Nach 13 jahre..

cammi
cammi
28.04.2014 | 14 Antworten
Hallo zusammen....

ich muss mein Kummer irgendwo los werden und sogar das Schreiben und aursdrücken meiner Wörter fällt mir schwer da ich nach 13 Jahre (7 ehe)und 2 gemeiseme Kinder(7 jahre ein junge 17 monate ein mädchen) ich doch den Weg alleine gehen muss ohne mein Mann an meiner Seite. (traurig02)
Ich habe früher mit mein Mann immer reden können, was in den letzten Jahren nicht mehr der Fall ist.
Ich fühle mich als Frau nicht nicht verstanden und nicht beachtet...immer wenn ih meine Sicht angesprochen habe hat er es Verstanden und es umgesetzt.Doch es ist auch schnell wiederden Bach rnter gegangen und es ist wie es war....einfach scheiße!
Nun mein problem ist einfach das wenn mein Mann Probleme hat mit sich selbst (finanzen, Mutter, Schwestern...mit diesen kein kontakt) dann tröstet er sich gerne mal in der Garage mit Bierund dies passiert auch nach dem gemeinsamen Abendessen...da geht er automatisch runter und ich lege die Kindern ins Bett under ist immer noch unten, und ich muss schauen was er noch macht(es kommt 3x4 die woche vor).
Und wenn ich dann sehe vergeht mir wieder alles, dann bin ich nur noch froh das er einschläft(auf der couch)!!
Zweisamkeiten und gemeinsame Iteressen sowie mit der Familien unternehmen gibts garnet mehr sowie draussen als auch zuhause macht er netmal mit unsern großer was, und mir tut es so unendlich weh, weil er muss sich ausruhen oder sein Nickerchen machen(da habe ich oft mit ihm darüber geredet das es so nicht geht).
Das ganze hat er immer eingesehen, aber auch nur weil ich immer die Tante sein musste die alles wiederholt, und dann wurde alles wie es schonmal war und zwar tot leinweilig mit Ihm!!
Meine Energie habe ich das Gefühl und meine gute Zuversicht geht jedesmal verloren, da es nievon langer Dauer war.
Ich bin nur noch genervt und möchte nur noch meine Ruhe und die Zufriedenheit meiner Kinder haben und Harmonie in der Familie haben, was lange nicht der Fall ist.
Ich sage auch ganz ehrlich das ich froh bin wenn er Arbeiten geht und Fieber bekomme wenn es WE wird....

Wir hatten auch im August unser erstes großes Familien Urlaub gebucht nach Tunesien, und ich hatte mich sehr darüber gefreut, was jetzt nicht mehr der fall ist.
Und ich weiß nicht ob ich es Stornieren soll, da ich keine Freude mehr habe mit ihm was zu machen.
Über meine Gefühle kann ich auch nichts mehr sagen, ob es noch liebe ist oder nur eine Gewhonheit

(traurig02) (traurig02)
Ich weiß jetzt nict was ic machen soll, ch weiß nur nicht wie des alles noch so weiter gehen soll, eine gute Sicht sehe ich immer von kurzer Dauer....
Ich war heute Morgen auch schonmal beim Amt da ich wissen wollte was auf mich zukommt wenn ich diesen Schritt eingehe, und schon Morgen habe ich den Termin um erstmal nur zu klären was mir alles zusteht.


Ich bin soo Traurig und zugleich Enttäuscht das ich immer veruscht habe zu Investieren und was ist dabei raus gekommen?!

Sorry für das auskotzen (tempo)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Das ganze hat er immer eingesehen, aber auch nur weil ich immer die Tante sein musste die alles wiederholt, und dann wurde alles wie es schonmal war und zwar tot leinweilig mit Ihm!! Meine Energie habe ich das Gefühl und meine gute Zuversicht geht jedesmal verloren, da es nievon langer Dauer war. Ich bin nur noch genervt und möchte nur noch meine Ruhe und die Zufriedenheit meiner Kinder haben und Harmonie in der Familie haben[url=http://www.ihremode.com/t%C3%A4glich-neu/]Täglich Neu[/url]
tefangh
tefangh | 09.05.2014
13 Antwort
Hallo ihr lieben! Erstmal sorry das ich noch nicht geantwortet hatte in der zeit....hatte aber sehr schlecht Verbindung. ... Ich antworte euch allen gleichzeitig, da es viele Antworten kamen Nun zu meinem Mann, in den Tagen habe ich versucht ein Gespräch miti hm zu suchen was sehr schwierig war...oder besser gesagt immer noch ist. Ich habe zu ihm gesagt das wenn er nicht einsichtig und bereit ist mit mir zu reden ist dass ich am 9.5 schon ein Termin zum jobcenter bekommen habe damit ich eine Wohnung bekomme.... Selbst da ist er abweisend gewesen und hat keine Art bon Reue zeigen können. .....da er so stolz ist!! Meine Eltern haben auch versucht mit ihm zu reden und mal antworten danach gefragt. Er ist einfach der Meinung dass wir keine Eheberatung bräuchten er keine sonstige Art von Therapien und das wenn wir es alleine nicht schaffen werden Dann geht jeder sein eigenes weg.... Meine Mutter hat ihn dann eingeschnautzt dass wenn ihm etwas an uns liegen würde er nicht so reden müsste! Nun eine Sensibilität konnte selbst da nicht so zeigen ....er hat nur gesagt das er zu keine therapie macgen kann da er es nicht bringen kann sich zu offenbaren da er es netmal mit seiner eigene Frau machen kann. Er hat meine Eltern die Hand gegeben und sein Wort gegeben das er nichts mehr trinken wird . Nun ich weiß nicht was ich denken soll, , ich weiß nur das wenn er sich nicht sofort ändert und am 15 nicht zur Eheberatung kommt ich ganz schnell das Urlaub stornieren werde, da ich so nicht ins Urlaub fahren kann.! Ich werde es jetzt sehen ob er Schritte mir gegenüber macht.....je nach dem... wird er es bereuen. Aber so kann ich nicht mehr leben. ...... P.s.Ich habe schon alles versucht. ...reden, versucht ihn zu überreden um raus zu gehen, Filme schauen, mich um seine sorgen und Kummer bemüht. ..... Doch es war/ist nicht genug gewesen. ....
cammi
cammi | 02.05.2014
12 Antwort
@sommergartEN Das ist mal ein hilfreicher Post. Schön geschrieben.Bin da ganz deiner Meinung.
zickizacki69
zickizacki69 | 29.04.2014
11 Antwort
Hat dein Mann vielleicht Depressionen? Ich weiß, das ist so eine "ungreifbare" Krankheit, aber evtl. solltet ihr erstmal herausbekommen, was euch beide im Innersten bewegt. Denkt er vielleicht, er ist nutzlos in der Familie, weil du dich ja um alles kümmerst? Binde ihn mehr ein in das Familienleben, lass ihn die Kinder baden nach dem Abendbrot, oder er soll ein Märchen vorlesen. Danach könnt ihr ja was gemeinsam tun, Fernsehen, ein Spiel spielen, zusammen den Abwasch erledigen... Ich bin auch oft müde und muss ein "Nickerchen" machen, bei mir liegt das oft daran, dass ich Eisenmangel habe und mich daher müde fühle. Kann auch bei deinem Mann der Fall sein. Männer nehemn das oft anders wahr oder denken gar nicht darüber nach, dass veilleicht körperlich etwas nicht stimmt. Gib euch eine Chance, sprecht viel miteinander, zeigt Interesse füreinander. Mein Mann zB verkraucht sich auch manchnmal in seinem Zimmer und baut an seinerr Modellbahn. Dann gehe ich hin, schau mir alles an, gebe meinen Senf dazu - und er fühlt sich wahrgenommen in dem, was er Tut. Ich frage auch nicht nur "wie war dein Tag?" sondern frage gezielt nach jenem Termin oder diesem Kollegen und so weiter. Eben dass man mal ein wenig voneinander erfährt. Kopf hoch, das übersteht ihr. Plane mal nicht nur den Urlaub, sondern auch schon, wer wann beim Packen hilft usw. Das kann man ja auch gemeinsam tun. Und Ausflugsziele im Internet raussuchen, das geht auch schön zu zweit, dann habt ihr gleich weider gemeinsame Pläne und Vorfreude. Viel Glück!
sommergarten
sommergarten | 29.04.2014
10 Antwort
Aaaaaahhhhh ich hatte das doppelte von meinen ersten Text geschrieben. ...und als ich fast fertig war war es auf einmal weg! Seid mir nicht böse aber ich beantworte morgen euch allen weil ich kein lapi habe und nicht den Text richtig sehen kann. Jedenfalls Danke ich euch für eure antworten ganz herzlich! !
cammi
cammi | 28.04.2014
9 Antwort
Mir ging es ganz genauso wie dir...... bin nun schon länger alleine mit mein sohn und ich bin endlich wieder glücklich!!! Gehe den Schritt, wenn ihr zusammen gehört, dann findet ihr wieder zu einander. ;-) Vielleicht braucht er auch mal diesen Arschtritt um zu begreifen was er verliert und was er an dir hatte. Wünsche dir alles gute. :-)))
DieIvi
DieIvi | 28.04.2014
8 Antwort
Ich war nach 9 Jahren Beziehung an einem Punkt angelangt, an dem ich nicht mal mehr mit meinem Freund sprechen wollte. Ich habe mich dann getrennt und er ist ausgezogen. Nach 9 Monaten haben wir dann festgestellt, dass noch Gefühle da sind - wir haben uns dann wieder angenähert und sind nun weitere 4 Jahre glücklich, ein Kind bereichert uns inzwischen schon und das 2. ist in "Übung". Allerdings haben wir uns ganz klar ausgesprochen und heute weiß ich: Diese Auszeit war erforderlich, damit wir uns erneut finden können. Was Dich angeht: Ich verstehe Deine Situation sehr gut. Ähnlich, wie es ganz unten schon steht, würde ich bei dem "Warum " ansetzen und nicht bei dem "Es ist so". Es gibt mehrere Möglichkeiten. Vermutlich kannst Du im Moment nicht klar denken, weil Du im Gefühlschaos versunken bist. Hast Du die Möglichkeit, für 2 Wochen oder so mit den Kindern woanders unterzukommen, damit Du mental und auch körperlich etwas Abstand gewinnen kannst und wieder klar denken kannst? Der Urlaub könnte natürlich für Euch beide eine Möglichkeit sein, wieder zueinander zu finden. Denn da ist er aus seinem Alltagstrott herausgerissen. Schlussendlich empfehle ich Dir eine temporäre räumliche Trennung und wenn Du dann weißt, ob Du noch was für ihn empfindest, kannst Du weiter entscheiden. Alles Gute!
andrea251079
andrea251079 | 28.04.2014
7 Antwort
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das reden oft nicht mehr reicht. Ich hab damals so oft geredet und auch gesagt, dass ich ihn liebe, den mann vermisse in den ich mich damals verliebt habe aber ich auch gehen werde wenn sich nichts ändert. Er hat mir nicht geglaubt und ich bin nach 7 jahren beziehung - davon 1 1/2 jahre unglücklich gegangen. Die beste entscheidung. Ich hatte zwar mit ihm keine kinder aber es war trotzdem sau schwer, denn man möchte ja nicht alles einfach hinschmeißen. Für mich die beste entscheidung! Heute bin ich verheiratet und nach 7 jahren immer noch mega glücklich und immer noch verliebt :-). Es gebt also auch anders :-) Lg und viel Glück auf deinem Weg
melle2711
melle2711 | 28.04.2014
6 Antwort
Ich habe festgestellt das die größte Hürde nach genau 7j. kommt, , das verflixte 7. j., , da ist was wares dran. Wenn noch liebe da ist, dann trenn Dich erstmal manchmal hilft das um dem Partner auf zu zeigen wie schlimm die Situation ist, wenn er euch liebt wird er sich drehen das geht aber nur wenn er erstmal alleine da steht, wenn nicht dann weißt Du genauso woran Du bist musst aber nicht mehr nur investieren sondern kannst deinen weg finden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2014
5 Antwort
Erste Schritt Alkohol weg. Wenn du denn überhaupt noch was angehen möchtest. Dann evtl paartherapie. Meine Meinung: lass es. Dein Gerede nützt nichts mehr. Du kennst was passiert. Geh deinen weg mit den Kindern er soll sich erstmal um sich kümmern. Es ist leicht zu sagen aber ich würde es tun. Ohne Gedanken was einem bleibt denn das fesselt nur und ist die falsche Basis
daven04
daven04 | 28.04.2014
4 Antwort
Hi, ich kann dich so gut verstehen. Zwar waren es bei mir nur 11 jahre und davon 5 verheiratet aber es war ähnlich. Nur seine interessen zählten die Familie war nicht mehr wichtig, der alkoholkonsum wurde mehr. Ich hab immer und immer wieder die gleiche laier runter gebetet, das ganze hat für ein zwei wochen gefruchtet und dann waren wir wieder beim alten. Ich habe dann im Dezember die reissleine gezogen. Und ich muss sagen es war die beste Entscheidung meines Lebens. Durch das besuchsrecht alle 14 Tage kümmert er sich endlich wieder ordentlich um seine Kinder weil er festgestellt hat wie sehr sie ihm fehlen wenn sie nicht ständig "nerven" und ich fühl mich freier den je. Auch ich musste zum Amt und bekomme immer noch aufstockend hartz 4 weil ich mit meinem Beruf nicht genug verdiene allerdings komme ich mit dem Geld gut zurecht. Es sind keine grossen sprünge drin aber es reicht. Heute verstehen wir uns besser den je. Wir sind weiterhin gute Eltern und endlich übernimmt er auch seinen Teil der Verantwortung nur als paar hat es eben leider nicht geklappt. Ich verstehe deinen trauer und kann dir die Entscheidung nicht abnehmen aber für mich war es wie gesagt ein segen zu gehen. LG und ganz viel Kraft
Vivian07
Vivian07 | 28.04.2014
3 Antwort
Hi. Vllt bin ich zu jung, als das man das, was ich schreibe, ernst nehmen würde aber wäre es nicht eine Möglichkeit, dass du nochmal mit ihm sprechen würdest? Nicht im Sinne von:er soll sich ändern sondern ihn vor vollendete Tatsachen stellen? Das er seine Sachen packt und für nen gewissen Zeitraum woanders unterkommen soll und sich darüber klar werden soll, was er möchte?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2014
2 Antwort
Hallo Mir geht es ganz ähnlich. Ich bin mit meinem Freund nächsten Monat 4 Jahre zusammen und haben einen gemeinsamen Sohn. Ich habe noch eine Tochter aus einer früheren Beziehung. Wir streiten auch ständig und es nervt nur noch alles. Ich habe mich auch schon informiert was ist, wenn ich das durchziehe. Bin noch in Elternzeit. Aber bisher konnte ich mich noch nicht dazu durchringen
Caro87
Caro87 | 28.04.2014
1 Antwort
Vieleicht solltet ihr es mal mit einer Paar Therapie versuchen.Er scheint ja schon einsichtig zu sein. Anstatt jetzt die Flinte ins Korn zu werfen. Liebst du ihn denn noch??Sind da noch Gefühle?? Ich hab auch das Gefühl, das er mal Auszeiten braucht. Mein Mann geht dann reiten.vieleicht solltet ihr es umlenken, ihn zu einem Sport bewegen.Das er Ruhe braucht, kann ich nachvollziehen.Der Job, die Verantwortung der familie gegenüber.Das ist eine Tretmühle, da muss er raus. Ich will nicht Partei ergreifen, aber ich finde es wichtig zu ergründen, WARUM es bei IHM so ist. UND dort ansetzen.Nicht DAS es so ist.
zickizacki69
zickizacki69 | 28.04.2014

ERFAHRE MEHR:

bocken und zicken mit 3,5 Jahren!
11.05.2013 | 13 Antworten
nächtliches Einnässen mit 10 Jahren
06.08.2012 | 13 Antworten
Vorhaut bei Jungs - 4 jahre
21.06.2012 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading