Leiden in der Partnerschaft / Trennung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.07.2007 | 3 Antworten
Hallo ihr lieben Mamis, da ich nicht mehr weiter weiß schreibe ich nun heute diesen Beitrag in der Hoffnung dass mir jemand einen hilfreichen Tipp oder Rat geben kann.

Vor einem Jahr lernte ich über das Internet einen Mann kennen. Die ersten 4 Wochen haben wir nur telefoniert und über MSN / Email geschrieben. Wir waren der Meinung dass jeder den absolut richtigen Partner gefunden hat und unsere Gefühle waren sehr tief. Wir waren rundherum glücklich bis auf die große Entfernung ich in BW und er in NRW. Wir sahen uns dann jedes Wochenende. Er ist jetzt 51 und ich 44. Wir hatten beide eine sehr schwierige Beziehung hinter uns. Da er noch keine Kinder hat wünschte er sich nichts sehnlicher als ein eigenes zu haben. Ich stimmte zu, im Dezember 2006 war ich dann schon schwanger. Im Februar 07 hat dann das Kind bei unserem ersten gemeinsamen Ultraschall in der 10 SSW nicht mehr gelebt und ich mußte ins Krankenhaus. Wir waren schockiert und ich bin in ein tiefes Loch gefallen, hatte nach dem Eingriff damals eine längere Depression. Wir hatten schon ab Weihnachten 06 immer häufiger Auseinandersetzungen. Infolge dessen haben wir uns mehrfach getrennt und haben es dann aber trotzdem nicht ohne den anderen ausgehalten. Vor einer Woche habe ich mich dann erneut von ihm getrennt. Der Grund dafür war weil er mich öfter taktlos behandelt hat und mich seelisch verletzt hat. Er bezeichnet sich selbst als renitent und lässt sich gehen. Ich sehe das alles aber ich leide ohne ihn.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Antwort auf ich weiß nicht weiter...
Hallo Jede Trennung tut erst mal weh und es ist nicht immer einfach einen schlußstrich zu ziehen. Dennoch solltet ihr euch beide die Frsge stellen ob ihr euch noch liebt und ob ihr es noch einmal miteinander versuchen wollt. Wenn ja würde ich euch dringend dazu raten zu einer Ehe oder Paarberatung zu gehen es kann sehr hilfreich sein dabei eine Entscheidung zu treffen und vielleicht besteht ja die möglichkeit auf lange Dauer gesehen die riesen entfernung etwas zu verringern. Alles gute
Yvonne1982
Yvonne1982 | 18.07.2007
2 Antwort
Bleiben oder gehen???
Durch den Verlust eines man wacht eines Morgens auf und alles ist wie damals. Und nun leider zur Realität: Das wird nicht passieren. Die zweite wichtige Frage ist nun, kann ich damit leben und somit auch mit dem veränderten Partner, oder eben nicht. Wenn ihr es probieren wollt, dann werft die Illusion, an frühere Zeiten anknüpfen zu können, über Bord. Gebt Euch eine neue Chance als diese anderen veränderten Menschen. Denn sicherlich geht es dem anderen ein Stückweit genauso. Beschließt man, daß man nicht so weitermachen kann, sollte man einen konsequenten Schlußstrich ziehen. Versucht diesen in Erinnerung an glücklichere Tage mit dem/der Ex, so fair und ruhig wie möglich zu ziehen. Ist es nicht viel schöner wenn man es tatsächlich schafft Freunde zu bleiben. Denn dann verliert man diesen wertvollen Menschen gar nicht ganz, man hat sich nur dafür entschieden das es nicht mehr dafür reicht sein Leben mit ihm zu teilen. Ich wünsche Dir viel Glück!
tigermama
tigermama | 18.07.2007
3 Antwort
hoffe alles geht gut
also ich hatte einen Freund 4 Jahre lang.alles eigentl.supi gewesen.auch schon gemeinsame Wohnung, beide Arbeit etc.dann fing´s an er, hat sich gehen lassen u.ging.es war schmerzl.für mich sehr.aber ich konnte nix machen u.ihm auch nicht helfen, die Wege gingen auseinander.U.ehrl.ich möchte gerne soviel geld zumindest verdienen, um mein Kind später ernähren zu können, aber nicht, dass mein Mann dann ewig mit auf der Tasche sitzt.Das habe ich mir immer und immer wieder klar gemacht. Er hatte absolut keine Lust mehr, ging nicht mehr zur Arbeit nix kein Elan mehr.Hin u.wieder meldete er sich bei mir, ok ich mich bei ihm auch, weil wir nach so langer Zeit auch nich ohne den anderen konnten, aber jedesmal sah ich, er lässt sich mehr gehen u.ich konnte nix machen zudem hab ich echt viel Kraft mobilisiert damals.wurde dadurch sehr krank und erst jetzt 2/1/2 erholt sich mein Körper einwenig.u.seine Trägheit hat mich auch miteingenommen.Da wieder raus ist´s echt schwer.tu dir und deinem Körper das nicht an!Man kommt schwer an solche Leute ran.außerdem sagst du, ihr hattet euch vorher schon öfters getrennt, sorry aber um ehrl.zu sein klar ist´s schwer kompromisse zu finden, wenn man länger seinen stil gelebt hat, aber wenn etwas immer wieder kaputt geht, kostet es dich jedesmal wieder u.wieder kraft.nimm deine Kraft u.unternehme was mit Freundinnen ode.aber irgendeiner Freizeitgestaltung
Lorelei
Lorelei | 19.07.2007

ERFAHRE MEHR:

Endlich trennen oder für Ehe kämpfen?
11.12.2014 | 19 Antworten
Trennung wegen fehlendem vertrauen :-(
15.09.2013 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading