Nach einem Jahr Ehe keine Zärtlichkeiten mehr?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.09.2009 | 6 Antworten
Hallo zusammen,
vielleicht geht es jemandem genauso wie mir? Bin seit 5 Jahren mit meinem jetzigen Mann zusammen, wir haben einem 14 Monate alten Sohn (Lucas) und wünschen uns noch ein zweites Würmchen!

Mein Mann ist ein super toller Papa, aber zwischen uns ist mittlerweile alles so steif und selbstverständlich geworden. Seit wir verheiratet sind kommen von Ihm keine Zärtlichkeiten mehr, kein Hallo Schatz, keine Küsschen, keine liebevolle Umarmung und schon lange kein ich liebe Dich mehr. Als es ums Thema Geschwisterchen für Lucas ging war er nicht dagegen, aber immer wenn ich versuch mich Ihm zu nähern kommt von Ihm nichts entgegen. Der Sex ist doch (nur wegen dem Kinderwunsch) kein Zwang. Ich möchte doch nicht jede freie Minute XXXX. Wünsche mir aber das Er mir zeigt das er mich noch liebt, wenn Er´s schon nicht sagt.
Hab schon so oft versucht mit Ihm zu reden, aber man hört nur Schweigen im Walde! (tempo) Ist die Ehe ein liebeskiller? Was mach ich falsch? Liegt es daran dass ich immer noch etwas Babyspeck von der letzten Geburt habe? Oder liebt er mich gar nicht mehr?

Im Moment ist alles so verwirrend! Ich habe die Pille abgesetzt und bin mir gerade nicht sicher ob das eine gute Idee war.

(traurig01)

Würde mich freuen wenn jemand einen Rat hat oder mich etwas aufmuntern kann.

Liebe Grüße

Junikaefer
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Zaertlichkeit
..kenne ich auch nicht mehr von ihm. Es wird nur das nötigste gemacht und ich bekomme auch nicht n´mehr das Gefühl, dass ich die Einzige bin und er mich wirklich liebt. Das tut so weh.... ich kann dich verstehen.
Bienchen_86
Bienchen_86 | 13.09.2009
5 Antwort
Hallo
das tut mir so leid für Dich, ehrlich. Kann das so nachempfinden.Mir gehts im Moment wirklich auch sehr schlecht. Ich habe vor genau drei Monaten eine kleine Tochter bekommen. Ich bin mit meinem Mann jetzt auch schon ein Jahr verheiratet. Alles war so super schön. Die Hochzeit und wir wollten beide eine Familie gründen und fünf Tage nach der Hochzeit wussten wir das ich schwanfger bin. Es war so schön. Aber ich bekomme auch keine Zärtlichkeiten mehr. Wir sind unds nur nioch am streiten und unserekleine Maus bekommt das ja auch mit und das möchte ich auf keinen Fall... Gestern hat er mir gesagt, dass ihm es so wichtig ist, dass man nach aussen hin eine glückliche Familie ist. Die Gesellschaft muss wissen, dass man nicht von Hartz 4 lebt. Deswegen geht er arbeiten. Ich arbeite ja nicht zuhause. Dann hat er uns im Endeffekt gesagt, dass wir für ihn Statussymbole sind usw.!!!!! Ich habe ihn heute rausgeworfen, war das richtig? Ich bin so sehr verzweifelt. Tue doch alles für ihn....
Bienchen_86
Bienchen_86 | 13.09.2009
4 Antwort
@herzengutemama
Irgendwie hab ich mir gerade selbst geantwortet, upps. bin noch nicht so geübt mit dem Computer?????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009
3 Antwort
herzensgutemama
hallo Gleichgesinte, danke das du dich gemeldet hast, wir Frauen haben doch irgendwie alle das gleiche Schicksal, kochen, putzen, waschen usw., aber wer dankt es uns? vielleicht unsere Kinder irgendwann. Vielleicht liegt es aber in meinem Fall auch daran dass mein Mann ein portugiese ist. Er ist schon ein Familienmensch, aber im Moment habe ich das Gefühl dass er nur den Kleinen als Familie betrachtet. Am Anfang unserer Beziehung war er so einfühlsam und hat mir Himmel auf die Erde gebracht, mittlerweile ist Romantik für Ihn echt ein Fremdwort. Oder seh ich das Alles viel zu eng? Wir sind ja schon seit fünf Jahren zusammen, und es fiel noch nie ein Wort über eine Trennung. auch nicht seinerseits. Und ich liebe Ihn halt imer noch! Und zu dir kann ich sagen, du mußt dich wohl fühlen, wenn es dir schlecht geht überträgt sich dass auf dein Kind. Und ich kenne viele Frauen die sich von den Vätern getrennt haben, und es geht Ihnen heute besser! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009
2 Antwort
Gleichgesinte
Hallo, ich kann Dir zwar nicht helfen, aber ich kann Dir sagen : " Du bist nicht alleine" Bei uns ist auch der Ofen aus, bzw. bei mir. Es kommt kein Dankeschön wenn ich die Wohnung in Schuss halte, kein Garnix, aber die Beine sollte ich schon breitmachen wenn der Herr will, aber auf sowas hab ich kein Bock, ich stehe mittlerweile so da, wenn er sich in geraumer Zeit nicht ändert das mein Kind ohne Vater aufwächst. Es klinkt zwar echt scheiße, aber was ich ich machen wenn bei uns die luft drausen ist. Soll ich mich wegen meinem Kind schlecht fühlen und nur Hausfrau spielen, NEIN DANKE
herzengutemama
herzengutemama | 10.09.2009
1 Antwort
oh je
du arme!!! würde ihn mal ganz direkt drauf ansprechen!!! aber ich an deiner stelle würde meinen kinderwunsch erstmal hinten an stellen!!! Denn für mich persönlich wär es untragbar ein Kind mit einem Mann in die Welt zu setzten, der mich nicht liebt! Drück dir die daumen!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.09.2009

ERFAHRE MEHR:

sind Eure Männer auch so,
25.06.2012 | 47 Antworten
Fenchelhonig mit einem Jahr?
24.05.2011 | 11 Antworten
Welche Milch mit 1 Jahr?
23.12.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading