Nach einem halben jahr immer noch liebeskummer

fee24
fee24
10.02.2013 | 13 Antworten
Hallo an alle!

Ich weis nicht mehr was ich machen soll, ich und mein Mann haben uns vor einem halben Jahr getrennt! Und ich komm immer noch nicht klar damit, ich dachte zumindest eine kurze zeit das ich hinweg bin aber mir wird immer mehr klar das es nicht so ist, er fehlt mir... und ich hab auch wieder Schwierigkeiten den Altag zu meistern, kann abends nicht schlafen bin Tagsüber extrem müde...Hab nebenbei noch meine kleine..kann seit drei wochen nicht wirklich was essen , hab körperliche Probleme, Kopfschmerzen, kreislaufprobleme... usw. Und dazu kommt noch das ich ganz allein bin mit meiner situation, ;-( ich bekomm kein verständiss von keinem, ich muss mir wenn ich mal darüber reden will nur vorwürfe anhören. Und das zehrt auch sehr an mir. Ich wollte eigendlich wieder arbeiten gehen.. und hätte eine stelle gefunden, aber ich bin mir nicht mehr so sicher ob ich schon bereit bin. Ich hab auch angst davor das ich es körperlich und psychisch nicht schaffe und aus dem grund meinen Job verliere. Und das nächste Problem ist wenn ich die stelle nicht annimm sperrt mir das Ams mein Geld für 6 Wochen und ohne Geld kann ich die miete nicht bezahlen. Ich weis nicht mehr weiter hat jemand von euch einen ratschlag oder geht es jemandem genauso wie mir??

liebe grüsse- fee
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hast du vielleicht depressionen? vielleicht würde dir der job helfen, einen neuen sinn zu finden? probier ihn aus, wenn du ihn wieder verlierst, bist du an der selben stelle wie jetzt... mglw. hilft dir die neue herausforderung und du bist abends wieder müde und kannst nachts besser schlafen... probiers mal mit johanniskrautkapseln, die sind stimmungsheber auf homöopatischer weise, aber achtung, sie können die pille schwächen, wenn das bei dir relevant ist... kopf hoch, es wird schon... man sagt, dass man 1 jahr braucht um eine vergangene beziehung zu verdauen - gib dir die zeit und steck den kopf nicht in den sand... lg!
Mia80
Mia80 | 10.02.2013
2 Antwort
ich würd den job annehmen...so kommst du auch mal auf andere gedanken und dein ex spukt dir nich den ganzen tag im kopf rum...ablenken, damit man gar nich mehr groß an ihn denken kann/muss...zumal du auch an dich und dein leben mit kind denken musst...nachher sperrt dir das amt das geld, nur weil du quasi wegen ihm, die stelle nich angenommen hast...damit is keinem geholfen..im gegentei..nutz die chance wenn du sie nich hast..wer weiß wann nochmal sone gelegenheit kommt...lenk dich ab, tu auch was für dich, lern neue leute kennen usw..
gina87
gina87 | 10.02.2013
3 Antwort
hallo :-)das hört sich ja gar nicht gut bei dir an, da bist du ja regelrecht in der zwickmühle. wie ist das denn mit deinem mann, hat er sich denn in den letzten wochen bei dir schon mal gemeldet? was ist, wenn du ihm einen brief schreibst und ihm darin erklärst, wie es dir geht und das du eigentlich noch gefühle für ihn hast mit der arbeit ist natürlich auch so ne sache aber ich würde die stelle annehmen, vielleicht bringt dich das etwas auf andere gedanken und du bist vom amt weg. wünsch dir alles gute.
Netto
Netto | 10.02.2013
4 Antwort
Du hast noch Gefühle für deinen Ex, da sind 6MOnate keine Zeit um drüber hinweg zu kommen!!!! Das wird noch seeeehhhhhr lange dauern - ich red da aus Erfahrung! Ich kann dir nur dringend empfehlen den Job anzunehmen! Da hast du was zu tun, kommst auf andere Gedanken und mußt nicht mehr ständig an ihn denken! Wenn du zu hause bist drehen sich deine GEdanken automatisch nur um ihn und eure Gemeinsame Vergangenheit. Ablenkung ist das was du brauchst. Und vielleicht solltest du zu einem Therapeuten gehen - dann wird es seelisch für dich bald bergauf gehen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2013
5 Antwort
ich würd auch sgen, nimm die Stelle an. vielleicht lernst du tolle kollegen kennen. kommst somit gedanklich weg vom stress. und so ein neuanfang ist doch super, zumal du das schon quasi vor die füsse gelegt bekommen hast. und glaub mir es geht sehr vielen menschen so wie dir, einschliesslich mich, ich kenn das auch wenn man alleine versuchen muß alles zu meistern und nur kritik erntet, das nervt schon, aber kopf hoch gib dir zeit und kram dein selstbewustsein wieder raus. je mehr man versucht etwas zu verdrängen, desto mehr rück es in den vordergrund
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2013
6 Antwort
@Netto hallo, er meldet sich fast jeden tag wegen der kleinen. Ja hab ich alles schon gemacht, hab ihm einen Brief geschrieben das stand alles drinnen meine ganzen Gefühle. Er reagierte nicht drauf.Hab mit ihm versucht zu reden am anfang war er noch sehr unsicher und hat nachgedacht aber jetzt will er gar nicht mehr... ;( Sein gekränkter stolz lässt das nicht zu... das er auch um seine Familie kämpft! Und das macht mich sehr traurig.;(
fee24
fee24 | 10.02.2013
7 Antwort
Vielen dank für eure Antworten, ich sehe schon man muss in einem Forum über seine Probleme reden damit man verstanden wird! Vielleicht hilft mir die arbeit ja doch mal schaun. liebe grüsse - fee
fee24
fee24 | 10.02.2013
8 Antwort
probieren würd ichs auf jeden fall..was soll passieren? schlimmstenfalls stehste dann am gleichen punkt wie jetzt auch, sollte das mit dem job doch nich so hinhauen.. lass dir zeit um über die trennung hinwegzukommen und lerne sie zu akzeptieren..bzw akeptiere, das er es momentan nich nochmal probieren will..kontakt habt ihr wegen dem kind und das is auch gut so...ob der auf der ebene so bleiben wird oder sich ggf doch nochmal was zwischen euch entwickelt, wird die zeit bringen..aber vergiss dich nich und mach dich nich so kaputt..nutze die chancen zur ablenkung die du hast, damit du eben nich fast rund um die uhr an ihn denken musst..das du auch mal rauskommst und gefordert wirst, unter leute und schlichtweg auf andere gedanken kommst..
gina87
gina87 | 10.02.2013
9 Antwort
ich würde den Job auch annehmen, denn schließlich bist du ja auch Mutter und mußt euch versorgen und wenn das AMt dich sperrt, sieht das mal ganz schlecht aus. Zu deinem Ex, ich weiß ja nicht was bei euch vorgefallen ist, aber wenn du sagst "sein gekränkter Stolz" dann muß sein Vertrauen zu dir ja arg gelitten haben, wenn er nach dem Grübeln sich dazu entschlossen hat es dabei zu belassen wie es jetzt ist. Und wenn das Vertrauen weg ist, kann ich ihn verstehen, sei froh das er sich melden und für eure Tochter da sein will, das ist nicht selbstverständlich bei Trennungen. Zudem finde ich es auch nicht so toll, wenn man dem gegenüber zeigt wie "abhängig" man sich von ihm macht und das mein ich auch gefühlsmäßig, nimm den Job an, geh arbeiten, geh raus, lerne neue Leute kennen und fang wieder an zu leben. Dann wird dir die Trennung auch wesentlich leicher fallen.
Blue83
Blue83 | 10.02.2013
10 Antwort
..Ich geh ja unter Leute, ich mach auch sehr viel mit der kleinen spazieren gehen, eislaufen usw.es ist ja nicht so das ich 24 stunden zuhause hocke und nichts tue. Und nur an ihn denke... Ich weis es braucht seine zeit jeder verarbeitet es anders.. Ich weis auch nicht warum es mir auf einmal wieder so schlecht geht! Vielleicht weil ich einfach kein Verständnis von meinen leuten , freunden und so bekomme... Wenn ich einfach einen tag hab wo ich drüber reden will!
fee24
fee24 | 10.02.2013
11 Antwort
@Blue83 Mein ex ist ein Sturkopf, er ist sehr egoistisch er glaubt auch er macht nichts falsch sondern nur die anderen. Er hat auch Probleme Menschen so zu nehmen wie sie sind, für ihn müssen alle menschen perfekt sein. Am besten so wie er sie gerne hätte!
fee24
fee24 | 10.02.2013
12 Antwort
@fee24 also so wie ich das hier lese, würde ich deinem ex wirklich keine träne nachweinen wenn er so ein sturrkopf ist. lass ihn laufen, wie heißt es so schön "andere mütter haben auch schöne söhne" nimm den job an versuch dort dein bestes und in einem halben jahr sieht die welt schon ganz anders aus.
Netto
Netto | 10.02.2013
13 Antwort
@Netto das denk ich mir auch manchmal , er ist es ja nicht wert aber es ist nun mal so das ich ihn noch liebe und er ein sehr wichtiger Mensch in meinem leben ist/war. Wir haben uns gemeinsam für eine Familie entschieden, haben ein haus gebaut sind erst letztes jahr eingezogen. Ich find es sehr schade das er so denkt und auf seine eigene Familie sch.... ;(
fee24
fee24 | 10.02.2013

ERFAHRE MEHR:

Fenchelhonig mit einem Jahr?
24.05.2011 | 11 Antworten
Trinkbecher mit strohhalm?!
07.05.2011 | 6 Antworten
Welche Milch mit 1 Jahr?
23.12.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading