An alle Frauen, die mit den Lügen ihres jetzigen Mannes/Partners..

SusannaHD
SusannaHD
13.04.2013 | 21 Antworten
... noch immer zu kämpfen haben.
Ich habe immernoch damit zu kämpfen, dass mein Freund mich ziemlich lange belogen hat. Er sagt immer, er wollte mich nicht verlieren, ja, dass verstehe ich aber es war einfach mir nicht fair gegenüber =(

Also wir sind 2 jahre zusammen, davon wusste ich ein jahr nicht, dass er noch verheiratet ist und 2 kinder hat. Ja, ich hätte mich trennen können, als ichs erfuhr aber nach einem jahr , sich trennen, ich liebte ihn nunmal sehr und habe mir extra in der neuen stadt eine ausbildung gefunden... es war damals in jungen jahren eine arangierte Ehe mehr oder weniger, seine eltern gaben zu, dass sie ihn dazu gezwungen haben zu heiraten und auch die kinder, die später entstanden waren nicht ohne einfluss anderer von ihm herbeigewünscht, angeblich... er sagt er liebt die kinder nicht, er kennt nichtmal deren geburtstag, er kann sie nicht lieben... das zu hören, tut mir auch wiederum weh, wenn man sowas hört klingt es einfach herzlos aber andererseits, mich hatte auch niemand gefragt, ob ich damit einverstanden bin, dass er bereits kinder hat..man will halt die einzige sein, versteht ihr, was ich meine???? Ich bin jetzt schwanger, ich weiß, ich muss das jetzt einfach akzeptieren, wenn ich ihn liebe oder verlassen, wenn ich damit nicht leben kann....es kommt halt bei mir immer alles hoch, jede einzelne lügen und ich hasse lügen nunmal über alles
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Oh je, das ist echt ein hartes Brot und eine schwere Basis für eure Partnerschaft. Denn Vertrauen ist ja einer der Grundsteine für eine Beziehung. Hast du denn eine Idee was er machen kann, damit du ihm vertrauen und glauben kannst was die zukunft angeht? Denn das wird ja in deinem kopf immer drin sein - hat er wirklich die Wahrheit gesagt, kann ich ihm glauben und vertrauen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2013
2 Antwort
wenn er angelblich gezwungen wurde...und auch sonst diese frau und auch die kinder nicht liebt...NIE GELIEBT HAT -warum hat er dann so lange geschwiegen und es verheimlicht ? er hätte doch von anfang an sagen können, das es eine zwangsehe war. ich hasse auch nichts mehr als lügen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2013
3 Antwort
@mama-pucki Hey pucki, dass ist ja genau mein Problem mit dem Vertrauen jetzt. Für mich ist einfach nicht nachzuvollziehen, wie sowas passieren kann, heiraten, dann zwei Kinder und nie gewollt, ja jetzt, wo ich seine Familie kenne, weiß ich, dass niemand mit ihr wirklich klar kam und er sie wikrlich nicht geliebt hat, weil sie so ein intriganter Mensch ist, der vor dir etwas so sagt und hinterum rammt er dir das messer rein, naja anderes thema... ich mache ihm halt immer vorwürfe, warum er nicht gefälligst aufgepasst hat, dass da keine kinder entstanden sind, erstens können einem jetzt die kinder leid tun, die ältere 4 oder 5 jahre, bin mir nicht sicher, hängt sehr stark an ihm, ich verbiete ihm nicht, dass er die kinder kann, er will es aber auch selbst nicht, jetzt stellt sich wiederum die frage für mich, will er sie wegen mir nicht sehen, weil er trotzdem merkt, dass es mich innerlich zerfrisst deswegen, oder weil er es einfach nicht möchte, weil er nichts empfindet für die kinder
SusannaHD
SusannaHD | 13.04.2013
4 Antwort
Er behauptet das letztere, aber könnt ihr euch sowas vorstellen... ich frag ihm immer, verdammt man, du weißt wie man kinder zeugt, wie kommt dass, das passiert ist, wenn du sie nie geliebt hast.... er meinte das ist passiert durch körperliche gewalt ihm gegenüber, extremen druck von außen, er hatte keine möglickeit gesehen, sich dem zu wiedersetzen.. wie gesagt, die familie der noch frau, scheidung steht an, ist wikrlich etwas heftig drauf...könnt ihr euch sowas vorstelllen?
SusannaHD
SusannaHD | 13.04.2013
5 Antwort
@ anni, er sagt, hätte er es mir gesagt, dass er verheitatet ist und zwei kinder hat, wäre ich nie auf ihn eingegangen... ich kann jetzt selber nur spekulieren, was mir halt genommen wurde, ist die entscheidung, will ich mich mit dem mann weiterhin treffen, auch wenn er bereits verheiratet war und kinder hat, dass ist das, was mich quält
SusannaHD
SusannaHD | 13.04.2013
6 Antwort
@SusannaHD ja ...vorstellen kann ich mir vieles. ob es dann auch wirklich so ist, bleibt im raum stehen. es kann durchaus möglich sein, das er extrem unter druck stand. das allerwichtigest sind im moment die kinder. du schreibst, das ein kind stak an ihm hängt. dann sollte dieses kind auch ein recht auf den vater bekommen. das a und o wären jetzt für mich die kinder. da muss eine lösung gefunden werden. er hat ein recht darauf...und die kinder sowieso. wenn du ihn liebst und du dir seiner liebe auch hunert prozent sicher bist, dann steh hinter ihm und hilf ihm alles ins reine zu bringen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2013
7 Antwort
@anni184 ich habe schon mit ihm geredet, er will es einfach nicht das kind sehen. er sagt immer, er sieht in dem kind, seine noch frau, die er über alles hassen tut, es weiß halt niemand welche körperliche und psychische gewalt ihm da angetan wurde, er sagt, es waren immer andere mesnchen. die auf ihn aufgehetzt worden sind... er fragt mich, was würdest du tun, wenn dir eine knarre an den kopf gehalten wird :S ich sag zu ihm weglaufen, es melden, iwas muss man doch tun können ... oder kann man dermaßen unter druck stehen, einfach nichts zu tun
SusannaHD
SusannaHD | 13.04.2013
8 Antwort
oje....wer wiß was der arme kerl mitgemacht hat.vielleicht wär für euch beide jetzt eine paartherapie das beste um mit dieser situation klar zu kommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2013
9 Antwort
@SusannaHD Oh Gott, das will ich mir echt nicht vorstellen. Irgendwie will ich aber auch nicht in seiner Haut stecken... Also wenn ich mit so überlege - er wollte die Ehe nicht. Vielleicht wurde ihm ja wirklich Gewalt angedroht sobald er selber verhütet , dass hätte sie ja 'petzen' können. Wenn unter so einer Vorraussetzung Kinder entstehen, kann ich mir schon vorstellen das er sie nicht lieben kann/will weil die Kinder ihn ja immer wieder an diese gezwungene Ehe erinnern. Klar die Kinder können da nix für, aber für ihn scheinen sie eine psychische Belastung zu sein. Habt ihr mal über eine Psychotherapie für ihn nachgedacht?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.04.2013
10 Antwort
sicher is das keine Kleinigkeit die er dir verschwiegen hat, aber ich könnt ihm da wahrscheinlich nich ma nen großen vorwurf draus machen und gleich die ganze Vertrauensbasis und somit auch die Beziehung in frage stellen..ich mein, wer, grade welcher mann, gibt denn gerne zu zu sowas gezwungen geworden zu sein? er hat an der ganzen Sache auc stark zu knabbern und schämt sich ggf für all das was war und was die mit ihm gemacht haben, wogegen er sich so ohne weiteres nich wehren konnte.. weglaufen wenn ihm einer ne knarre an den kopf hält? wer so skrupellos is, der würde höchstwahrscheinlich auch eiskalt abdrücken, wenn ein Fluchtversuch erfolgen würde..und dann? und um dem zu entgehen, fügte er sich, weil er, wies ja normalerweise der fall is, an seinem leben hängt. mach ihm da keine vorwürfe, quetsch ihn nich ständig zu der Sache aus und stell nich gleich komplett ihn, euer vertrauen und damit eure ganze Beziehung in frage..das bringt sowieso nichts, außer früher oder später die
gina87
gina87 | 13.04.2013
11 Antwort
Trennung...sucht euch gemeinsam hilfe..ich denke, dass was ihm passiert is, was ihm angetan wurde usw., bringt man nich mal eben mit gemeinsamen reden seiner neuen Freundin aus der welt und danach is wieder alles friede Freude Eierkuchen, als wenn nie was gewesen wäre.. in erste Linie geht's jetzt erstma darum, dass er das erlebte aufarbeiten kann, bevor er evtl. den kontakt zu seinen beiden kindern sucht..erstma muss er mit dem erlebten fertig werden, damit er die kinder ggf aus anderer sicht sehen kann und begreifen kann, dass die für die ganze scheiße die mit ihm abezogen wurde, nichts können..und wenn er sie trotzdem nich sehen will, dann is das auch kein Weltuntergang, auch wenns evtl. für die kinder scheiße is..lieber nen ehrlichen aufrichtigen vater, als jemand, der wieder zu irgendwas gezwungen wird, was er partou nich will oder? sollten die kinder dann irgendwann den kontakt mal suchen wenn sie alt genung sind und auch alt genug sind um zu verstehen, kann er ja erzählen was
gina87
gina87 | 13.04.2013
12 Antwort
seinerzeit mit ihm gemacht wurde und trifftige gründe nennen, die ihm am kontakt zu den beiden gehindert haben..entweder sie haben Verständnis dafür oder nich...auch da kann man dann niemanden zwingen, nur der Tatsache wegen, dass es vater und kinder sind.. was nich is, is eben nich...erzwingen kann man nunmal nichts..
gina87
gina87 | 13.04.2013
13 Antwort
Lass dich mal drücken. Daa ist wirklich eine Story, die ich vorher noch nie gehört habe. Die beiden Kinder können da nichts für, das solltest du ja wissen und ihm auch klar machen. Ich muss dir ehrlich sagen, dass ich bei solch einer lüge meinen Freund verlassen hätte. Boah, das ist echt kompliziert. Ich verstehe dich, dass dich die lügen ankotzen. Wer will schon angelogen werden? Ihr müsst euch echt mal richtig aussprechen. Und mit der Therapie, was die Mädels vormir schon schrieben, könnte man vllt besser damit umgehen. Lass dich aber auch nicht zu sehr stressen, denk auch an dein würmchen im bauch. Alles gute!
isi_maus
isi_maus | 13.04.2013
14 Antwort
"Man will halt die Einzige sein." Mir kommt es nicht so vor, als wenn du jemals damit einverstanden sein wirst, dass er vorher schon einmal eine Familie gegründet hat. Und diese Geschichte erinnert mich an das was ich gerade erlebe, nur bin ich auf der anderen Seite. Der Vater von meinem Kleinen hat mich total verarscht. Erst vor Kurzem musste ich heraus finden, dass er schon verheiratet war und mit dieser Frau drei Kinder hat. Mich stellt er vor dieser Frau als "Fehler" da und er hat ihr lustige Geschichten davon erzählt, wie ich ihn doch gezwungen habe, mit ihm zu schlafen und er das Kind ja gar nicht will. Die Frau hatte sich nämlich mit mir in Verbindung gesetzt und mich gefragt, ob die Geschichten stimmen. Nur bei mir versucht er alles, damit er wieder bei mir und seinen Sohn sein kann. Es stimmt alles hinten und vorne nicht, was er uns beiden Frauen auf die Nase binden wollte. Jetzt hat er beide Frauen verloren. Selbst schuld. Überlege dir genau, ob du deinem Partner überhaupt
schnullemumse
schnullemumse | 13.04.2013
15 Antwort
noch trauen kannst. Wenn eine Beziehung mit einer Lüge anfängt, ist das kein guter Start.
schnullemumse
schnullemumse | 13.04.2013
16 Antwort
Wie siehst du das denn? Wärst du tatsächlich nicht mit ihm zusammen wenn du die wahrheit gewusst hättest? Ich finde das zwar ziemlich krass das er so über seine kinder redet und das er nicht verhütet hat und auch das er zu eienr ehe gezwungen wurde. Er kön nte seine kinder wenn er die ja doch nicht will zur Adoption freigeben damit verliert er alle rechte gibt aber auch alle pflichten ab. Und eine exfrau naja finde ich persönlich jetzt nicht so arg schlimm. Was ich viel schlimmer finde ist das er gelogen hat. Keine Ahnung wie damit jetzt umgeht.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 13.04.2013
17 Antwort
Er wird dich auch weiterhin belügen. Menschen ändern sich nicht.
susepuse
susepuse | 16.04.2013
18 Antwort
Susepuse, ja Menschen ändern sich nicht, wenn Ihnen etwas egal ist und sie Konsequenzen nicht abschätzen, können und wollen. Schade, dass du so voreingenommen bist und nicht objektiv denken kannst. Ach und zu der anderen dämlichen Aussage von dir, ja er hat noch andere Hobbys außer deiner Meinung nach nur Kinder zu zeugen und mir tut es für dich Leid, dass du zu inkompetent bist erst mal alles durchzulesen, bevor du urteilst und etwas aus freiem Himmel niederschreibst. Aber weiß du was, ich mach mir nichts aus Menschen, wie dir, du bist einfach nur zu bemitleiden, dass du deinen Frust hier ablassen musst. Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Tag :)))
SusannaHD
SusannaHD | 16.04.2013
19 Antwort
@SusannaHD Ich hab kein frust Aber du mit deinem leben
susepuse
susepuse | 16.04.2013
20 Antwort
Ich bin gerade zu deinem Problem gestoßen und möchte mich dazu äußern! Ich möchte von mir erzählen und euch ein Einblick verschaffen was die sch*** alten TÜRKISCHEN Köpfe noch so insich haben! Ich bin nun 28 und habe eine UNGEWOLLTE Ehe mit 3 Kindern hinter mir! Und ja, ich wurde auch zu etwas hereingezogen was ich nie wollte. Das stimmt vollkommen, dass es durchaus möglich ist das er von mehreren mit Waffengewalt und vielleicht sogar Prügel gezwungen wurde. Wenn ich jetzt von meiner Geschichte erzähle, muss ich an die GRAUENHAFTE Zeit denken. Deine Mann/Freund kann ich verstehen. Ich wünsche es keinem Menschenseele auf dieser Welt, zu so etwas gezwungen zu werden. Man hat nicht viel Auswahl.Entweder man vollbringt das, was verlangt wird oder man wird eiskalt abgestochen und im Wald vergraben. So etwas passiert mehrmals im Jahr.Und man hat wirklich keine Chance sich zu wiederstellen! Sie finden dich immer und überall. Die Polizei unternimmt dann etwas, WENN es bereits zu spät ist.
bairscan184
bairscan184 | 23.04.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Tochter 6.Jahre hintergeht und lügt
25.06.2014 | 12 Antworten
Lügen um zu sparen?
09.08.2013 | 28 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading