Vater meines kindes

Frage von: Paula|Heide
10.11.2017 | 11 Antworten
Wer hat auch schon erlebt das die Anziehung zum expartner nie wirklich nachgelassen hat?
Wir sind fast 4 Jahre getrennt. Fühle mich aber immer noch hingezogen. Wir verstehen uns gut und haben auch Spaß wenn wir Zeit miteinander verbringen.
Nun hatte er 3 Jahre eine Freundin aber immer Anspielungen gemacht in meine Richtung. Die ganzen 4 Jahre. Jedoch hab ich es ignoriert. Ich war ebenfalls in einer Beziehung 3 jahre lang. Nun hat er mir vor kuzen gesagt das zwischen den beiden schluss ist. Ich habe (wirklich) rein freundschaftlich ihm unsere Couch angeboten. Da er beim bund ist und ich weiß das er sonst nirgends unterkommen könnte. Nun sagte er mir das er gerne eine neue chance bei mir hätte...
Ich äußerte meine Bedenken das dies alles nur sexueller natur sein könnte oder aus Einsamkeit. Aber er verneinte und wies mich auf die Anspielungen hin...
Ich bin nun völlig überfordert...einerseits ist er der vater meines kindes...ich fühle mich zu ihm hingezogen und wir verstehen uns besser denje...anderseits ...ist es vielleicht nur sein Wunsch nach Familie?
Nach nähe?
Ich bin restlos überfordert gerade mit der Situation.

» Alle Antworten anzeigen «

14 Antworten
Ich-werde-irre | 12.11.2017
1 Antwort
Hast du nicht vor ein paar Tagen in einem anderen Forum gefragt, ob "wir" unseren Expartner für einen gewissen Zeitraum in die Wohnung aufnehmen würden? Da wurde mehrfach nach eurem Verhältnis gefragt und du hast betont, dass es da definitiv kein Interesse von beiden Seiten gibt und für dich keine erneute Beziehung in Frage kommt. Hmmmm.... Diese Wendung kommt jetzt aber plötzlich. Deshalb würde ich mir da wirklich Zeit geben, um mir meiner Gefühle sicher zu sein. Vielleicht ist es auch nur ein Strohfeuer oder sexuelle Anziehung? Lass die Zeit für euch arbeiten, geh es langsam an. Viel Glück!
130608 | 10.11.2017
2 Antwort
hm...irgendeinen Grund muss es ja gegeben haben , dass Ihr Euch damals getrennt habt....? er hatte 3 Jahre eine Freundin und hat ! immer ! Anspielungen in Deine Richtung gemacht....seiner Exfreundin gegenüber ist das aber nicht fair ....da hätte er sich schon viel eher trennen können... schwierig ist es einen Rat zu geben ...denn letztendlich entscheidet das Herz...wobei der Verstand nicht in die Hose rutschen sollte....und Deine Bedenken wegen sexueller Natur oder Einsamkeit...das ist Deine Entscheidung ...wenn Du Dir nicht sicher bist , dann warte einfach ab , wie sich Eure Beziehung weiter entwickelt...
Steff201185 | 10.11.2017
3 Antwort
Wenn ihr doch beide Gefühle äußert, ist es sicher ein Versuch wert :-) Ich denke wie meine Vorredner, gehe es langsam an. Da ihr gerade eh unter einem Dach wohnt sehr ihr euch ja zwangsläufig ja doch regelmäßig. Sicher kann man dich nie sein, aber es nicht zu versuchen würde einen glaub ich innerlich auch zerreißen. Euer Junior wird sich sicher freuen. :-) Ich wünsche euch einen tollen Neustart.
Paula|Heide | 10.11.2017
4 Antwort
Verflixtes ding ^^ Aber dein Vorschlag ist gut :)
Schnurpselpurps | 10.11.2017
5 Antwort
Achsooo. Jo, kenne ich... das mit dem Browser jetzt ;-)
Paula|Heide | 10.11.2017
6 Antwort
Sry durch die browser Aktualisierung muss es das 2x gepostet haben.
Schnurpselpurps | 10.11.2017
7 Antwort
Ähm...ja, das schriebst Du bereits. Ob Du mit ihm im Bett landest, bestimmst Du ja selbst.
Paula|Heide | 10.11.2017
8 Antwort
Ehrlich gesagt hab ich riesige angst das wir im bett landen könnten und ich verletzt werde. Was ist wenn ich nur das naheliegende bin? Ich bin total verwirrt...ich empfinde noch etwaa. Wollte es mir wohl nie eingestehen. Aber zur Zeit habe ich so eine hohe mauer...ich habe angst vor Verletzungen. Unser Kind kennt uns nur getrennt. Weil wir uns getrennt haben als et 7 monate alt war. Das sind meine 2ten bedenken...wie ergeht es unseren sohn wenn es zerbricht? Ich bin von zweifeln geplagt...er will es mir gern beweisen. Habe zusätzlich angst meine chance einer familie sausen lasse... Ich sag ja ich bin restlos überfordert ^^
Schnurpselpurps | 10.11.2017
9 Antwort
Ich denke, Du fährst gut, wenn Du ihm zwar eine Chance gibst, diese jedoch zunächst mal keine sexuelle Komponente beinhaltet. Vorsichtige Wiederannäherung im Sinne von Liebe und Beziehung. Geht er darauf nicht ein, weil er dringend mit Dir ins Bett will, dann hast Du schnell die Klarheit und kannst dies ablehnen. Lässt er sich drauf ein und hat jetzt mal ein paar Monate Geduld, dann will er Dich / euch ganz. Schätze ich.
Paula|Heide | 10.11.2017
10 Antwort
Ehrlich gesagt hab ich riesige angst das wir im bett landen könnten und ich verletzt werde. Was ist wenn ich nur das naheliegende bin? Ich bin total verwirrt...ich empfinde noch etwaa. Wollte es mir wohl nie eingestehen. Aber zur Zeit habe ich so eine hohe mauer...ich habe angst vor Verletzungen. Unser Kind kennt uns nur getrennt. Weil wir uns getrennt haben als et 7 monate alt war. Das sind meine 2ten bedenken...wie ergeht es unseren sohn wenn es zerbricht? Ich bin von zweifeln geplagt...er will es mir gern beweisen. Habe zusätzlich angst meine chance einer familie sausen lasse... Ich sag ja ich bin restlos überfordert ^^
SuseSa | 10.11.2017
11 Antwort
Eigendlich ist das doch prima. Aber du solltest dir evtl die Gründe warum die Beziehubg beim ersten Mal zerbrochen ist nochmal in Erinnerung rufen und überlegen, ob es wieder so laufen könnte, oder ob sich die Rahmenbedingungen verändert haben und ein evtl zweiter Versuch unter einem besseren Stern stehen könnte. Hey, und wenn es nur sexueller Natur sein sollte, why not. Ihr seid gerade doch beide nicht in einer Beziehung. Das könbn ihr dann doch ganz gelassen herausfinden. Deine Bedenken finde icj aber vernünftig. Ein zweiter Versuch muss gut überlegt sein und sollte nur gewagt werden, wenn der erste Versuch und die Gründe des Scheiterns gut aufgearbeitet sind, denn sonst besteht die Gefahr das euer Kind eine Trennung von Mama und Papa zweimal erleben muss. Wünsch dir alles Gute.

Kategorie: Partnerschaft

Lese Fragen aus diesen Unterkategorien (einfach anklicken):
asd