Erbrecht fühle mich hintergangen

Seele876
Seele876
29.08.2016 | 19 Antworten
Hallo

Ich muss mir was von der Seele schreiben oder vll hat jemand einen Rat.

Mein Ex Mann ist gestorben. Wir sind seit 9 Jahren geschieden. Haben einen gemeinsamen Sohn. Er ist 12 Jahre alt.

Erbe, Trennung, Tod

Mit seiner Freundin hat er zwei Kinder 8&5 Jahre alt. Als er gestorben ist habe ich mir einen Erbschein besorgt. Wollte mit seiner Freundin wegen der Kinder den Nachlass besprechen.

Ich war so baff, das Erbe war 1000 Euro auf seinen Girokonto. Mehr hatte er nicht, nix nada.

Das Haus, die Autos, die Technik, das Möbel überall war sie der Käufer. Ihm hat nix gehört, die zwei haben nie geheiratet.

Sein Geld lief komplett über seine Mutter, was er an Aktiendeals usw erstanden hatte. Sie hat es Bar ausgezahlt an ihm. Es war nie auf irgendeinen Konto.

Seine Freundin hat Aktiendepots und sonst noch was. Das ist kein geringer Betrag.
Mein Anwalt meinte ich kann nix machen. Ich komm an nix ran. Mein Ex hat sich arm rechnen lassen.

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

19 Antworten (neue Antworten zuerst)

19 Antwort
@130608 Hier bei den antworten würde schon n Wink gegeben
SrSteffi
SrSteffi | 30.08.2016
18 Antwort
Danke für die Info...
130608
130608 | 30.08.2016
17 Antwort
@130608 In einem anderen Forum hat sie die gleiche Frage, nur mit gedrehten Rollen, gestellt...ganz ähnlicher Nick, aber als Freundin, die gegen die Ex wettert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2016
16 Antwort
an was erkennt Ihr , dass sie ein Fake ist ?
130608
130608 | 30.08.2016
15 Antwort
@130608 Sie ist eine Fake, Spar dir die mühe
SrSteffi
SrSteffi | 30.08.2016
14 Antwort
wenn natürlich das Gesamtvermögen nur von ihr bezahlt wurde , dann steht Deinem Sohn auch nichts davon zu... ...mich macht es eher stutzig , warum er alles über die Mutter laufen lässt ? stirbt und verheiratet ist erbt erst einmal die Hälfte , der Partner und die andere Hälfte , ihre Kinder..., ...ist sie alleinstehend, erben erst einmal all ihre Kinder zu gleichen Teilen ...und wenn er das einzigste Kind war, dann wird es, bei Ableben der Oma , unter seinen Kindern ....
130608
130608 | 30.08.2016
13 Antwort
ich denke , es geht ihr eher um ihren 12 jährigen Sohn....dem Sohn stehen dann gerade mal die ca 330 EUR von diesem Girokonto zu...dazu kommt , dass er Halbwaisekind ist....weiß nicht , ob man da auch Halbwaisenrente beantragen kann und wieviel das ist ? der Kindesunterhalt für ihn , fällt ja weg... die beiden anderen Kinder sind besser abgesichert....diese haben jeweils die 330 EUR von diesem Girokonto und das Gesamtvermögen geregelt , somit sind sie alle abgesichert... weiß ja nicht , wusste er , dass er nicht mehr lang zu leben hat ? oder starb er überraschend ?....wenn er es gewusst hat , finde ich es ehrlich gesagt Deinem Sohn auch nicht ganz fair mit 330 EUR abzuspeisen....ist ja auch ein Kind von ihm..........wenn er überraschend starb , dann denkt man oft , man hat noch genügend Zeit zum regeln...
130608
130608 | 30.08.2016
12 Antwort
Sorry, wie kannst du dich hintergangen fühlen? Du bist geschieden, also hast du als Ex-Frau keinerlei Ansprüche genauso wenig wie die Freundin. Lediglich seine 3 Kinder. Ausser ich mach ein Testament, damit die gesetzliche Erbfolge nicht greift. Aber warum sollte man in einem Testament seinen Ex-Ehepartner bedenken? Geschieden wird man ja nicht grundlos. Und das er jetzt keine Reichtümer hinterlassen hat ... tja dann ist das so. Keiner ist verpflichtet für seine Verwandtschaft ein Vermögen anzuhäufen. Genauso kann man zu Lebzeiten mit seinem Geld machen was man möchte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2016
11 Antwort
Naja was heißt arm rechnen lassen...gewusst wie, würde ich sagen... selbst wenn er auch Käufer gewesen wäre und anteilig was dazu gezahlt hätte bzgl. haus, Autos etc..n haus auf nen anderen umschreiben lassen im Grundbuch und n Auto gleich auf nen anderen zulassen mit allem drum und dran, wäre am ende aufs gleiche hinaus gelaufen und auch bzgl. Geld aufm Konto hätte es Möglichkeiten gegeben, ohne das über Konto von Person xy laufen und sich bar auszahlen zu lassen gegeben... hat jemand aus meiner Familie auch so geregelt vor paar jahren und da kommen die gesetzl. erben nich ran, wenns mal soweit ist.. werden die 1000€ aufm Konto halt durch 3 geteilt und gut ists haben oder nicht haben...zumal ich das ganze auch noch wieder aus nem anderen Blickwinkel sehe..ich kann doch nun nich, nur weil ein naher angehöriger, egal in welchem Verhältnis man mal stand oder steht, erwarten, da nun sonst was für Reichtümer nach dessen Tod zu bekommen, egal was da vorher gelaufen is oder nich... bei solch einem denken und vorallem den ganzen Streitigkeiten, die manche da untereinander ausfechten, krieg ich gelinde gesagt das Kotzen
gina87
gina87 | 30.08.2016
10 Antwort
Lustig, wie klein die Forenwelt doch ist ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.08.2016
9 Antwort
@130608 stimmt die Freundin ist auch raus, wenn sie nicht geheiratet haben ... 1/3 bekommt dann der Sohn. Und die Mutter darf es nicht verwenden !!!
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.08.2016
8 Antwort
letztendlich wäre die gesetzliche Erbfolge : 3 Kinder zu gleichen Teilen...wenn es nicht anderst im Testament geschrieben ist...weder Du , noch die Freundin sind gesetzlich erbberechtigt... allerdings kenne ich es so , dass erst nach 6 Wochen nach Ableben , die Testamenteröffnung ist ...egal ob es notariell festgehalten ist oder nicht...
130608
130608 | 29.08.2016
7 Antwort
genau die geschichte, nur aus der anderen sicht und ein bisschen abgeändert, mit ähnlichem nick stellte sie an in einem anderen Forum heute....
sunnybee86
sunnybee86 | 29.08.2016
6 Antwort
dann ist das nun mal so ... dann werden die 1000€ aufgeteilt unter seiner Frau und den grei Kindern ... du wärst so oder so raus gewesen
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.08.2016
5 Antwort
Es gibt kein Testament. Es greift die gesetzliche Erbfolge
Seele876
Seele876 | 29.08.2016
4 Antwort
komisch, schon wieder die geschichte, nur aus anderer sicht........
SrSteffi
SrSteffi | 29.08.2016
3 Antwort
Es ging schon. Es war nicht das beste. Er hatte sich nach und nach seiner neuen Familie zugewannt. So war er schon immer. Die beiden haben inoffiziell zusammengelebt und offiziell hatte er eine Wohnung. Bis ich es aufgab ihn Hochstufen zulassen.
Seele876
Seele876 | 29.08.2016
2 Antwort
war denn schon Testamenteröffnung ?
130608
130608 | 29.08.2016
1 Antwort
hm...wie war denn sein Verhältnis zu Eurem Sohn ?
130608
130608 | 29.08.2016

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

:( fühle mich irgendwie fett !
14.10.2012 | 14 Antworten
Kennt sich jemand mit Erbrecht aus?
10.08.2012 | 22 Antworten
oh man ich fühle mich garnicht gut
22.06.2012 | 4 Antworten
fühle mich voll komisch!
13.02.2011 | 16 Antworten
Was sagt ihr dazu
21.12.2010 | 61 Antworten

In den Fragen suchen


uploading