Eine Nacht vorm Umzug.. Schwups Alleinerziehend !

Chrike
Chrike
26.08.2014 | 20 Antworten
Hallo Ihr lieben,
ich bin im 5. Monat schwanger und habe nach langer Suche endlich die absolute Traumwohnung für mich, meinen Freund und unseren kleinen Engel gefunden. Am Samstag sollte dann der Umzug von statten gehen - ist leider nichts draus geworden, denn er hat sich Freitags abends von mir getrennt. Ich muss dazu sagen ich bin eine wirklich schreckliche Schwangere, wenn man das so sagen kann. Ich bin tierisch launisch und gehe bei jeder Kleinigkeit an die Decke. Manchmal erkenne ich mich selbst nicht mehr wieder.. Ich habe ihn in letzter Zeit wirklich schrecklich behandelt, alle meine Launen an ihm ausgelassen und ihn für alles verantwortlich gemacht. Freitags abends haben wir uns dann gestritten, weil er den ganzen Tag zuhause gewesen ist, aber die restlichen Kartons für den Umzug nicht fertig gepackt hat. Ich musste also nach der Arbeit noch alles einpacken. Im Streit ist die Situation dann total eskaliert und ich hab ihm gesagt das er gehen soll.. nun ja das hat der dann getan. Innerhalb einer Stunde hatte er der Vermieterin Bescheid gesagt und den gesamten Umzug abgeblasen. Ich war natürlich total geschockt weil ich nicht gedacht habe das es so ernst wird und ich habs ja auch eigentlich überhaupt nicht so gemeint.. Am nächsten Tag wollten wir eigentlich, nach einer getrennten Nacht, nochmal miteiander sprechen und die Sache aus der Welt schaffen.. Als es dann aber soweit war hatte er überhaupt kein Interesse mehr daran. Er hat ohne mit der Wimper zu zucken seine Sachen geholt und den Rücktritt vom Mietvertrag unterschrieben. Seit dem meldet er sich nur noch, wenn ich ihm schreibe oder ihn anrufe. Ihn interessiert das alles überhaupt nicht - kein Stück ! Und ich dagegen habe das Gefühl zu sterben.. Ich kann nichts mehr essen, an nichts anderes mehr denken.. wahrscheinlich auch weil ich einfach nicht verstehen kann wie man eine so lange beziehung (4 Jahre) beenden kann, wenn man eigentlich eine Familie gründen wollte ? Unsere Situation ist auch nicht die einfachste gewesen und die kleine Maus war auch definitiv nicht geplant, aber ich hatte immer das Gefühl das er das alles genau so will - mit mir gemeinsam schaffen will & jetzt ?
Ich würde ihn am liebsten den ganzen Tag zu texten, ich denke mir mittlerweile schon Sachen aus, die ja sooo dringend geklärt werden müssen, nur um mich melden zu können und etwas von ihm zu hören. Auf der anderen Seite bin ich so verdammt sauer das ich am liebsten direkt zum Jugenamt rennen würde um dafür zu sorgen das er die kleine niemals zu gesicht bekommt.. Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll.. Ob ich ihn zu den weitern Untersuchungen mit nehmen soll, oder nicht.. generell wie ich damit umgehen soll und vor allem wie ich es schaffen soll mich nicht ständig zu melden :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
gott beruhig dich o.O mach urlaub irgendwo, fahr mal weg und lass handy zuhause ..
DASM
DASM | 26.08.2014
2 Antwort
Wenn das so einfach gehen würde :o !
Chrike
Chrike | 26.08.2014
3 Antwort
Selbst verursacht, sag ich da nur. Und wenn du dich jetzt ständig meldest gehst ihm auf dem sack und er zieht sich noch mehr zurück. Nimm dir lieber Zeit und genauso gib sie ihm. Und nein es ist jetzt nicht der böse Mann, ich hab das Gefühl das du ziemlich herrisch warst. Auch eine schwangere kann sich zusammen reissen aber wenn es zu viel wird ... nimmt er dich ernst und geht.
daven04
daven04 | 26.08.2014
4 Antwort
@Chrike pack dir nen picknickkorb, fahr ins grüne und nimm ein buch mit. handy definitiv zuhause lassen .. oder geh zu einer freundin, mach irgendwas ka frauentechnisches, schminkt euch gegenseitig, macht euch die haare oder sowas .. dauert ja dann eh nen tag und den könnte er sicher mal gebrauchen
DASM
DASM | 26.08.2014
5 Antwort
willst du gelten, mach dich selten. So hart das auch klingt, aber ich hab's selber genau so erfhren. Nur dass ich mit dem selten machen dann wirklich meine Ruhe haben wollte und genau das Gegenteil erreicht habe. Lass ihm etwas Zeit darüber nachzudenken und klare Gedanken zu fassen. Sich zusammen an einen Tisch zu setzen wäre jetzt definitiv zu früh. Du musst auch erstmal etwas runter fahren und dich beruhigen hormontechnisch wie auch gefühlstechnisch.
Pusteblume201
Pusteblume201 | 26.08.2014
6 Antwort
Junge Junge, ein Mann der seine Frau liebt und behalten will, geht tatsächlich, wenn sie aus der Wut heraus sagt ""geh""??!! find ich happig. ich hoffe da ist nicht noch was anderes los! du hast nix falsches gemacht, du bist ein mensch, schwanger oder nicht, wir alle vergreifen uns mal im Ton. Man muss nicht alles auf die Goldwaage legen. ich wünsche dir mal, das sich alles zum guten wendet. Kämpf um ihn aber lass ihn erstmal eine weile.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2014
7 Antwort
DU bist jetzt verletzt und sauer aber gleich zum JA rennen wollen ist untere Schublade. Nur weil du verletzt bist kann er doch ein guter Vater sein und darum gehts. Ich denke mal lass ihm zeit du wirst ihn wohl sehr schlecht behandelt haben weil er gegangen ist ... und dann könnt ihr euch vielleicht nochmal hinsetzen und reden. Zu den Untersuchungen würde ich ihn mitnehmen wenn er möchte, ist schließlich ja auch sein kind auch wenn ihr getrennt seit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2014
8 Antwort
@Xenia2006 sorry, aber ich finde, wenn sie sich ihm gegenüber so verhalten hat wie sie vorallem am ende ihrers textes schreibt, dann sorry aber ich kann ihn absolut verstehen. das hat nichts mehr mit "sich mal im ton vergreifen zu tun". sorry für den ausdruck, aber das gleicht eher einer völlig außer kontrolle geratenen furie .. so ungefär: alles aus dem weg sonst mach ichs platt ..
DASM
DASM | 26.08.2014
9 Antwort
@DASM Naja ich beziehe mich jetzt nur darauf das sie gesagt hat ""geh"" und er macht es direkt. Aber vielleicht war er sowieso schon genervt wegen den anderen Dingen die immer los waren und dann kam alles zusammen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2014
10 Antwort
@Xenia2006 ich finde die reaktion eher gut. stell dir vor er hätte sie angeschriehen, sie sich dann gegenseitig geschubst oder was weiß ich noch alles. kommentarlos zu gehen, wenn er bestimmt innerlich auch auf 180 war, war bestimmt die bessere variante
DASM
DASM | 26.08.2014
11 Antwort
Ich glaube ich habe mich ein bisschen falsch ausgedrückt.. mir ist klar das ich überreagiert habe, aber ich hab mich keine 10 minuten später dafür entschuldigt, mehr als einmal, weshalb wir uns drauf geinigt haben uns am nächsten morgen, wenn wir uns beruhigt haben nochmals zusammen zu setzen. ich habe mich auch nicht verhalten wie ne "furie", ich war einfach nur total zickig. Das mit dem Jungendamt war ein Gedanke, ich hab nicht vor das zu tun. Ich weiß einfach nicht wie ich mit der Situation umgehen soll, da ihn wirklich nichts mehr interessiert. Nichts desto trotz weiß ich das es keine entschuldigung dafür gibt das ich ihn so angegangen habe und mir ist genau so klar das er jedes recht hatte zu gehen. mich schockiert und enttäuscht es einfach nur das er ohne auch nur eine sekunde drüber nachzudenken ALLES gekenzelt hat. Wenn er ne Woche oder meinetwegen auch 2 oder 3 wochen gehen hätte wollen dann wär das so gewesen, aber für ihn ist die trennung definitiv.
Chrike
Chrike | 26.08.2014
12 Antwort
@Chrike das spricht ja eigentlich dafür, dass er schon lange nicht mehr glücklich mit deiner "zickerei", so wie du es harmlos nennst, war. er hat wohl schon eine weile mit dem gedanken gespielt zu gehen
DASM
DASM | 26.08.2014
13 Antwort
@Xenia2006 Leider sehen wir hier nur eine Seite der Geschichte und wie genau und was genau sie sagte, wissen wir auch nicht. "Er soll gehen" - wie genau hat sie es ihm an den Kopf geschleudert? ;) @Chrike: Das du hier zum Einem Selbstkritik äußert, finde ich schon mal gut. Du scheinst deine Probleme zu kennen. Nur ist es auch wichtig daran zu arbeiten. Wenn er jetzt seine Ruhe möchte, solltest du ihm Diese auch gönnen. Wie die Anderen schon sagten: Möchte er zu den Untersuchungen mit, dann solltest ihn auch lassen. Am Besten einfach ne Woche vorher den Termin sagen, nett fragen und schauen, was passiert. Zum Anderen finde ich deine Schlussüberlegung grausig. Weil er getan hat, was du ihm sagtest - weil er eine Pause braucht oder gar die Trennung möchte, hat er kein Recht darauf Papa zu sein? Egal wie es beziehungsmäßig weiter geht, hat er doch das Recht darauf, sich als Papa zu beweisen oder meinst du nicht? Denk einfach mal darüber nach, wie du dich im ungekehrten Falle fühlen würdest ...
xxWillowXx
xxWillowXx | 26.08.2014
14 Antwort
@DASM das mag vielleicht sein.. Aber dann verstehe ich nicht wieso er einen Tag vorher ne Küche kauft und Samstags noch die ganze Sache total umdreht von wegen ich hätte mich von ihm getrennt. Auch jetzt noch.. Wenn Freunde oder Bekannte mich drauf ansprechen heißt es immer wieso hast du dich denn von ihm getrennt, wieso willst du nicht mehr mit ihm sprechen etc. Vielleicht steiger ich mich in die ganze situation auch einfach nur rein, aber ich kenne ihn einfach so nicht. Er ist eigentlich kein Mensch dafür solche entscheidungen über nacht zu fällen und vor allem ist oder war er auch immer sehr ehrlich. Wir hatten immer eine offene, ehrliche beziehung zueinander. Wenn er mit dem gedanken gespielt hat zu gehen, schon vorher, dann frag ich mich wieso er nie mit mir drüber gesprochen hat..
Chrike
Chrike | 26.08.2014
15 Antwort
@Chrike weiß nicht. gib ihm zeit und redet dann nochmal. versuch in der zeit etwas an dir arbeiten. bin raus - arbeiten, by
DASM
DASM | 26.08.2014
16 Antwort
@Chrike Ich könnte mir gut vorstellen, dass er es einfach noch und nöcher versucht hat ... Also versucht die Beziehung aufrecht zu erhalten, nicht zu gehen. Aber irgendwann fällt der letzte Tropfen ins Fass .. Kommt leider immer wieder vor.
xxWillowXx
xxWillowXx | 26.08.2014
17 Antwort
@xxWillowXx ich war total am knatschen und habe wortwörtlich gesagt: Geh ! Geh einfach. Ich möchte ihm auf keinen Fall das Recht nehmen sich um sein Kind zu kümmern ! Wie gesagt ich finde es einfach nur total schwierig, da ich mir einfach nicht vorstellen kann wie ich beim Arzt sitzen soll und mich verhalten muss, da wir ja eben nicht mehr zusammen sind..
Chrike
Chrike | 26.08.2014
18 Antwort
Ich bin auch im 5. Monat schwanger und ganz schön aggressiv. So sehr, dass ich mir selbst auf den Keks gehe. Aber ich reiße mich zusammen, denn ich leite einen Bereich mit 30 Mitarbeitern und da kann ich nicht ständig ausflippen, nur weil ich schwanger bin. Du bist schwanger und die Hormone spielen verrückt - benehmen kannst Du Dich aber trotzdem. Klar, Du kannst jetzt sagen, dass es so schlimm gar nicht war. Offensichtlich hat Dein Freund es aber genauso schlimm wahrgenommen und das ist das, was zählt. Du kannst es Dir natürlich schön reden oder Dir eingestehen, dass Du scheinbar das Fass zum Überlaufen gebracht hast. Das wird sich bei ihm länger angestaut haben, denn seine Reaktion ist schon nicht ohne. Darüber denk' mal nach. Du solltest ihn jetzt einfach mal lassen. Es bringt nichts, wenn Du ihm schon wieder zusetzt und ihn ständig anrufst, bzw. ihm schreibst. Damit machst Du noch mehr kaputt. Gib ihm die Zeit, die er braucht und Du besinnst Dich währenddessen mal der erholsamen Dinge des Lebens: lesen, spazieren gehen, mit Freunden treffen, abgammeln, was auch immer. Es sollte etwas sein, was Dich ablenkt und somit auch Deinem Freund den Freiraum verschafft, ein wenig zur Ruhe zu kommen.
andrea251079
andrea251079 | 26.08.2014
19 Antwort
Ich kann ihn verstehen wenn du ihn seit 4 Monaten täglich zur "sau" machst. Irgendwann ist das Maß voll. Schwanger hin oder her. Gib ihm Zeit. Vielleicht renkt es sich wieder ein.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 26.08.2014
20 Antwort
Lass ihm zeit, wenn du ihn jetzt ständig nervst kommt er auch nicht wieder. Was ich jetzt schreibe ist nicht böse gemeint, ich rate dir in Zukunft erst nachzudenken und dann den Mund aufzumachen statt ständig versuchen zurück zu rudern.
Leyla2202
Leyla2202 | 27.08.2014

ERFAHRE MEHR:

Umzug - ja oder nein?
26.06.2012 | 6 Antworten
Umzug in ein anderes Bundesland
09.04.2012 | 22 Antworten
Umzug 700 km entfernt
13.12.2011 | 3 Antworten
Umzug - Wann mit packen anfangen?
23.08.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading