Deutschland kinderfreundlich oder kinderfeundlich

xxjana27xx
xxjana27xx
23.11.2007 | 5 Antworten
hallo ihr lieben mamis und papis hab da eine frage die ich glaube jeden von uns was angeht ..
logischerweise geht es um unseren nachwuchs und bin auch der meinung dass unser staat nicht wirklich was für unsere kleinen prinzen und prinzessinen übrig hat..das beste beispiel is das jugendamt es hat nix übrig man hört es doch immer wieder .. genauso wie mißbrauch und Mord die leuten werden einfach zu milde bestraft ..
wie denkt ihr darüber eure meinung interessiert mich

lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
also ich finde
das Deutschland Kinderfeindlich ist, bleiben wir nur mal beim Kindergeld und Elterngeld stehen. Das Kindergeld wird als Einkommen bei Hartz4& Co angerechnet, obwohl es Kindergeld und nicht Einkommen für die Mutter oder Vater heißt und das Elterngeld ist einfach zu niedrig bzw. nützt nur denen die viel verdienen. Ich bekomme gerademal 526€, is also nicht wirklich viel und wenn man vorher nur HArtz4 bekommen hat so wie mein Schatzi erhält man nur 300€, das muß man sich mal reinziehen. Deutschland unternimmt zu wenig für Kinder, das sieht man ja z.B. daran das Kinder verhungern, erschlagen , anstatt das Geld an die richtigen Stellen fließen zu lassen. Ich finde es sollten Pflichtuntersuchung beim Kinderarzt eingeführt werden für, damit rechtzeitig eingegriffen werden kann, sollten Mißhandlungen am Baby/Kind verübt werden. Die Leute die sich an Baby´s/Kindern vergreifen werden viel zu milde bestraft, dafür sollte man denen den ... abhacken. Das die Straftäter immer angeben selbst Mißbraucht worden zu sein o.ä. und das die deshalb die Straftat begangen haben nur um ein milderes Urteil zu bekommen, ist noch lange kein Grund das selbige zu tun
bluestar_one
bluestar_one | 23.11.2007
2 Antwort
Deutschland macht zu wenig....
das sieht man daran das es immermehr Armutsfamilien gibt in denen kinder leben ... also kann ja irgendwas nich stimmen ... es ist einfach zu wenig geld für familien da ... wenn ich denke das ich für meine tochter 154€ kindergeld bekomme aber ihr Vollzeitkindergarten schon 169€ kostet kann da doch was nich stimmen ... nicht mal dafür sind die kosten gedeckt ... und da hat sie noch nix zu essen, kleidung, oder was zum spielen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2007
3 Antwort
Ja, nicht nur das zu wenig Finanzen für Kinder da sind, nein,......
da kosten die Kleidungsstücke, Schuhe, etc ... Unsummen! Habe echt das Gefühl, daß die Gesellschaft denkt; "Kinder sind Luxus, und wer sich diesen Luxus leisten kann, der kann auch Unsummen bezahlen!" LG :-I
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2007
4 Antwort
Und das man fast jeden Tag ....
ließt das ein Kind getötet missbraucht oder verhungert ist, ist der absolute hammer ... das Jugendamt macht überhaupt nix ... und der staat greift auch nich durch ... jemand der einem kind sowas antut gehört für immer weg ... und nich wie letztens in den nachrichten ... das ein vorbestafter sexualstraftäter an einem Kindergarten seine Stunden abarbeitet wenn er sexuell bei Kindern straftätig geworden ist ... so etwas darf einfach nich passieren ... und hätte keiner der Kinder was seinen Eltern erzählt würde er das heute noch in dem Kindergarten machen ... trauriges Deutschland ... man müsste es machen wie in den USA
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.11.2007
5 Antwort
Eindeutig
Kinderfeindlich wenn man kein oder wenig Geld hat und kinderfreundlich wenn man Geld hat ... Das sagt doch schon vollkommen klar aus, womit wir in der Zukunft zu rechnen haben ... Bessere Bildung nur für Kinder reicher Leute und die anderen sollen eben dumm geboren werden, viel arbeiten für ganz wenig Geld, dem Staat Geld in die Kassen scheffeln und wenns geht, früh und dumm sterben, damit nu ja auch keine Rente später fällig wird ... Bin mal gespannt wann unsere Frau Bundeskanzlerin dem Beispiel Amerikas folgt mit der Krankenversicherung, kann ja nicht mehr lange dauern ... und das schlimmste ist, wir lassen uns das auch noch alle gefallen ... Die Medien propagieren den Hartz 4 Empfänger als asoziales Subjekt, die Zecke der Gesellschaft ... der seine 345 Euro am 01. in die Kneipe bringt, nicht arbeiten will und seine Kinder vernachlässigt ... ne ne, und dann gibts echt so viele Leute die das auch noch glauben ... So langsam glaub ich wirklich der Pisa-Studie ... volksverdummung ...
Nikola76
Nikola76 | 23.11.2007

ERFAHRE MEHR:

Rechtsstaat Deutschland
11.06.2012 | 17 Antworten
Motte?
05.07.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading