Elterngeld+befristeter Vertrag

dakota2007
dakota2007
14.11.2007 | 6 Antworten
Hallo Ihr! HILFE: mein Saison - Vertrag läuft Ende November aus (Schiffs-Job im Ausland). Danach möchte ich gern mit meinem Sohn, der in drei Wochen (ca. 10 Dez.) zur Welt kommt, Elterngeld beziehen und 14 Monate aussetzen (alleinerziehend). Bekomme ich das Elterngeld nur, wenn ich in einem ungekündigten Vertrag bin? Und wie und über wen bin ich und der Kleine dann versichert?
Hoffe IHR könnt mir irgendwie weiterhelfen. Hab auch Angst, dass das mit dem Geld ewig dauert?! Wie soll ich denn die Zwischenzeit überbrücken? Mein Freund weiss noch nicht mal, ob er zu uns stehen will?! .. :( Naja, wie Ihr seht: tolle Aussichten ..
Mein armer Kleiner. Hoffentlich schaff ich das alles..
Liebe Grüße
Jessica
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hmmmmm....
du kannst dich doch bestimmt bei versorgungsamt erkundigen ... versuch es mal, sonst wüsste ich so auch nichts ... wäre ein versuch wert ... nein soweit ich weiss hat das nichts mit dem vertrag zu tun, ob er jetzt befristet oder unbefristet ist, aber da würd ich mich mal wie gesagt beim versorgungsamt schlau machen ... gruß lkay
ilkay
ilkay | 14.11.2007
2 Antwort
elterngeld
das elterngeld setzt sich aus den letzten 12 monaten vor der geburt zusammen die du geld verdient hast! wenn du ein beschäftigungsverbot hast dann die 12 monate davor! es werden ca 67 % angerechnet! das geld bekommst du definitiv! versichert bist du auch und der zwerg bei dir mit! du schaffst das schon wenn noch fragen sind dann meld dich
Mama170507
Mama170507 | 14.11.2007
3 Antwort
ihr beide seid
solange versichert wie du elterngeld beziehst. wie oben schon gesagt, das elterngeld bezieht sich auf 67% prozent von deinem gehalt minimum aber 300 euro du du bekommst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2007
4 Antwort
den antrag
auf elterngeld stellst du kurz nach der geburt. am besten so schnell wie möglich. kannst ihn dir jetzt auch schon zuschicken lassen oder aus dem net ausdrucken und schon ausfüllen und informire dich. es gibt ganz sicher ne möglichkeit das ihr beiden "satt" werdet. LG und ich hoffe das ich dir ein wenig weiter helfen konnte. Sarah
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.11.2007
5 Antwort
hhaaallloo.. danke schonmal...
also elterngeld beziehe ich auch, wenn mein vertrag beendet ist, ja?nicht dass die mich zum ALG verdonnern-denn das geht ja net sonst müsste ich doch dem arbeitsmarkt zur verfügung stehen oder? lg jessi&junior im bauch
dakota2007
dakota2007 | 14.11.2007
6 Antwort
Keine Sorge
Es gibt so viele Möglichkeiten! Du und dein Kind ihr werdet nicht verhungern;-) Also das mit den 67% ist richtig die bekommst du auf jeden Fall da du 6 Wochen vorher und 8 Wochen nach der Geburt im Mutterschutz bist, beziehst du von deiner Krankenkasse quasi deinen Lohn, das ist aber auch nicht der volle Satz, das ist das Mutterschutzgeld. Das beantragst du bei der Krankenkasse.Das kannst du ja jetzt schon machen. Und dann wie schon gesagt wurde, sobald du zuhause bist schickst du deinen Antrag ans Versorgungsamt ab. Das Elterngeld belommst du ja eh erst nach dem Mutterschutz. Das klappt schon keine Sorge:-)
blautweety
blautweety | 14.11.2007

ERFAHRE MEHR:

wieviel lärm verträgt neugeborenes?
18.05.2013 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading