Familie Probleme

Lina-D
Lina-D
16.05.2019 | 60 Antworten
Hallo Liebe Mamas

Ich habe mal eine Frage, und zwar. Geht es um meine Beziehung.

Mein Freund geht von Montag bis Freitag Arbeiten er fängt um 6 Uhr an und hat 18:30 Uhr Feierabend und bis er daheim ist 19:10 Uhr. Dann kommt er heim trinkt sein Caffee und isst etwas, und dann geht er auf die Couch und ruht sich aus. Und schaut dabei Fernsehe und spielt zwischendurch mit unserem 1 Jährigen Sohn. Und gegen 21:30 Uhr geht er dann hoch ins Bett. Und Samstag fährt mein Freund dann mit unserem Sohn zu seine Eltern von 10:30 Uhr bis 17 Uhr und das jeden Samstag. Und Sonntags sind wir alle drei Zuhause und machen nix.

Wenn ich mal fragen ob wir bei dem schönen Wetter Spazieren wollen. Ist die Antwort ... "ICH BIN MÜDE, , und diese Antwort bekomme ich jeden Sonntag wenn ich fragen. Was wollen wir machen ???

Das ganze Problem ist. Das mein Freund nix mehr mit uns als Familie macht.

Und ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe schon oft mit ihm versucht zu reden. Dann bekomme ich aber keine Antwort.

Wir schlafen seit 4 Monaten nicht mehr zusammen im Bett und im Bett läuft auch seit 2 Monaten nix mehr.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch tun soll.

Ich bedanke mich im Voraus :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

60 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Liebe Lina-D, wir hatten Dir ja schon in Deinem anderen Thread den Ratschlag gegeben, Dich zu trennen. Wenn die Gefühle erkaltet sind und zwischen Euch nichts mehr läuft hat es doch keinen Sinn mehr. Daß Dein Freund natürlich wenn er abends um 19.00 Uhr nach Hause kommt nicht mehr viel mit Eurem Sohn unternehmen kann ist nachvollziehbar. Erstens hat er dann selber knapp einen 14-Stunden-Tag hinter sich . Daß er dann abends total groggy ist, kann man verstehen. Eurer Sohn geht ja dann auch mit Sicherheit kurz darauf auch ins Bett. Da ist dann um diese Uhrzeit natürlich keine große Möglichkeit mehr für ihn, sich mit dem Kleinen zu beschäftigen. Was den Sonntag betrifft: Da sollte es auf jeden Fall möglich sein, mal etwas als Familie zu unternehmen und sei es nur mal ein Spaziergang im Zoo oder zum Spielplatz. Ich würde auch nicht JEDEN Samstag zu den Großeltern fahren. Man kann ja auch mal etwas anderes gemeinsam unternehmen. Da solltet ihr schon ein wenig flexibler sein, auf jeden Fall Dein Freund. Man kann verstehen, daß er froh ist, nach der anstrengenden Arbeit zuhause zu sein, aber ihr habt nunmal ein Kind, da muß man dann auch mal die Pobacken zusammenkneifen und mit der Familie etwas unternehmen. Wenn er wirklich auf stur schaltet würde ich ihm die Pistole auf die Brust setzen: Entweder er ändert sich und sein Verhalten oder es ist aus. So ist es ja ansonsten nur eine WG und keine wirkliche Liebesbeziehung zwischen einem Paar.
babyemily1
babyemily1 | 16.05.2019
2 Antwort
@babyemily1 Das habe ich auch alles gemacht aber ihn Interessiert es ihn nicht. Ich bin ja auch jetzt auf Wohnung suche schon.
Lina-D
Lina-D | 16.05.2019
3 Antwort
5 Tage die Woche je 12, 5 Stunden Arbeit macht über 60 Arbeitsstunden. Jede Woche. Stimmen Deine Angaben? Dazu noch die Fahrzeiten von jeweils 3/4 Stunden. Und Du wunderst Dich dass nichts mehr läuft? Dein Partner ist wenn das so stimmt maximal überlastet. Und sieht sich dann zuhause weiteren Forderungen ausgesetzt. Der läuft mit fliegenden Fahnen in den Burnout. Der kann schlicht nicht mehr. Informiere Dich über Burnout.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2019
4 Antwort
hat er eienn so weiten WEg zum Job? Unternimmst du alleine was oder sitzt du die ganze Woche auch nur zu Hause. von einem Burnour würde ich wegen 60 std die Woche nicht gleich reden, das bekommt man nur, wenn man davon gestresst ist. ich kenne viele Menschen die mehr arbeiten und trotzdem noch Lust auf Freiziet oder geminsamkeit haben. Wesahlb gehst du nicht mit zu seinen Eltern. da ist doch mehr nicht okay bei euch
eniswiss
eniswiss | 17.05.2019
5 Antwort
@eniswiss Ich würde auch nicht lediglich wegen längerer Arbeitszeiten auf ein BO tippen, sondern in diesem Fall, weil er ja weitere Anzeichen hat, Lustlosigkeit, nichts mehr außer Job, nur noch mit Kind zu seinen Eltern, sexuelles Desinteresse. Ich kenne nicht viele bzw. gar keine Menschen, die mehr als 62 Stunden pro Woche arbeiten. Wer wäre das? Vielleicht Ärzte?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2019
6 Antwort
Ach Du bist das. Das Bild ändert sich gerade entscheidend, nach Lesen Deiner anderen Frage. Und zwar entscheidend. Dein Freund ist der, der sich weigert, sich finanziell angemessen am Haushalt zu beteiligen. Und das, wie ich nun lese, trotz eines 62 Stunden Jobs, bei dem er doch ordentlich verdienen müsste. Und der lässt Dich trotz Epilepsie permanent komplett alleine und wenn er dann da ist bockt er sich ein. Da kannst Du doch wirklich besser richtig alleine leben. Denn eine Unterstützung hast Du durch ihn nicht, Freude auch nicht. Bist Du sicher, dass er wirklich so lange Arbeitszeiten hat? Was arbeitet der denn so? Nachdem ich nun beide Threads zusammengebracht habe: Hau da ab so schnell es nur möglich ist. Wenn es nicht sofort geht, nutze die Zeit um das vorzubereiten. Ist ja unsäglich, der Typ! Da musst Du auch nicht mehr groß sprechen, das musst Du akzeptieren. Er ist so und er wird auch so bleiben. Der lässt Dich am ausgestreckten Arm verhungern. Ist doch kein Leben so für Dich! Boah. Das regt mich gerade auf. Wohlgemerkt: Nur diese eine Frage, da bliebe ich bei der BO Vermutung. Aber zusammengenommen: Ein Arsch. Ist es nicht wert, dass Du Dich weiter mit abgibst. Achte auf Dich. Alles Gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2019
7 Antwort
@GollumXXL Hallo. Der arbeitet in als LKW Fahre
Lina-D
Lina-D | 17.05.2019
8 Antwort
@Lina-D Inland oder international?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.05.2019
9 Antwort
Der Job als Brummifahrer kann wahnsinnig anstrengend und belastend sein. Der ständige Termindruck, dauernde Konzentration beim Fahren, das Auf- und Abladen der Ware usw. Daß Dein Freund abends dann geschafft nach Hause kommt, dafür sollte man Verständnis haben. Brummifahren ist echt kein leichter Job. Wo ich Dir wirklich zustimme: Am WE sollte er schon bereit sein, mal etwas mit seiner Familie zu unternehmen. Man kann nicht immer nur JEDEN Samstag bei den Schwiegereltern hocken. Das würde mich auch mit der Zeit nerven, so nett die Schwiegereltern auch sein mögen und so angenehm das dann für ihn auch ist, weil ja dann Oma und Opa sich um den Kleinen kümmern und er chillen kann. Aber ab und zu mal raus aus dem Trott muß einfach mal sein.
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
10 Antwort
@babyemily1 Das sehe ich ja auch so. Unter der Woche kann er sich ja aus ruhen da muss er ja nix machen. Nur halt mal am Wochenende.
Lina-D
Lina-D | 17.05.2019
11 Antwort
@GollumXXL Bei uns so im Wetteraukreis
Lina-D
Lina-D | 17.05.2019
12 Antwort
Naja, unter der Woche "ausruhen" ist ja nicht wirklich drin. Logisch, daß er sich auf´s WE freut. Aber es kann dann natürlich nicht nur nach seiner Nase gehen. Daß man mal auch zuhause bleibt oder "nur" zu den Schwiegereltern ist ja okay, aber ab und zu muß auch mal ein Tapetenwechsel sein. Das ist auch ganz normal. Immer nur der gleiche Trott führt über kurz oder lang zu großen Spannungen in der Familie. Er muß auch im Kopf haben, daß Du die ganze Zeit über zuhause sitzt, er ist unterwegs. Ich würde an Deiner Stelle aber auch mal überlegen, vielleicht mal zu einer Spielgruppe mit dem Kleinen zu gehen oder andere Unternehmen machen . Das kann man auch alleine und das geht auch unter der Woche. So kommst Du auch mal raus und mußt nicht nur drauf warten, daß Deine "Couchpotatoe" sich am WE herablässt mit Euch etwas zu machen. Natürlich verstehe ich, daß Du als Familie mal etwas unternehmen möchtest. Da würde ich wie gesagt ihm wirklich klarmachen, daß - wenn er weiterhin auf diesem eintönigen WE-"Vergnügen" besteht - die Familie auf´s Spiel setzt. Vielleicht versteht er dann, was er riskiert, wenn er sich nicht mal aufrafft.
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
13 Antwort
@babyemily1 Ich bin Unter der Woche weg mit meinem Sohn auch obwohl ich müde bin und es mir nicht gut geht.
Lina-D
Lina-D | 17.05.2019
14 Antwort
Was unternimmst Du denn so wenn ich fragen darf? Du bist müde? Dann nutz die Zeit wenn der Zwerg schläft und leg Dich auch hin. Laß den Haushalt liegen und ruh Dich aus. Das ist wirklich eine Sache des Timings und der Konsequenz. Schläft der Kurze, darf Mama auf jeden Fall mal die Füße hochlegen und sich auch mal ausruhen. Wir Mamas meinen immer, wir müssen dann in dieser Zeit zu einem wahren "Putzmonster" mutieren und den Haushalt dann wie wahnsinnig perfekt herrichten. Die Latte ist dann von uns selber so hoch gelegt, daß selbst ein Stabhochspringer in Weltklasseform sie nie erreichen könnte. Wenn es Dir nicht gut geht, dann geh zum Arzt und lass Dir helfen. Man muß nicht leiden als Mama und hat das Recht darauf, auch mal an sich zu denken.
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
15 Antwort
@babyemily1 Ich treffe mit mit Freuden die selber Kinder haben im gleichen Alter wie mein Sohn dann gehen wir zusammen in eine Spielgruppe und dann treffen ich micht mit meiner Mutter und wir gehen zusammen mal in ein Park oder Spielplatz. Und dann gehe ich mal auch alleine Spazieren
Lina-D
Lina-D | 17.05.2019
16 Antwort
Dann hast Du ja da schon mal unter der Woche etwas, wo Du mal rauskommst. Vielleicht solltest Du auch mal etwas machen, was nur FÜR DICH ist, z.B. einen Kurs besuchen oder zur Abendschule gehen oder einen Sport ausüben. Könnte nicht vielleicht Deine Mom in der Zeit dann auf den Kleinen aufpassen, so daß Du auch mal Zeit für Dich dann hast?
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
17 Antwort
@babyemily1 Das möchte mein Freund nicht
Lina-D
Lina-D | 17.05.2019
18 Antwort
Wie bitte???? Das möchte Dein Freund nicht? Was soll das denn? Du bist doch wohl erwachsen und über 18 oder? Ist er Dein Vater? Nein! Also entscheidest DU und nicht er! Wenn Du Dich weiterbilden oder zum Sport gehen möchtest, dann gehst Du! Ob ihm das gefällt oder nicht! Wir leben doch nicht in den 50er Jahren, wo die Herren der Schöpfung das Sagen hatten. Da würde ich ihm mal schön den Kopf waschen! Du bist doch nicht sein Eigentum, sondern eine eigen- und selbstständige junge Frau und entscheidest selber, was für Dich gut ist. Ihr seid ja noch nicht mal verheiratet und selbst dann hat er darüber nichts zu entscheiden. Man kann zwar drüber reden, aber die letzte Entscheidung triffst Du dann selber!
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
19 Antwort
Und warum sollte Deine Mom nicht auf den Kleinen aufpassen? Sie ist genauso die Oma von dem Kleinen wie seine Mom. Sie kann ihn doch dann auch mal eine kurze Zeit nehmen und Du kannst dann in dieser Zeit etwas für Dich tun. Zum Frisör gehen, Nägel machen lassen, schwimmen gehen, Freundinnen treffen mal ohne Kind, bummeln gehen für Dich selber, einen Kurs besuchen, Sport treiben und vieles mehr. Man ist ja schließlich nicht nur Mama, sondern auch noch eine Frau und hat noch eigene Interessen.
babyemily1
babyemily1 | 17.05.2019
20 Antwort
@babyemily1 Ja egal was ich sage und egal um welche Themen es geht er zickt nur ist mit allem unzufrieden und dankbar das geht jeden Tag so
Lina-D
Lina-D | 17.05.2019

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Familie mit einem Gehalt?
12.12.2012 | 24 Antworten
Als was arbeitet ihr?
09.08.2012 | 20 Antworten
Meine Schwägerin
25.11.2011 | 9 Antworten
Schwägerin eifersüchtig
26.03.2011 | 6 Antworten
Familie mischt sich zu sehr ein Hilfe
26.04.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading