Wie soll ich mich verhalten?

SteffiLuca
SteffiLuca
26.02.2009 | 11 Antworten
Der Vater meines Sohnes ist Türke und lebt auch in der Türkei.
Habe mich letztes Jahr von ihm getrennt, jetzt macht er mir das Leben zur Hölle.
Luca wird in paar Tagen 2 Jahre alt und ich war mit ihm bis zu diesem Zeitpunkt 5x in der Türkei.
Bekomme keinen Unterhalt von ihm und das Geld ist knapp.
Sage ihm, wenn er seinen Sohn sehen möchte, soll er doch mal nach Berlin kommen.
Ich fliege nicht mehr in die Türkei, weil ich sehr große Angst vor Entführung habe. Er hat in Berlin Familie, deshalb ist meine Angst umso größer.
Wie würdet ihr reagieren? was würdet ihr machen?
Danke im Voraus.
Steffi
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Danke für eure Antworten
Ich habe das alleinige Sorgerecht, bekomme Unterhalsvorschuss. Muss im März sowieso zum JUgendamt wegen Beantragung eines Kindergartenplatzes, dann werde ich danach fragen.
SteffiLuca
SteffiLuca | 26.02.2009
10 Antwort
beim JG anfragen
das, wird das beste sein.
piccolina
piccolina | 26.02.2009
9 Antwort
Hm,
Ja, lass dich auf alle Fälle mal vom Jugendamt beraten....wünsche dir alles Gute!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
8 Antwort
Schwierige Stiuation!
Nun, generell würde ich auch sagen: VORSICHT ist geboten! Aber auf der anderen Seite kannst du deinem Sohn auch nicht den Vater vorenthalten. Es ist immer schwierig mit jemandem auf einen Nenner zu kommen, der von seinem Glauben und von seiner Erziehung her einen ganz anderen Standpunkt vertritt. Was ich dir anraten kann ist, sprich mit dem Jugendamt über diese Situation und wenn er nach Deutschland kommt um seinen Sohn zu sehen, dann nur unter Aufsicht. Frag doch mal beim Jugenamt ob es so was ähnliches wie eine ´´Selbsthilfegruppe´´ o.ä. für solche Fälle gibt oder an wen du dich da wenden kannst. Du bist sicherlich nicht alleine mit deiner Angst! Ich wünsche dir auf diesem Weg alles erdenklich Gute und das dieses Problem auf friedlichem Wege gelöst wird!
Canim01
Canim01 | 26.02.2009
7 Antwort
hi
beantrage das alleinige aufenthalts bestimmungsrecht beim jugendamt damit bist du auf der sicheren seite...lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
6 Antwort
Umzug
Danke euch beiden- Ich kann leider nicht umziehen, weil ich einen kranken Vater habe und dort wohne. Er wird dieses Jahr 77 Jahre alt. Ihr könnt euch meine Angst gar nicht vorstellen. Soll ich mal zum Jugendamt gehen und mich beraten lassen?
SteffiLuca
SteffiLuca | 26.02.2009
5 Antwort
Oje,....
Nun, wegziehen wäre wirklich eine gute Lösung....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
4 Antwort
Unterhalt
weshalb bekommst du keinen Unterhalt? Beantrage doch auf dem Amt Unterhaltsvorschuss, dann werden die sich bei ihm melden und wenn er dann immer noch nicht zahlt, dann haben sie ihn, sobald er in Deutschland über die Grenze will. Oh mann, ja echt gefährlich. Ich würd aus lauter Angst wahrscheinlich auch umziehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.02.2009
3 Antwort
ich kann dich verstehen
solange du das sorgerecht für dein kleinen hast , kann dein ex dir eigentlich nix. ich bin auch mit einem türken verheiratet und mein mann sagte mir das es den türkischen männern wichtig ist das das kind bei der mutter aufwächst. gut ja jeder denkt da anders aber im allgemeinen legen die da viel wert drauf. lg ebenfalls aus berlin
anyali28
anyali28 | 26.02.2009
2 Antwort
hi
ich kann nur Taylor7 beipflichten zieh um ...
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 26.02.2009
1 Antwort
bei sowas wäre ich auch ganz vorsichtig
und würde wohlmöglich umziehen ganz weit weg und niemanden sagen wohin... ich finde es schon beeindruckend das du schon 5 mal in der türkei warst
Taylor7
Taylor7 | 26.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Verhaltener Abort, natürlicher Abgang
18.01.2013 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading