Elterngeldantrag

kati3010
kati3010
05.11.2008 | 10 Antworten
Hab mir gerade mal den Antrag angeschaut u mir ist da was unklar.
1.Geht um Einkommen vor der Geburt, nichtselbstständige Arbeit, und zwar steht hier, ob eine Verpflichtung zur Steuervorauszahlung besteht? Na klar, bezahl ich jeden Monat Steuern von meinem Gehalt, ist das dann gemeint als Steuervorauszahlung? Weiß das jemand?

2. die erste Frage auf dem Erklärungsbogen zum Einkommen..ob ich vor der Geburt Mutterschaftsgeld bezog .. meinen die das da von der Krankenkasse, was man 6 wochen vorher bekommt?

Wäre lieb, wenn einer mich aus dem Wirrwarr befreien könnte .. lieben Dank!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Antrag
Hi, eine Steuervorauszahlung trifft leider nicht nur die Freiberufler oder Selbständigen.Ich muss Steuern vorausbezahlen, seitdem ich eine halbe Stelle auf Steuerkarte habe.Mein Mann hat eine volle Stelle mit nicht gerade üppigem Verdienst und ich verdiene auch nicht viel.Wir kommen gerade so über die Runden und müssen jeden Cent dreimal umdrehen.Dennoch müssen wir jedes Jahr Steuern nach- und vorausbezahlen, weil wir nichts abzusetzen haben, keine Fahrkosten, keine privaten Arztkosten... Das aber nur nebenbei. Wenn Du keine Steuern vorausbezahlen musst, brauchst Du das auch nicht einzutragen.Mit dem Mutterschaftsgeld ist genau das Geld gemeint, was Du geschrieben hast. Kleine Info am Rande: die Elterngeld-Mogelpackung gibt es zwar Steuerfrei für die 10 Monate, ABER sie wird voll versteuert, wenn es an die Steuererklärung geht.Sei wachsam und lege Dir schon mal was an die Seite. Ich habe 550€ Elterngeld bekommen und muss bis jetzt 750 € Steuern darauf berappen.Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2008
9 Antwort
Elterngeld!
Mutterschaftsgeld = Geld von Krankenkasse vor und nach der Geburt und das Geld das du in den 6 Wochen vor der Geburt ja von deinem Arbeitgeber bekommst -> also ja! Bei den Steuervorauszahlungen sind nur die Steuervorauszahlungen von den Selbständigen gemeint! Mußt hier nix eintragen! So hat man es zumindest mir erklärt! Mir hat beim Ausfüllen meine Krankenkasse geholfen!
Butterblume27
Butterblume27 | 05.11.2008
8 Antwort
DANKE
Ich danke euch!!!
kati3010
kati3010 | 05.11.2008
7 Antwort
Salve,
Steuern voraus bezahlen eigentlich nur Freiberufler, Zahnärzte usw. Kann es sein, dass du in der falschen Kategorie guckst. Da müssten drei sein. Selbstständige, Angestellte und Beamte. So war es zumindestens bei mir. Zu dem anderen Punkt, damint ist das Mutterschaftsgeld gemeint, das du zum Teil vom Arbeitgeber und von deiner Krankenkasse bekommst. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2008
6 Antwort
hey...
den antrag habe ich heute auch erhalten... ganz so schlau bin ich auch nicht geworden... 1. soweit ich mich vorab informiert habe, geht es um den lohn vor der geburt ... 2. ja... das ist meines wissen gemeint... immer diese bürokratensprache... ansonsten einfach mal bei google, elterngeld eingeben... denke mal da findest du auch hilfreiche informationen... lg mami_28
mami_28
mami_28 | 05.11.2008
5 Antwort
ich glaube,
das mit den Vorauszahlungen betrifft Selbstständige und diejenigen, die noch andere Einkünfte, z.B. Vermietung haben. Die normalen Abzüge vom Lohn bei Arbeitnehmern ist da nicht gemeint. Und das Mutterschaftsgeld ist das von der Krankenkasse. Falls Du da welches bezogen hast. Bei bestimmten Berufen gibt es das nicht, sondern ne ganz normale Lohnfortzahlung.
josiemaus99
josiemaus99 | 05.11.2008
4 Antwort
ja
die meinen das von der kkasse.da bekommst eigentlich ne bescheinigung geschickt.das andere kei plan
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2008
3 Antwort
kann dir
nur zur 2. frage was sagen. die meinen damit das geld von der kk, wie du gesagt hast. das wird dir aufs elterngeld angerechnet, also, das geld, was du nach der geburt erhalten hast soviel ich weiss. und du musst dann noch ne besscheinigung von der kk haben, wieviel geld du erhalten hast. das ist aus dem antrag net ersichtlich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.11.2008
2 Antwort
...
Mütterschaftsgeld ist das Geld das Dir die Krankenkasse vor und nach der Geburt zahlt, also ja ;O) Bei Deiner ersten Frage bin ich mir nicht sicher, ich meine aber dass dort die Vorauszahlung für Selbstständige gemeint ist. Ich bin übrigens damals mit meinem Antrag zum Amt direkt hin, hatte alle Unterlagen natürlich dabei, bin dann mit dem Berater noch mal durch den Antrag gegangen. So war ich sicher dass alles komplett und richtig ausgefüllt war.
doro80
doro80 | 05.11.2008
1 Antwort
Elterngeld
Kann dir leider deine Frage zu den Stuern nicht bentworten da ich in einer Ausbildungbin und von meinem Gehalt keine Steuern zahle. Aer mit Mutterschaftsgeld meinen die das von der Krankenkasse !
Chianne
Chianne | 05.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Elterngeldantrag? Hilfe!
25.05.2012 | 10 Antworten
Elterngeldantrag ausfüllen aber wie?
16.03.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading