Guttenberg ist zurückgetreten!

blackdaw
blackdaw
01.03.2011 | 22 Antworten
Ich find´s total schade. Er war einer der wenigen, die den Mund aufgemacht haben und wirklich was bewegen wollte ..
Und dieser Professor von damals, der Guttenbergs Doktorarbeit kontrollierte, soll so davon kommen?!
Wenn Guttenberg damals wirklich plagiert hat, warum ist das nicht schon damals rausgekommen?
Warum wird eine Doktorarbeit nach Jahren nochmal rausgekramt? Und vor allem dann, wenn der Verfasser bereits auf dem besten Weg ist, Karriere zu machen und allgemein beliebt ist?!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
...
selbst die ganzen sachen im nachhinein war von seinen leutchen gewollt mit den ganzen demos für ihn usw um sein image wieder aufzubessern weil er noch jung is und ihn ggf noch woanders einzusetzen...paar tausend leute von denen n paar für ihn war und das waren gekaufte leute...der rest war gegen ihn und hat dafür sogar gesprochen auf den tollen "demos" alle seine ämter hat er aufgegeben und über 20 strafanzeigen bekommen und das zurecht...sicher wird er milder bestraft als leute die nich "zu guttenberg" heißen, aber gerecht is es allemal und im grunde genommen is es scheißegal welches schwein den stall führt...arschlöcher und lügner sind sie alle...
gina87
gina87 | 12.03.2011
21 Antwort
...
praktikanten nunma so üblich is....er war auch nie bei der börse wie er immer behauptete, weil er zu dem zeitpunkt noch nich ma volljährig war und selbst wenn, da auch nur n winziges licht war und nie richtig spekulierte... 2 jahre hat er das familienunternehmen "geführt" ja sicher..bißchen auf die finanzen geschaut super..nix anderes wie ne bürokraft... und sein dr. titel seinerzeit hatte zwar nix mit dem amt zu tun, dennoch hat er quasi in allen belangen maßlos übertrieben und schlicht und ergreifend gelogen....und was hat er denn so tolles gemacht? der typ is nichts besonderes..im gegenteil..ich könnt mich totlachen wenn ich den geleckten aalglatten typen sehe der wie die satire immer so schön verarscht ne fashionshow vom feinsten abzog...einfach nur peinlich... andere werden nieder gemacht weil sie ihren dienstwagen nich angemeldet haben und werden quasi rausgeekelt von heut auf morgen und so jemand der sein ganzes leben erlogen hat soll bleiben? in so einem amt? nein danke
gina87
gina87 | 12.03.2011
20 Antwort
...
auch wenns spät is die antwort....die arbeit wurde nich ma eben so "rausgekramt" die hat irgendwer ma gelesen der dann meinte "oh das hab ich ja schonma woanders gelesen" und fertig... guttenbergs ganzer "lebenslauf" is ne einzige lachnummer a) er hat nich ma nen richtigen studienabschluss...er studierte und legte nur eine von 2 examen ab und hatte somit keinen abschluss...das erste examen war auch nur "befriedigend" womit er im normalfall auch gar nich die dr. arbeit hätte schreiben können...aber irgendn prof. war auch csu mitglied und hat ihn quasi durchgewunken die dr. arbeit schreiben zu können.. und nich alle vor denen die arbeit verteidigt wird, lesen sich diese komplett durch..sicher häts seinerzeit ggf schon auffallen müssen, dem war aber nu nich so, und da is guttenberg nich der einzige..ergeht vielen so.. er war auch nie freier journalist wie er es immer bezeichnet hat..er war n stinknormaler praktikant ne zeitlang der nur assi arbeiten machen durfte wies bei
gina87
gina87 | 12.03.2011
19 Antwort
@deeley
da hast Du wohl recht, alle Politiker sind an ihrem eigenen Wohl interessiert! Das fängt bei Gemeinderäten und Bürgermeistern an und hört bei den ganz großen auf!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.03.2011
18 Antwort
...
das problem an der ganzen sache war doch das seitdem er im amt ist immer wieder scharf gegen ihn geschossen wurde weil er seine arbeit gemacht hat, einer der wenigen der minister der das gemacht hatte wofür er bezahlt wurde... diese doktorarbeit war ein gesuchtes fressen und man hat tatsächlich was gefunden um herrn zu guttenberg endlich vorwürfe machen zu können... meiner meinung nach war der rücktritt falsch, das die plagiatssache verfolgt wird ist ok, aber privatsache...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 01.03.2011
17 Antwort
die Doctorarbeit und der Ministerposten
sind zwei verschiedene paar Schuhe !!!! als er damals die Docarbeit geschrieben hatte, war sicher nicht klar er wird mal Verteidigungsminister... ich finde er hat einen sehr guten Job gemacht als Verteidigungsminister...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
16 Antwort
Konsequent
und absolut korrekt . Es ist tatsächlich schade um einen fähigen Mann, aber es geht nicht nur um Urheberrechte und Betrug, sondern auch um Glaubwürdigkeit - tja, und der Zug ist abgefahren. Wer glaubt diesem Mann denn noch, wenn er sagt: Ich gebe mein Wort? Ein Rücktritt war die einzige Möglichkeit der deutschen Akademikergemeinschaft den Respekt zu zollen, den sie verdient. In der freien Wirtschaft wäre ein Mann dessen Doktorarbeit diesen Hintergrund hat, komplett zerfetzt worden. Warum sollte für Politiker ein anderes Maß gelten. Dieser Rücktritt ist die richtige Entscheidung gewesen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
15 Antwort
Das finde ich schade...
... denn ich finde, es war der einzig fähige Verteidigungsminister, den wir bis jetzt hatten!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
14 Antwort
..
Na ja, ich halte nix von CSU/CDU und FDP - demnach ist es ok für micht. Ich finde Politiker im allgemeinen nicht sympatisch, denn Sie sind eher mit dem eigenen Wohl beschäftigt, als mit dem der anderen.
deeley
deeley | 01.03.2011
13 Antwort
...
Na ja, der Doktotitel war nicht rechtmäßig erworben, dass dürfte all die interessieren, die selbst hart an einem Titel gearbeitet haben. Man steigt gesellschaftlich auf - mit Dr. Titel ... ein Rücktritt war die notwendige Konsequenz aus diesem Betrug.
deeley
deeley | 01.03.2011
12 Antwort
ich meine wenn er die doktorarbeit nicht gehabt hätte
dann hätte er doch auch politiker werden können... also verstehe ich den ganzen hype nicht- er war nen genialer politiker wenn ich an meine diplomarbeit denke kann ich ihn voll verstehen hat jemand noch ne arbeit in pädagogik die er mir mal leihen kann nein echt, ich kann ihn verstehen und finde es sch*** wie das alles zurtrampelt wird und wie er dazu getrieben wird... wenn ich mir da so unseren OB anschaue... Mann echt SOJEMAND sollte abtreten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
11 Antwort
ja das hat es nicht
und deswegen werden sie auch nach fehlern gesucht haben...so macht er keine , , guten, , probleme mehr
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
10 Antwort
Rückzug ist die beste Verteidigung.
Nur ob ein ComeBack irgendwann möglich ist, steht in den Sternen...
blackdaw
blackdaw | 01.03.2011
9 Antwort
Er wurde sogar als potentieller Kanzler betrachtet.
Ok, wenn an den Plagiatsvorwürfen was dran ist, hat er wirklich Mist gebaut. Aber dennoch hat eine fehlerhafte Doktorarbeit nichts mit Politik zu tun.
blackdaw
blackdaw | 01.03.2011
8 Antwort
ich muss sagen
er war wenigstens noch volksnah.fakt ist aber, das die anschuldigungen rechtens sind-obwohl man sich schon fragt, ob es nötig ist, dass alles so in den medien zu presentieren.und wie du schon sagst, warum ist es nicht früher aufgefallen, man könnte fast meinen, es wurde nach fehlern gesucht. ich bin der meinung, der rücktritt hätte nicht sein müssen, warscheinlich hat ihn aber die situation dazu bewegt, was auch verständlich ist. lg
Lia23
Lia23 | 01.03.2011
7 Antwort
ja schade
er ist der einzige Politiker den ich sympatisch finde und wo ich finde das er seine Arbeit gut macht. aber bei dem ganzen Druck blieb ihm nix anderes übrig. was er getan hat....naja...man kanns auch übertreiben! menschen machen Fehler!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
6 Antwort
monika78
die komischen sachen werden immer anders in den Medien breit getragen als wie wirklich sind/waren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
5 Antwort
@Flake
lol... omg TOLL ... *wechhau*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
4 Antwort
wasssssssssssssssssssssssss?????!!!!!!
nein oder.... was soll denn der mist- das war mal einer der es ernst meinte... ausser bei seiner arbeit :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011
3 Antwort
Naja
ich finde einfach, das über diesen Mann einfach zuviel Trara gemacht wird. Guttenberg hier, Guttenberg da... Es war einfach übertrieben und dieser Rücktritt ist das Beste was er tun konnte. Eine falsche Doktorarbeit abzugeben ist einfach Betrug meiner Meinung nach. Wenns wirklich wegen diesen angeblich paar vergessenen Fußnoten ist. Wenn es zwei oder drei sind ok.. auch 10 wären ok.. Aber 50 oder 100 vergessene Fußnoten ist einfach zuviel des Guten. Bei allem was er tut wäre er nicht mehr wirklich ernst genommen worden und das mit der Dr.-Arbeit wäre ihm immer wieder vorgeworfen worden... LG PS: Danke für die Info, hab das noch gar nicht gehört.. aber nu weiß ichs ja *gg*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.03.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading