Stimmungsschwangungen durch hormone der Pille und Dreimonatsspritze?

ManuZI89
ManuZI89
10.07.2014 | 9 Antworten
Hallo,
ich hatte gestern schon eine Hilfe geschrieben.
Ich hoffe ihr könnt mir nochmals helfen.
Ersteinmal der Link zu meinem eigentlichem Problem:

http://www.mamiweb.de/fragen/partnerschaft/lust-und-liebe/4549518_hilfe-ich-glaub-ich-gehe-kaputt-.html

Da jetzt zwischen mir und meiner Freundin eine Kriese seit der Schwangerschaft entstanden ist fiel mir gerade ein dass sie vor ein 3/4 Jahr (oder 1 Jahr) eine Dreimonatsspritze genommen hatte. Und zuvor keine Pillen seit entbindung (denke ich bin mir aber nicht mehr sicher. Sofor nach 2 Tagen war meine Freundin nicht mehr wieder zu erkennen keine lust auf Sex kein Kuscheln und die Liebe dass war alles etwas egal. Sie meinte auch dass sie mich villeicht nicht mehr so liebt konnte sie aber alles nicht einordnen und war verwirrt mit ihren Gefühlen. Das kam mir etwas komisch vor und habe herrausgefunden dass es sehr warscheinlich an der Spritze lag.
und Sie hatte diese auch auf mein Wunsch wieder abgesetzt. Und danach ersteinmal 2 Monate keine Pillen um wieder runter zu kommen mit den Homonen. Hatte super funktioniert. In der Zeit hatte aber wahrscheinlich auch unsere Bezihung dadurch gelidden. Und wir haben uns die wichtigen sachen einer beziehung abgewöhnt, jetzt zum leid. Aber Ich glaube vor zwei wochen hatte sie die Regel und wir kein Geld für Pillen. Und genau jetzt müsste ja der Eisprung sein, was auch wieder ein Gefühlskaos anrichten könnte?

Ich habe das Stumpfe gefühl dass ihre Gefühle komplett durcheinander sind und der harmonhaushalt unsere Kriese mit beeinflusst?

Meine Freundin hatte ich das bei der Dreimonatsspritze auch so erklärt und danach hatte sie mir geglaubt da es offensichtlich ein zusammenhang gab.

Könnt ihr mir einer Rat geben?
Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich wollte noch Fehler korrigieren aber anscheinend geht das hier nicht.
ManuZI89
ManuZI89 | 10.07.2014
2 Antwort
Hormonelle Vergütung kann natürlich seinen Teil an stimmungsschwankungen und sexueller Unlust beitragen. Egal ob Pille, spritze, Implantat etc. Als ich nach der Geburt von unserem Sohn anfing wieder hormonell zu verhüten ging es mir so und mein mann musste da auch Dolle zurückstecken, ABER die liebe zu meinem Mann habe und hätte ich NIE angezweifelt! Ich wollte zwar auch mal ne Auszeit und was alleine machen, dennoch habe ich die zeit mit meinem Mann genossen ich hatte den Kopf einfach nur nicht frei um Lust auf Sex zu bekommen. Ich habe deinen Betrag vorhin gelesen und dir da einen Rat geben ist schwer. Meiner Meinung nach ist eine Beziehung vorbei wenn der Partner einem sagst ich liebe dich nicht mehr. Natürlich kann man versuchen zu kämpfen, aber hat es denn überhaupt noch einen Sinn wenn ihr jetzt schon fast ein Jahr nebeneinander her lebt? Warum kann sie dich denn nicht verlassen? Die liebe ist ja nach ihrer Aussage weg. Hat sie einen Grund genannt? Und natürlich wirst du immer ein teil in ihrem Leben sein Trennung hin oder her da euch das Kind verbindet.
Jacky220789
Jacky220789 | 10.07.2014
3 Antwort
Ich habe deinen beitrag gestern auch gelesen, wusste aber keinen rat. was die Hormone angeht kann ich dir nur soviel sagen: ich habe 3 jahre lang die mirena sich erarbeiten, das kommt einfach nicht von alleine wenn die liebe nicht mehr da ist musst du einen schluss strich ziehen und keine ausreden suchen, die verlängern das ganze nur künstlich
Nayka
Nayka | 10.07.2014
4 Antwort
Ich habe auch deinen Beitrag gelesen und wenn ich diesen hier so lese kommt es mir vor, als wenn du krampfhaft an eure Beziehung festhalten möchtest. Ich kann das natürlich verstehen. Ihr habt ein Kind und solltet eigentlich nun die glücklichste Familie der Welt sein. Einen gezielten Rat kann ich dir nicht geben. Es könnten die Hormone sein, es könnte zu viel Alltag sein, es könnte aber auch einfach sein, dass sie dich wirklich nicht mehr liebt. Ich kann dir nur einen Tipp geben: Halte nicht krampfhaft an etwas fest, was vielleicht nicht mehr da ist und überlege auch, was dir gut tut. Ich hoffe natürlich für dich, dass das alles nur eine Krise ist in der ihr steckt. Falls nicht, auch eine Trennung kann man überstehen und danach wieder glücklich sein. Alles gute!
gaga89
gaga89 | 10.07.2014
5 Antwort
Also verlassen kann sie mich nicht da sie angst hat allein zu sein. Ich meinte darauf "und wenn du einen besseren findest" ."Das wird wieder, sie brauche nur zeit" meinte sie. Da sie jetzt an ihrer Ausbildung und Fahrschule hängt was ihr sehr wichtig ist. Das hatte ich gar nicht so beachtet, denn sie muss ja schon seit 2 Monaten von Früh bis Abend arbeiten. und davor war ich in Elternzeit und wir gingen uns gegenseitig auf die Nerven, da wir nicht viel Möglichkeiten hatten um uns aus dem Weg zu gehen. Meine Hoffnung ist das es die ganze arbeit ist sowie die Elternzeit. Ich Werde jetzt das Wochenende bei jemand anderem verbringen. Und am Montag sehen was passiert außerdem sehen wir uns nächste Woche eh nur ne 1/2 Sunde am Tag. Das sollte erst einmal etwas Freiraum für uns beide bringen. Danach sehe ich weiter ob sich etwas geändert hat oder ob ich doch einen Schlusstrich ziehe!
ManuZI89
ManuZI89 | 11.07.2014
6 Antwort
Es gibt für mich eigentlich nur einen Grund eine Beziehung zu führen und das ist liebe. Alles andere baut sich darauf auf. Weil ich nicht alleine sein will führe ich keine Beziehung, dann suche ich mir eine wg. aber das man nicht alleine sein will und auch nicht alleinerziehend ist schon klar, aber dem "Partner" gegenüber einfach nur unfair. Liebst du sie denn noch? Oder ist es bei dir vll ehr die gemeinsame Vergangenheit und die Gewohnheit mit ihr zusammen zuleben? Auch das habe ich bei einer Freundin schon erlebt. Sie klammerte sich an eine längst gescheiterte Beziehung und ließ sich alles gefallen, wobei es ihr natürlich immer schlechter ging. Nachdem. Sie sich mal gefragt hat warum liebe ich ihn, was habe ich von einer Beziehung mit ihm wurde ihr langsam klar, dass auch sie ihn nicht mehr liebte und sich nur noch an die schöne Zeit und die Gefühle von damals klammerte.
Jacky220789
Jacky220789 | 11.07.2014
7 Antwort
Ich habe nach meinem ersten Sohn mit der Spritze verhütet und nie Probleme gehabt, seit der Geburt von meinem zweiten Sohn vertrage ich nichts mehr ... Weder Spritze noch Pille ... Ich habe bei beidem launisch und aggressiv reagiert, war total überempfindlich und ungerecht ... Lust auf Sex hatte ich auch absolut nicht, worunter eine Beziehung ja sehr leidet ... Meinem Mann war die extreme Veränderung auch direkt aufgefallen ... anfangs wollte ich es nicht einsehen, doch nun ... Wir haben nun alles weggelassen und uns vorzeitig für das dritte Kind entschieden, wie es danach weitergeht weiß ich noch nicht ... Aber definitiv keine Spritzen oder Tabletten mehr ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.07.2014
8 Antwort
@mamalicous danke das bestätigt meine Vermutung. Ich habe den verdacht dass jetzt dies auch wieder leicht zutrifft.
ManuZI89
ManuZI89 | 11.07.2014
9 Antwort
@Jacky220789 Seitdem raus kam dass sie mich nicht mehr liebt habe ich mich auch schon gefragt ob ich sie wirklich noch liebe. Und ja ich liebe sie wirklich. Auch wenn die letzte zeit nicht so dolle war. Ausschlaggebend war nicht die Vergangenheit mit ihr sondern einfach naja wie sie lacht und ihr lächeln. Sowie ihre ganzen kleinen Fehler die ich einfach süß finde. Und auch sonst so da gibt es noch einiges.
ManuZI89
ManuZI89 | 11.07.2014

ERFAHRE MEHR:

Depression oder nur die Hormone?
11.09.2013 | 6 Antworten
zuviel männliche Hormone
28.02.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading