäre ich sehr dankbar!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Hallo
Hi angismama, Erstmal herzlichen Glückwunsch!Meine Info ist das vom Elterngeld 300€ anrechnungsfrei sind. Wenn du nen Vollzeitjob hast, bekommst du ich glaube 67% deines jetzigen Gehalts als Elterngeld. Im Mutterschutz und in der Elternzeit kann dein Chef dich nicht kündigen. Hoffe konnte dir etwas weiterhelfen. Und noch eine schöne Schwangerschaft. LG
girl0209
girl0209 | 06.11.2008
8 Antwort
Ich schreibe mal aus meiner Position
Arbeite im öffentlichem Dienst Wurde schwanger Mutterschaftsgeld 2 Jahre Erziehungsgeld Habe zwei jahre Harz IV bekommen Arbeite jetzt wieder in teilzeit Bekomme ergänzend Harz IV In den zwei Jahren: Harz Iv Erziehungsgeld Kindergeld Unterhaltsvorschuss Beantragen kannst Du ne Babyerstausstattung , in der Elternzeit beantrage ne GEZ-Befreiung LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 06.11.2008
7 Antwort
also...
soweit ich weiss aber ist glaub ich fast das gleich. du bekommst das elterngeld aber nicht gleichzeitig harz4 du kannst soweit ich weiss wählen zwischen 1 oder 2 jahren und dir das geld einteilen was du bekommst musst du nachfragen weiss nicht genau . dann kannst du noch bei der familienkasse ein zuschuss fordern den bekommt eig jeder der weiss das es den gibt hab damals 500 euro für erstlingsaustattung wie kinderwagen und bett usw bekommen . ja und dein arbeitgebe muss dich min 3 monate danach beschäftigen wenn du grad arbeitest . so hoffe hab dir bischen weitergeholfen ach ja und kindergeld bekommst du auch noch Lg Sunny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2008
6 Antwort
Geld
Also du bekommst monatlich Kindergeld-das sind ca. über 150 Euro und dann noch Elterngeld dazu-sind ca 67 Prozent deines letzten Netto Verdienst, Da du ja arbeitest hast du keinen anspruch auf Hartz 4.wenn ihr getrennt seid, besteht die Möglichkeit, das du soziale Hilfe von der AWO oder Caritas kriegen kannst zB für die Erstausstattung.Aber bei deinem Frauenarzt liegen doch bestimmt Zeitschriften, wo das alles nochma genau drin steht.Viel Glück
Krümel-83
Krümel-83 | 06.11.2008
5 Antwort
Hi
also erstmal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Also wenn du in Mutterschutz gehst . Dieses Mutterschaftsgeld bekommst du auch noch die 8 Wochen nach Geburt, bei Zwillis oder Frühgeburt 12 Wochen lang. Dann bekommst du glaub 14 Monate Elterngeld , das wird aus dem Lohn der 12 Monate vor Geburt berechnet. Aber auf jeden Fall 12 Monate lang. Kannst dir das auch auf 2 Jahre zur Hälfte auszahlen lassen. Dann gibts Kindergeld und nach dem 6.Lebensmonat kannst du Landeserziehungsgeld beantragen. Mehr fällt mir jetzt nicht ein, aber hoffe ich konnte helfen. Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2008
4 Antwort
hallo,
also das was du auf alle fälle bekommst ist elterngeld, je nach dem was du jetzt verdienst ist es mal mehr mal weniger, dann natürlich kindergeld, unterhalt vom kindsvater steht dir zu und ob du hartz 4 bekommst kommt denke ich auf die höhe des elterngeldes an. Wenn du nur 300 euro bekommen würdest denek ich du bekommst hartz 4 aber da du arbeitest und danach mehr elterngeld bekommen solltest kann es sein dass du kaum mehr gled vom amt bekommt. Musst du mal da anrufen, weil das muss ja eh beantragt werden und die prüfen dann alles und konnen dir sagen ob und wie viel du bekommst....evtl auch nur wohngeld oder so. Wünsche dir eine schöne schwangerschaft.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.11.2008
3 Antwort
HI!
Also, wenn du in einem Arbeitsverhältnis stehst bekommst du im Mutterschutz Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse und einen Anteil von deinem AG. Nach dem Mutterschutz bekommst du das Kindergeld und das Elterngeld bis zum 1. Geb. deines Kindes. Danach hast du nur noch das Kindergeld und kannst noch das Landeserziehungsgeld beantragen. LG
Schmetterling83
Schmetterling83 | 06.11.2008
2 Antwort
wenn
du beruftätig bist kommt es darauf an wie lange du gearbeitet hast und dwas du verdient hast dan wird das elterngeld ausgerecht ich gleibe 70 % glückwunsch zur ss
mia1207
mia1207 | 06.11.2008
1 Antwort
google
mal elterngeldrechner sind ca 67& des nettogehalts der letzten 12 monate dann kindergeld evtl wohngeld und ergänzendes ALG/hartz4 falls minimumsgrenze jetzt kannste schon geld bei caritas oder profamilia bekommen für erstlingsaustattung und beim arbeitsamt evtl schwangerenmehrbedarf
sweet-my
sweet-my | 06.11.2008

ERFAHRE MEHR:

geburt und krank meldung
04.10.2015 | 16 Antworten
Welche Bank tauscht polnisches Geld
06.05.2014 | 10 Antworten
wieviel geld für erstausstattung?
15.04.2012 | 51 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading