Verhütung ohne Hormone

ElephantPrinces
ElephantPrinces
10.03.2015 | 14 Antworten
Hallo an alle.

Wer von euch hat Erfahrungen mit nichthormonellen Verhütungsmethoden?
Positiv oder negativ?

Ich habe vor der SS zehn Jahre die Pille genommen und da ich alleinerziehend bin musste ich mich nach der Geburt nicht darum kümmern. Nun habe ich wieder einen Partner und das Thema beschäftigt uns natürlich. Ich möchte keine Hormone mehr nehmen aber auf Dauer auch nicht mit Kondom verhüten.
In zwei Wochen habe ich einen Termin beim Arzt um mich beraten zu lassen aber ich möchte mich vorher schonmal informieren.

Lieben Dank schonmal für eure Antworten

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Es gibt doch diesen Kalender aus der Werbung, mit den grünen und den roten Tagen. Der soll ja relativ sicher die Fruchtbarkeit anzeigen und gilt damit als natürliches Verhütungsmittel. Versuch das doch mal, gibt es bestimmt in der Apotheke.
Famin
Famin | 04.05.2015
13 Antwort
@goldchen wasn das für n schwachsinn???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2015
12 Antwort
Ich habe ein paar Jahre mit Persona verhütet. Da ich einen sehr regelmäßigen Eisprung am selben Zyklustag habe, unabhängig von der Länge des Zyklus', war das ok, aber lästig. Man muss halt an sechs oder acht Tagen im Monat mit Morgenurin testen. Seit meiner zweiten Schwangerschaft muss ich mindestens einmal in der Nacht zur Toilette, von daher wäre das jetzt für mich nicht mehr geeignet. Wenn man mal keinen Eisprung hat, zeigt das Gerät den halben Zyklus rot an und wenn man sich nicht auf seinen Körper verlassen kann, ist man verunsichert. Da für mich dauerhaft keine Kondome in Frage kommen, ist diese Methode langfristig daher nichts und der Pearl Index lässt auch zu wünschen übrig, wenn man auf keinen Fall mehr Kinder will. Es gibt eine etwas neuere Methode, mit der ich mal geliebäugelt habe. Der heißt Lady Comp und ist genauso sicher wie die Pille. Da wird die Morgentemperatur gemessen. Aber er ist sehr teuer. Langfristig lohnt er sich sicher, aber dafür muss man ihn mehrere Jahre nutzen. Bleibt das Problem, dass man an gefährlichen Tagen zusätzlich verhüten muss und Kondome sind eben auch nicht total sicher. Da geht ja schon mal was kaputt. Für uns ist das einfach eine Einschränkung. Mit zwei Kindern und Job ist es eben alles nicht mehr so spontan und einfach und wenn ich mir darüber Gedanken machen muss, ob ich fruchtbar bin oder nicht und ob ich zusätzlich verhüten muss, ist das für mich so stressig, dass ich es als Lustkiller empfinde. Aber andere sehen das nicht halb so schwierig, du musst halt wissen, was du für ein Typ bist. Spirale hatte ich dreimal und habe bei der zweiten und dritten nach kurzer Zeit ständige Zwischenblutungen gehabt. Außerdem ist es ein Fremdkörper. Kommt für mich nicht mehr in Frage. Ich nehme zur Zeit die Pille, aber ich möchte sie aus gesundheitlichen Gründen gerne absetzen, auch wenn ich sie so gut vertrage wie keine vorher. Ich bekomme auch nicht mehr meine Regel seit einiger Zeit. Aber es fühlt sich für mich nicht richtig an. Ich halte das Unterdrücken der Monatsblutung für unnatürlich und auch, wenn es bequem ist, kratzt da immer etwas unangenehm an meinem Bewusstsein. Außerdem ist die Pille verantwortlich für viele gesundheitlichen Probleme wie Darmprobleme. Bleibt nicht mehr viel an Alternativen ;). Wäre ich jünger, würde ich mich für den Lady Comp entscheiden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2015
11 Antwort
