Trennung?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.06.2009 | 36 Antworten
Habe mal eine frage an euch ..
Kennt ihr das, wenn man den Partner zwar noch immer liebt, aber man nur mehr unglücklich ist? Jeden Tag weinen muss und man sich deshalb trennen möchte, es aber einfach nicht schafft sich zu überwinden weil man ihn ja doch liebt?
Wenn ja, wie habt ihr es geschafft? Wie sollte ich das Gefühlsmäßig schaffen mich zu lösen? Ich hänge so sehr an ihn..
Wir sind nun 2 Jahre zusammen (fast genau sogar, bald ''feiern'' wir unsere 2 Jahre) und haben einen 8 Monate alten Sohn zusammen.
Er war bei der Schwangerschaft, und bei der Geburt dabei, wir haben so viele Dinge erlebt die uns so sehr zusammen schweißten. Mir liegt so viel daran, aber meine Kraft ist am ende ..
Wie soll ich es übers Herz bringen? Wie soll ich den Schritt beginnen? Was soll ich nur sagen in dem Moment? Wie gehts dann weiter?
Wie kann ich mich Seelisch LÖSEN?

Danke LG Sigi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

36 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
gut überlegen
hallo ich an deiner stelle würde mir das gut überlegen so ein schritt ist nicht so einfach... ich kenn das gefühl haben wir auch durchgemacht aber es geht wieder vorbei vorallem wen du ihn liebst... Kommt darauf an streitet ihr euch? Unterstützt er dich nicht? Oder bist du einfach mit der ganzen situation überfordert?
Chris87
Chris87 | 13.06.2009
2 Antwort
...................
mit ihm reden , was anderes bringt keine Klärung , lg Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 13.06.2009
3 Antwort
@Chris87
er gibt mir garnichts, er macht mich nur runter, verletzt mich so tief, wir streiten seit monaten DURCHGEHEND, es gibt zwar schöne momente, aber die sind schnell vorbei und nur ab und zu. er ist nicht verständnissvoll, er zeigt mir NIE dass er mich liebt und ich bin jeden tag am weinen. die beziehung war noch nie leicht, besonders weil ich leider krankhaft eifersüchtig bin. ich gebe auch zu, ich bin 100%ig mit schuld, nur seine ignoranz mir gegenüber ist unheimlich schmerzend... es sind so viele dinge überdie ich nicht sprechen möchte/kann ....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
4 Antwort
auszeit
vieleicht währe eine auszeit ganz gut damit ihr beide mal sehen könnt wo ihr steht... und er erkennt was ihm wichtig ist...
Chris87
Chris87 | 13.06.2009
5 Antwort
auszeit
und was er wierklich will...
Chris87
Chris87 | 13.06.2009
6 Antwort
ne auszeit
hatten wir schonmal als ich im 4ten monat schwanger war... es war ein ständiges hin und her, aber er hat sich einfach verändert... er ist ganz anders als früher. wenn ich dran denke wie er mich früher auf händen getragen hat, er hätte mich nie verletzt und nun... es ist so schrecklich für mich, ich möchte jeden tag nur weg sein, ich will garnichtmehr nachhause kommen.. ich werde immer depressiv und sehr sehr traurig wenn ich mich auf den heimweg mache von der arbeit usw...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
7 Antwort
re
hast du ihn den mal gefragt was sein eigentliches problem ist??? wieso er so drauf ist?
Chris87
Chris87 | 13.06.2009
8 Antwort
Hi
als ich das gerade gelesen habe, fühlte ich mich in meine schlechte Beziehungszeit zurück versetzt... Wir haben auch ziemlich früh ein Kind mit einander bekommen Mir half alles nichts, nach der Geburt ging es immer weiter Berg ab mit uns. Nur noch Streit, keine Zärtlichkeiten usw... Ich bin dann ausgezogen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe, da die Kleine ja auch so viel davon mit bekommen hat. Mir tat es im Herzen weh, doch es ging nicht anders. Ich wollte meinem Kind das ersparen was ich in meiner Kindheit erlebt hatte. Hmmm, ich bleib 1 Monat von ihm getrennt, zog wieder für 4 Wochen zu ihm und ging dann für 2 Monate wieder von ihm weg. Es war sehr Schmerzhaft, da ich auch sehr an ihm hing, aber ich dachte nur an mein Kind und das es wohl nicht sein kann das ich mir hier die Augen ausheule und er Party ohne ende macht... Nach dem ich das 2te mal wieder zu ihm zog, hat er gemerkt das nichts für ewig bleibt. Er vermisste uns sehr. Ich erlaubte ihm auch nicht jeden tag zu kommen, sprach nur das nötigste mit ihm, gab ihm bei Besuchen die Kleine und ging in ein anderes Zimmer... Ich war ein riesen Arsch zu ihm, aber es hat ihm nur gut getan. Sorry wenn ich das schreibe, aber so war es nun mal. Manchmal muss man Männern einen harten Dämpfer geben und selber verborgen noch mehr leiden, bis ein mal gute Zeiten kommen...!! Wie du dich entscheidest, kann dir hier niemand abnehmen, ich denke du wirst den richtigen Weg gehen, auch wenn er steinig ist, aber alleine deinem Kind zu liebe wirst du stark und mutig sein! Kopf hoch
tatjana20
tatjana20 | 13.06.2009
9 Antwort
das ist...
die probleme sind mir bekannt, es ist angeblich rein nur meine eifersucht und mein verhalten ihm gegenüber. ich bin momentan so zu ihm, wie er immer schon zu mir war, ---herzlos.... aber er hat ziemliche probleme mit seiner agression, wenn er schlecht drauf is brauch ich ihn nur schief anschauen und er brüllt mich schrecklich zusammen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
10 Antwort
@tatjana20
naja, ... wenn ich ehrlich bin sehe ich wirklich schon keine hoffnung und keine zukunft mehr, seit sehr sehr langem schon ist keiner von uns mehr glücklich, jeden tag tun wir uns so sehr weh und es sind dabei auch dinge passiert die nicht passieren dürften... *seuftz* ich möchte nur gehen können, es übers herz bringen den menschen gehen zu lassen den ich so sehr liebe, aber ich möchte danach nie mehr was mit ihm zu tun haben. er kann unseren sohn sooft haben wie er will... nur will ich nie dabei sein müssen, will ihn nach der trennung nie mehr sehen und nie mehr sprechen. ich will dass das dann alles über meine eltern geht. ich ertrage den gedanken nicht, dass er nach mir eine andere haben wird.... es tut ja so unheimlich weh... freund zu sehen? .... mein herz blutet so sehr...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
11 Antwort
Das ist echt mies...
Habt ihr mal über eine Paartherapie nachgedacht? Denn wenn euch beiden es sehr wichtig ist zusammen zu bleiben, so könnte dies der nächste Schritt sein. Und es muss dir nicht peinlich sein. Die Therapeuten hat eh schweigepflicht und ihr lauft ja auch nicht mit Schildern wie: Wir machen eine Paartherapie...rum. Ihr müsst es ja auch keinem sagen. Eine dritte Person kann manchmal wunder bewirken, aber nur wenn sie ahnung davon hat. Eine 3. Person die aber eine Freundin ist, könnte wieder zu einem Streit thema werden, weil sie müsste unparteiisch sein und wenn du schnell eifersüchtig bist, siehst du in ihr warscheinlich eher schnell eine konkurentin die versucht dir den Freund auszuspannen. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 13.06.2009
12 Antwort
@Mami_im_Netz
"dank" dem vater von Norbi, habe ich keine freunde mehr... und ich dachte schon immer eig über eine paartherapie nach, leider war er bis heute nie bereit da mit zu machen... außer er wird praktisch "gezwungen"! außerdem wie gesagt, .. ich fühle es, es ist zu spät. die chance es zu klären ist vorbei... ich möchte nur wissen wie ich einen schlussstrich ziehen kann, wie ich mich überwinden soll und die kraft aufbringen soll.... ich sehe keine hoffnung....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
13 Antwort
@Psychosigi
ihr habt die Hemmungsschwelle übertreten. Damit mein ich, ihr habt nicht mehr den Respekt zu einander wie es einst mal war. Als ihr grade zusammen ward, wäred ihr nie soweit gegangen aus angst, das der Partner geht. Ich weiß jetzt nicht wie es sonst ist, aber hier ein Beispiel: Ihr habt streit, du drohst ihm, dass du dich trennst, wenn sich nicht bald was ändert. Er ändert sich nicht, du trennst dich aus verlustängsten und liebe nicht. Er merkt, ich kann tuen was ich will, die alte verlässt mich eh nicht. Umgekehrt genauso...Jeder denkt, warum sollte ich mich überhaupt ändern, der jeweilige andere Partner trennt sich ja eh nicht. Was passiert? Man bleibt weiterhin respektlos, da man die Gefahr, dass die Beziehung zerbricht, nicht wahr haben will oder sich nicht vorstellen kann, das einer von euch diesen Schritt wagt und sich trennt. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 13.06.2009
14 Antwort
Hallo Sigi,
ich hab ja während Deiner Schwangerschaft schon etwas Kontakt zu Dir gehabt und weiß, daß ihr beide jung Eltern geworden seid, aber so wie Du geschrieben hast, hat er sich genauso auf Norbi gefreut wie Du und ihr habt alles, trotz Zweifel und Nichtverstehen von anderen, wunderbar hingekriegt und seid eine Familie geworden. Ich finde, Du kannst sehr stolz darauf sein, was Du , bzw. Ihr geschafft habt. Vielleicht ist ihm jetzt, wo Norbi 8 Monate alt ist, bewußt geworden, daß ein Kind zu haben Verantwortung übernehmen heißt und man nicht mehr alles so machen kann, wie man möchte, bzw. er nicht mehr so frei und flexibel in seiner Freiheit ist wie vielleicht seine Freunde. Setzt Euch in Ruhe zusammen und sprecht über alles. Das mit der Eifersucht hast Du ja schon mal geschrieben, aber es ist auch wichtig, daß jeder seinen eigenen Freiraum hat und Dinge macht, die er nur für sich macht, z.B. ein Hobby oder Sport, das man 1mal in der Woche macht. Es ist aber auch genauso wichtig, daß ihr als Paar was zusammen unternehmt, was Euch Spaß macht, währenddessen Norbi in guten Händen ist. Überlege Dir, ob Du bereit bist, um Deine Beziehung zu kämpfen. Wenn Du allerdings zu unglücklich bist, und meinst, es geht nicht mehr, ziehe lieber jetzt einen Schlußstrich, wo Norbi noch zu klein ist, um eine Trennung bewußt wahrzunehmen, denn wenn Du wartest und Dich trennst, wenn er 3 oder 4 Jahre alt ist, kriegt er es mit, versteht es nicht und für ihn bricht die Welt zusammen. Werde Dir darüber im klaren was Du willst und wenn Du Dir dessen ganz sicher bist, rede mit ihm. Ich wünsch Dir viel Kraft bei Deiner Entscheidung.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 13.06.2009
15 Antwort
@Psychosigi
Egal wie du dich entscheidest. Eine Trennung ist nie leicht. Nicht nur, weil vllt noch liebe im spiel ist. Man hat sich auch zu sehr an den Partner gewöhnt, man möchte nicht allein sein. Eigentlich will man sich gar nicht vorstellen, dass da jetzt ein Stück im Leben fehlt. Doch das vergeht auch wieder. Es wird seine Zeit brauchen, man kann eine Beziehung nie so einfach wegschmeißen. Weil man ja auch nie nur schlechtes erlebt hat, schließlich hatte der Partner ja auch irgendwann gute Seiten an sich, sonst wärst du ja nie mit ihm zusammen gekommen. Klar tut es weh. Aber irgendwann, da bist du vllt mit ihm befreundet, hast einen neuen Partner der dich und Norbi so nimmt, wie ihr seid. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 13.06.2009
16 Antwort
@Mami_im_Netz
ja so ca is es oft bei unseren streiterein.... nur 1x hatte ich VERSUCHT ihm dabei zu "beweisen" dass ich gehen 'kann' und so stellte ich mich vor die tür. Ich saß draußen in der eiseskälte rum und bat ihn nicht darum mich doch wieder in die wohnung zu lassen. nach einer halben stunde sah er aus dem fenster grinste blöd runter und meinte ob ich denn doch nicht wieder rein wolln würde. ich sagte ihm das gleiche nochmals und er machte das fenster wieder zu. nach ner weiteren halben stunde machte er die tür auf und sagte ich solle rein kommen und er drohte mir mit irgentwas, und so ging ich halb erfrohren wieder in die wohnung =(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
17 Antwort
ich kann das sehr gut nachvoll ziehen
was du da beschreibst! Es ist eine unglaublich schmerzhafte Angelegenheit! Aber bringt es dir wirklich etwas die ganze Zeit, jede Stunde, jeden Tag, jede Nacht und jede Minute in der du nachdenkst, nur schmerz und unglück zu empfinden?? Dinge die geschehen, kann man nie wieder rückgängig machen, alles was bei euch passiert bekommt auch euer Kind mit. Ich finde, Kinder gehören auch vor streiterein der Eltern bewahrt. Ich litt auch unheimlich unter Trennungsängsten, aber ich bin mit jedem Tag stärker und selbstbewusster geworden. Denn das war kein Leben was ich führen wollte. Euer alter spielt dabei keine Rolle. Ich war zu der Zeit 20, jetzt werde ich bald 22 und muss sagen ich bin froh dadrüber, damals gegangen zu sein!! Es hätte sich sonst nie etwas geändert. Auch ich hatte Sorgen ob ich es alleine schaffe, wie ich meine Tochter ansehen könnte, denn sie war ihm wie aus dem Gesicht geschnitten... Aber auch mit jedem Tag des allein seins wurde ich stärker und fühlte wieder die Freiheit!!! Es ging mir nach 2 Monaten so gut, das ich ihm wieder richtig in die Augen sehen konnte um ihm zu sagen, wie scheiße er sich eigentlich benommen hat und welch ein egoist er doch ist. Wie soll ich sagen, so wie du das hier schreibst, hat es keinen Sinn, doch so weit wie deine momentane Situation ist, wirst du noch 1-2Monate brauchen um einen Schritt vorwärts zu gehen. Ich fühle wirklich mit dir und wünsche dir das es sich bald alles klärt. Nur wie gesagt, du entscheidest alleine, sage dir nur, du wirst so nicht glücklich und dein Sohnemann auch nicht!
tatjana20
tatjana20 | 13.06.2009
18 Antwort
@Psychosigi
Also wenn ihr euch noch eine Chance geben solltet, dann habt ihr ein Hartes Stück arbeit vor euch, die auch ziemlich schwierig sein wird, denn ihr müsst euch und jeweils dem partner beweisen, das ihr es schafft euch wieder mit Respekt zu behandeln. Dabei zählt auch, dass ihr über alles offen reden könnt. Und euch wirklich bemüht. Doch am besten wäre halt da immer noch die Paartherapie, denn die sind darauf spezialisiert. Klar könntet ihr es auch erstmal alleine Versuchen. Doch ihr werdet schnell merken, das es ein harter kampf ist, von den Beschimpfungen wieder auf das "liebe nette Kerlchen/Mädchen" das ihr einst ward, runter zu kommen. Denn ihr müsstet euch dann eure Angewohnheiten wieder abeignen. Ich selbst habe es auch mal gemerkt. Und sprech da aus erfahrung, wir haben zwar auf eine Paartherapie verzichtet. Aber dafür war es ein harter Kampf. Mein Freund sagte mir an Tag x das ich bitte das und das ändern soll. Ich habe mich sehr bemüht doch am nächsten Tag hab ich es nur noch so grade hin bekommen und die darauffolgenden Tage, war ich wieder die alte Böse Freundin. Die wieder mit den alten angewohnheiten anfing. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 13.06.2009
19 Antwort
klingt vl blöd aber...
ich habe vor noch etwas angst.. es klingt so blöde.. doch, .. ich bin 17 jahre, habe einen sohn und mein bauch ist mit streifen überseeht und ist noch ganz 'schwabbelig' wegen der überschüssigen haut, ich denke mir- ich bekomme keinen mann mehr bzw keinen GUTEN mann..... welcher junge in meinem alter würde schon ein mädchen mit einem kind nehmen? welcher junge in meinem alter wäre bereit schlagartig sich auf diese verantwortung ein zu lassen? viele typen verlassen ihre frau wenn sie schwanger wird weil sie damit nicht klar kommen usw, wer würd es denn freiwillig aus dem nichts herraus eingehen? ich kann mir das nicht vorstellen wie es weiter gehen soll.... ich BRAUCHE die nähe einer so engen bezugsperson... ich werde verrückt alleine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2009
20 Antwort
...
du bist so ein hübsches junges Mädchen und wenn ein Mann dich nur wegen deines Bauches nicht nehmen will, der auch wieder normal wird, dann hat er dich nicht verdient! Versteif dich nicht zu sehr auf die Sache, alleine zu sein. Sieh erst mal nach vorne, versuche dein Leben zu richten, deinem Sohn eine gute Mutter zu sein, Freunde zu finden, das Leben zu genießen! DU bist jung und dir stehen auch mit Kind alle Türen noch offen!!
tatjana20
tatjana20 | 13.06.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Trennung richtig oder falsch?
07.09.2016 | 2 Antworten
Trennung wegen fehlendem vertrauen :-(
15.09.2013 | 8 Antworten
trennung wegen nacktbildern?
06.04.2013 | 43 Antworten
Trennung mit 2 Kindern und schwanger?
29.12.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading