Rat zwecks keine Verhütung trotz Abmachung Freund unsicher Kinderwunsch

Lolasweety2004
Lolasweety2004
22.09.2009 | 8 Antworten
Huhu Ihr Lieben,
Brauche einen Rat, ich weiß nicht mehr was tun und denken soll.
Ich bin mit meinen Schatz seit 5 Jahren zusammen.
Zu Anfangs wollt ich per Du keine Kinder haben, mittlerweile seit mehr als 2, 5 Jahren hat sich das so entwickelt das ich mir, ein Kind und Familie vorstellen kann. Das haben ich meinen Schatz, auch schon geäußert, bzw. hab ihn Baby Schuhe geschenkt mit einer süßen Karte.
Das ich es mit Ihm vorstellen kann, eine Familie zu gründen. Die Beziehung ansich ist sehr Harmonisch und ich Liebe Ihn. Nur seine Reaktion auf dieses Geschenk hat er sehr abwertend damals reagiert.
Im Streit hat er gesagt, er weiß nicht ob er überhaupt Kinder haben möchte. Obwohl er zu Beginn der Beziehung nicht abgeneigt war und somit seine Entscheidung geändert hat sowie er auch meinte, Es war ein "Vorwand das zu sagen" mit mir zusammen zu kommen. Das hatte mich sehr verletzt.
Das ganze Thema Kinderwunsch, war sehr lange immer ein Tabu.
Mittlerweile hat sich das ganze eingerengt. Sowie hatte sich dafür auch entschuldigt. Das ganze lag mir eine Zeitlang sehr auf der Seele sowie hat es innerlich aufgefressen. Es hat sehr lang gedauert, bis er sich dann mal geöffnet hat über dieses Thema und wir uns ausgesprochen haben.Darüber: Das der Sex mit ihm keinnen Spaß mehr macht und ich auch keine Lust habe mit ihm Sex zu haben. Das liegt daran, zwecks Verhütung und wir haben eine Vereinbarung getroffen. "Er möchte mittlerweile schon" so steht es zur Zeit..aber..
Da ich keine Pille oder andere Hormone, sprich Verhütungsmethoden nehmen als Frau. Ich vertrage auch keine Pille etc., und mein Schatz möchte das auch nicht. Da sich Nebenwirkungen bei mir bemerkbar machen. Deshalb habe ich ihm vorgeschlagen, und ihm klar gemacht das es mir wichtig ist, in Fall einer Schwangerschaft das es von Ihm auch wirklich gewollt ist. Solange mit Kondome zu Verhüten, und wenn er dazu bereit ist. Da ich ja nichts gegen einzuwenden habe.
Nur vernachlässigt er die Verhütung und bedauert es, bzw. er unterdrückt seinen Samenerguß. Obwohl man da auch, schwanger werden kann. Ich merke das er Angst, Panik hat, aber er macht es trotzdem obwohl die Kondome vorhanden sind. Wie soll da noch auf Ihn eingehen? Was soll ich machen? Wisst Ihr einen Rat?
Ich Danke für Eure Hilfe ..lg Lola
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
beziehung
Hallöchen, klingt für mich sehr nach Stress... hast du noch Spaß beim Sex? Was wäre, wenn plötzlich ein Murkel unterwegs ist, könntest du dich auf ihn verlassen? Ist er dir jetzt schon eine Hilfe? Überleg dir, was du dir wünschst---sind das auch seine Wünsche? Wie alt seid ihr beide? gruß yvi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
2 Antwort
Das hört sich ja nach einem richtigen problem an.
Ich denke das euch eine paarberatung gut helfen kann. Ich wünsche besonders dir alles gute
susepuse
susepuse | 22.09.2009
3 Antwort
@yvimom
28 Er & 29 Ja ich kann mich auf ihn 100% verlassen. Die Beziehung ist ansonsten harmonisch außer halt dieses Thema. Ich finde an Abmachung, gehört auch vertrauen und verlass, und das stimmt in der Sache nicht. Widerum sagt er wenns passiert, steht er dazu. Nur die unsicherheit macht sich bei ihm bemerkbar!
Lolasweety2004
Lolasweety2004 | 22.09.2009
4 Antwort
@susepuse
Danke werde mal darüber nachdenken
Lolasweety2004
Lolasweety2004 | 22.09.2009
5 Antwort
Hä?
ich finde eure Beziehung gar nicht harmonisch, eher total schrecklich. Wenn man sich bei so einem wichtigen Thema nicht einig wird, was hat die Beziehung dann noch für einen Sinn? Entweder du gibst nach und ihr bekommt keine Kinder, obwohl bei eurer komischen Verhütung steht wahrscheinlich bald ein Kind an oder er gibt nach, rappelt sich zusammen und plant mit dir eine Familie. Es hört sich für mich so an, als ob du ihn überrumpelt hast mit deinem Geschenk und er ziemlich große Angst hat vor der Verantwortung und der dauerhaften Bindung an eine Familie. Wir sind ungeplant schwanger geworden und waren erst ein knappes Jahr zusammen. Mein Freund steht zu mir und zu seinem Sohn, jetzt bekommen wir das Zweite, aber diesmal geplant. Wenn du ihm gesagt hättest, dass du schwanger bist, wie hätte er denn dann reagiert? Auch sauer? Oder meinst du er würde sich nach dem ersten Schock doch freuen? Behaupte doch einfach mal, dass du schwanger wärst, dann siehst du ja, ob er zu dir steht oder nicht?LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
6 Antwort
P.S.:
Also sag doch mal, dass deine Tage überfällig sind und dass du vielleicht schwanger bist, dann ist es keine richtige Lüge und zerstört sein Vertrauen nicht, wenn du dann sagst, ach ich habe jetzt doch meine Tage. Ich würde es wissen wollen wie mein Freund zu mir steht. Nimm mir bitte die ehrlichen Worte nicht übel, ich bin immer für Klarheit und was er mit dir macht, finde ich nicht richtig, das hast du nicht verdient. Nachher verzichtest du für ihn auf Kinder und irgendwann ist es zu spät :( Ganz liebe Grüße!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
7 Antwort
@Jeniejoschi
Das ham ma och schon durch, ich war auch schon mal überfällig. Und hat hat gesagt er steht dazu!! Ich hab klar gemacht das kein Kind will, wenn er sich nicht 100% sicher ist. Irgendwie verstehet des keiner....er sagt das noch nicht bereit ist und geht doch auf risiko und ich denk es ist okay, hinterher wars doch nicht okay
Lolasweety2004
Lolasweety2004 | 22.09.2009
8 Antwort
@Lolasweety2004
Ich schließe mich susepuse an, geht zu nem Profi und laßt euch helfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.09.2009

ERFAHRE MEHR:

Verhütung nach der SS? Aber mit was?
02.07.2016 | 7 Antworten
Verhütung nur für einen Monat?
23.07.2014 | 6 Antworten
Spirale
21.01.2013 | 10 Antworten
Verhütung mit Mirena Hormonspirale?!?!
27.06.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading