Verheiratet - Trennung - Wie geht es weiter? Wer kann mir helfen?

sunshine_2010
sunshine_2010
28.04.2012 | 11 Antworten
Hallo,
ich bin leider etwas am verzweifeln. Ich bin mit meinen Mann jetzt fast 12 Jahre zusammen und davon 2 Jahre verheiratet und wir haben eine 2 Jahre alte Tochter.
Wir haben seit Monaten nur krach, es funktioniert einfach so gut wie gar nix, ich fühle mich in der Beziehung gar nicht mehr wohl und heute hat er mir sogar vorgeworfen, dass er für mich von seinem "hart verdienten Geld" Essen holen muss - das will ich einfach nicht mehr. Ich bin noch in Elternzeit suche aber eine 400€ Stelle, da ich aber momentan nichts habe - kein Einkommen kein Geld würde ich gerne wissen wie ich jetzt einfach vorgehen muss?
Ich weiß er muss für mich und unsere Tochter Unterhalt zahlen, weiß jemand wie viel das so ist? Und was mache ich in der Zeit bis das alles geklärt ist? Ich möchte einfach nicht mehr hier sein, heute ist es ganz extrem.

Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen!

GLG Anna
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
@Beena1983 Ich möchte ja dass meine Tochter mit uns zusammen groß wird nur weiß ich einfach nicht mehr wie ich an ihn ran komme. Ich fühle mich nicht fair behandelt und ich habe auch Angst dass er das alles auch irgendwie ausnutzt weil er weiß dass ich momentan nur zu Hause sein kann und nicht arbeiten gehen kann außer einen 400€ Job aber damit komme ich alleine leider nicht wirklich sehr weit. Ich verstehe ihn einfach nicht. Es tut mir ja auch weh wenn ich nur daran denke, dass meine Tochter ihren Papa am Wochenende sehen sollte, sie hängt nun mal sehr an ihm - Er erlaubt ihr ja auch alles ;o) Irgendwie schwer.
sunshine_2010
sunshine_2010 | 29.04.2012
10 Antwort
@MiriamEvelyn Ich habe ja eine Vollzeitstelle nur bin ich noch in Elternzeit weil wir keinen Kindergartenplatz bekommen haben und ich erst einen im Februar bekomme.
sunshine_2010
sunshine_2010 | 29.04.2012
9 Antwort
Achso , zu dem Unterhalt für das Kind gibt es doch die Düsseldorfer Tabelle , da kannst du ja mal nachschauen ! Und den Unterhaltsvorschuss , wenn dein Mann nicht zahlt, gibts bis das Kind 12 ist !
traumbild
traumbild | 29.04.2012
8 Antwort
Also, ich habe mir jetzt nicht jede Antwort durchgelesen. Aber solltest du dich wirklich trennen/scheiden lassen, ist als erstes dein Kind unterhaltsberichtig. Sollte dann noch Geld übrig sein bekommst du was und das nur maximal bis das Kind drei ist. Ausserdem bist du angehalten dir eine Vollzeitstelle zusuchen, damit du für deinen Lebensunterhalt selbst aufkommen kannst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2012
7 Antwort
alles was über 900, -€ liegt bekommst du bei einem normal verdiener. dein Kind wird unterhaltsvorschuss bekommen vom amt bis es 3 jahre alt ist dannach h4 satz und du bekommst ebend aufstockungsgeld von h4.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2012
6 Antwort
Hallo Anna, erst einmal DU bist nicht allein! Bei mir/uns war es auch so, dass sich mit der Geburt unserer Tochter alles verändert hat, dass mit dem Geld kenne ich auch. Vorallem, so war es zumindest bei mir, habe ich mich lange Zeit etwas minderwertig gefühlt, weil die Anerkennung für das, was ich täglich leiste kaum da war bzw. abgetan wurde mit das bisschen Haushalt und so. Trotzallem rate ich dir, überstürze nichts und mach dir immer wieder bewusst, egal wie scheisse er gerade zu dir sein mag, er ist der Vater deines Kindes und versuche deshalb noch ein bisschen durchzuhalten. Alleinerziehend ist auch nicht leicht und dein Kind hat es, glaube ich, auch schwerer, wenn es nicht in einer klassischen Familienkonstellation aufwächst. Versuch anders an die Sache ranzugehen und zeige deinem Mann, dass du seine Sichtweise tw. auch verstehen kannst. Mein Tipp schenk ein Lächeln und es wird auch eines zurückkommen! Liebe Grüße hoffe, konnte dich aufbauen.
Beena1983
Beena1983 | 29.04.2012
5 Antwort
@traumbild Dankeschön :o)
sunshine_2010
sunshine_2010 | 28.04.2012
4 Antwort
Das kann ich dir auch nicht sagen , wie lange das dauert ! Drück dir die Daumen , dass alles so klappt , wie du es dir wünschst!
traumbild
traumbild | 28.04.2012
3 Antwort
@traumbild Ich glaube schon dass er auch für mich Unterhalt zahlen muss, nur weiß ich nicht wie lange das dauert bis das alles geklärt ist. Möchte auch nicht von ihm Abhängig sein, bin mir sicher er würde das dann auch ausnutzen.
sunshine_2010
sunshine_2010 | 28.04.2012
2 Antwort
Ach , sorry , das mit dem Unterhalt, hatte ich wohl überlesen ! Wieviel kommt doch auf seinen Verdienst an !
traumbild
traumbild | 28.04.2012
1 Antwort
Als ich mich damals getrennt habe, war ich grad im Sonderurlaub , wollte dann früher wieder arbeiten gehen, damit ich unabhängig bin ! Ging nicht, handelte sich um 4 Monate ! Bin dann zum Arbeitsamt und die haben mir dann die 4 Monate , die Miete usw.bezahlt ! Hat zwar ewig gedauert bis ich mein Geld hatte und wären meine Eltern nicht gewesen , hätt ich ganz schön dumm da gestanden ! Ausserdem muss dein Mann dann nicht auch für dich Unterhalt zahlen ?
traumbild
traumbild | 28.04.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Geht das gefuehl irgendwann?
10.06.2012 | 7 Antworten

In den Fragen suchen


uploading