@goldchen Häh?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.03.2015
10 Antwort
@tate Da sagst du was mit dem belächeln ....
Kristina1988
Kristina1988 | 10.03.2015
9 Antwort
Kupferkettchen Gynefix sehr zu empfehlen, google mal danach
olgao
olgao | 10.03.2015
8 Antwort
wenn man seinen körper genau kennt klappt das wunderbar :-) ich persönlich behaupte sogar, dass dies die sicherste variante überhaupt ist, weil du dich eben nicht auf anderes verlässt sondern lernst anzeichen wahrzunehmen zu deuten und eben zu wissen wie dein körper wirklich tickt. eigentlich ist es doch so, dass man sich nur noch auf fremdes verlässt und sich selbst kaum mehr kennt…deshalb ist es auch nicht verwunderlich dass natürliche verhütung oft belächelt wird. die pille und co. ist ja auch ein gutes geschäft... ich finde aber auch dass der mann da auch seinen teil zu beitragen und da ein bisschen was wissen sollte ;-) zur verhütung gehören immer zwei menschen.
tate
tate | 10.03.2015
7 Antwort
Ich habe keine Erfahrungen damit aber denke wenn man seinen Körper und Zyklus gut kennt und sehr hartnäckig bestimmte Sachen einhält geht das. 100 prozentig kannst du dir da aber nie sicher sein... Lass dich einfach mal beraten kenne aber keinen fa der sagt man könnte ohne Hormone verhüten. Habe auch schon mal gefragt außer diese kupferkette kommt da nichts in frage. Ich hätte mal gefragt wegen Persona und so einem Kram. Mir wurde schmunzelnd abgeraten Aber es gibt viele die das machen
Goldmouse
Goldmouse | 10.03.2015
6 Antwort
Kauf kei Fall die pille die tötet leben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
5 Antwort
Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, dass du deinen Körper erstmal ganz genau unter die Lupe nimmst. Finde nicht, dass man da pauschal was sagen kann. Ich kann den Zeitraum, in der mein ES stattfindet, immer ganz gut eingrenzen. Von daher klappt das super bei uns.
Kristina1988
Kristina1988 | 10.03.2015
4 Antwort
ich hatte eine kupferspirale und bin damit schwanger geworden. obwohl sie richtig sass. nicht zu empfehlen.
Sabi77
Sabi77 | 10.03.2015
3 Antwort
Wenn man nicht geübt ist mit der ZÜ sollte man auf die Spirale oder eine Kupferkette zurück greifen. Denn nichts ist so unsicher wie natürliche Verhütung. Ich hatte die Mirena und war sehr zufrieden damit. Obwohl sie Hormone enthält spürt man davon nichts weil sie nur lokal wirken und den Körper nicht belasten.Man kann natürlich auch die Kupferspirale nehmen. Bis dahin tun Kondome auch einen guten Dienst, wenn man weiss, wie man damit umgeht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2015
2 Antwort
Ich hab in den7 jahren keine einziges Verhütungsmittel benutzt und der Abstand von den Kindern ist einmal 3Jahre und ein Tag und diesmal 2jahre und 10, 5monate ;-) Bis ich mim ersten schwanger geworden bin hat 9Monate gebraucht
MausiIn
MausiIn | 10.03.2015
1 Antwort
Positiv :) Wir verhüten ohne :) Ich beobachte meinen Zyklus und weiß immer ziemlich genau, wann mein ES ist. Habe einen Zyklus von 28 Tagen und fühle auch immer den Mittelschmerz. Danach richten wir uns dann quasi :) Listen und Co. führe ich aber nicht, das ist mir zu lästig. Ich messe auch keine Temperatur.
Kristina1988
Kristina1988 | 10.03.2015

ERFAHRE MEHR:

Verhütung nach der SS? Aber mit was?
02.07.2016 | 7 Antworten
Verhütung nur für einen Monat?
23.07.2014 | 6 Antworten
Depression oder nur die Hormone?
11.09.2013 | 6 Antworten
Verhütung ohne Hormone
06.08.2013 | 8 Antworten
Spirale
21.01.2013 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading